+++ EILMELDUNG +++ Lage noch unklar Schussabgabe durch Polizeikräfte in Köln-Ehrenfeld – eine Person schwer verletzt

+++ EILMELDUNG +++ Lage noch unklar Schussabgabe durch Polizeikräfte in Köln-Ehrenfeld – eine Person schwer verletzt

Entlastung vor Bayern-KracherMehr FC-Optionen: Baumgart begrüßt zwei Trainings-Rückkehrer

Steffen Baumgart geht mit Händen in den Taschen über den Trainingsplatz beim 1. FC Köln.

Steffen Baumgart, hier am 30. Oktober 2023 im Training des 1. FC Köln, begrüßte am Montag (20. November) zwei Rückkehrer auf dem Rasen am Geißbockheim.

Steffen Baumgart darf sich über mehr Kader-Optionen vor dem Heimspiel des 1. FC Köln gegen Bayern München freuen. Im Training am Montag waren zwei Rückkehrer wieder dabei.

von Béla Csányi (bc)

Zwei Rückkehrer an Bord! Mit verbesserter Personallage ist der 1. FC Köln nach dem langen freien Länderspiel-Wochenende in die Vorbereitung auf den Bundesliga-Kracher gegen den FC Bayern gestartet.

Der Meister aus München gastiert am Freitag (24. November 2023, 20.30 Uhr/DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de) im Rhein-Energie-Stadion. Bei einer Niederlage würde der FC vorläufig wieder die Rote Laterne von Union Berlin übernehmen, hofft daher auf eine Überraschung gegen die Stars von Trainer Thomas Tuchel (50).

Trainingsplatz beim 1. FC Köln füllt sich zu Wochenbeginn wieder

Helfen soll dabei auch wieder Routinier Mark Uth (32), dem die freien Tage gelegen kamen: Nach leichten muskulären Beschwerden und dem verpassten Testspiel bei der SpVg. Porz (8:0) steht der Spielgestalter seit Montag (20. November 2023) wieder auf dem Trainings-Rasen am Geißbockheim.

Alles zum Thema DFB

1
/
4

„Wir wissen, womit er zu kämpfen hat, dann lieber mal einen Schritt zurückgehen. Der Körper hatte sich gemeldet“, hatte Trainer Steffen Baumgart (51) vergangenen Dienstag erklärt, als Uth die Einheit vorzeitig beendet hatte. Für die Bayern ist er jetzt definitiv wieder eine Option.

Als zweiten Neuling nach zwischenzeitlicher Pause begrüßte Baumgart am Vormittag auch Rechtsverteidiger Rasmus Carstensen (23), der in den vergangenen Spielen gegenüber Benno Schmitz (29) die Nase vorn hatte.

Der Däne war vergangene Woche weder im Teamtraining noch beim Porz-Test dabei, absolvierte nur ein individuelles Programm. Jetzt nahm auch er an der Seite seiner Kollegen die Vorbereitung auf das Flutlicht-Heimspiel auf. Davie Selke (28) hatte zwar beim Porz-Test als Vorsichtsmaßnahme ausgesetzt, war beim Training zuvor aber dabeigewesen.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Neben den weiterhin abgestellten Nationalspielern Florian Kainz (Österreich), Mathias Olesen (Luxemburg), Eric Martel und Jan Thielmann (beide DFB-U21) war mit Jacob Christensen (22) lediglich ein Feldspieler verletzungsbedingt nicht dabei. 

Der in der Bundesliga noch einsatzlose Mittelfeldspieler arbeitet aktuell seinen Rückstand nach Bänderdehnung im Knie auf, spulte am Montag ebenso wie Ersatzkeeper Philipp Pentke (38) ein individuelles Programm im Reha-Bereich ab.