Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Düsseldorf-Ultras beklauen Kölner Bands Nach Brings: Auch Höhner reagieren auf Eklat

Neuer Inhalt (2)

Die Fans von Fortuna Düsseldorf präsentierten im Derby gegen Köln eine riesige „Azteken-Choreo“.

Düsseldorf – Was wäre ein Derby ohne enthusiastische Fans und Choreos? Klar: Deutlich weniger emotional. Auch bei der Partie des 1. FC Köln in Düsseldorf (2:0 für Fortuna) gab es Spektakuläres auf den Rängen zu sehen.

So präsentierten die Heim-Fans ein riesiges „Azteken-Banner“ mit Meisterschale und dem Düsseldorfer Löwen – in der rechten Hand hielt der ein Fohlen, links einen Geißbock.

Düsseldorf-Ultras provozieren mit Diebesgut

Das war ein „netter“ Gruß an die Rheinland-Rivalen Gladbach und FC.

Doch ein weiteres Detail sorgte für heftigen Wirbel: So zeigten die Düsseldorfer auch „besondere“ Trophäen: Am Geißbock baumelten zwei Kölner Nummernschilder.

Neuer Inhalt (2)

Auf den Rängen präsentierten die Düsseldorfer diese zwei gestohlenen Nummernschilder.

EXPRESS weiß: Diese waren zuvor von den Bussen der Kölner Kult-Bands Höhner und Brings gestohlen worden. Im Falle der Höhner bei einem Konzert in Neuss am 2. Oktober.

Am Sonntagabend veröffentlichten Brings auf ihrer Facebook-Seite ein Video-Statement. Frontmann Peter Brings erklärt in dem Clip, dass die Nummernschilder bei einem Konzert in Düsseldorf vor einem Jahr entwendet worden waren. 

Der Musiker nimmt's allerdings mit Humor: „Das ist doch zehnmal besser, als sich gegenseitig auf die Fresse zu hauen. Oder Bengalos im Fußballstadion durch die Gegend zu schmeißen.“

Höhner schießen zurück

Inzwischen haben auch die Höhner sanft zurückgeschossen, schließlich will man es sich ja nicht beim Düsseldorfer Publikum verscherzen: „Nachdem uns und den lieben Kollegen von Brings im Rahmen des Derbys dieses kleine Malheurchen mit den Kennzeichen unserer Bandbusse passiert ist, war es nun an der Zeit, uns endlich ein neues, viel besseres Nummernschild zuzulegen. Ein herzliches Alaaf nach Düsseldorf“, schrieb die Band auf ihrer Facebook-Seite und postete dazu ein Foto mit dem Kennzeichen „D-OM 4711".

Höhner (1)

Die Antwort der Höhner.

Das komplette Video sehen Sie hier:

Lesen Sie hier: Stimmen zur Derby-Pleite des 1. FC Köln bei Fortuna Düsseldorf – Aus für Beierlorzer? „Mache mir keine Sorgen.“

Hier sehen Sie die aktuellen Highlights der Rheinland-Klubs aus der Regionalliga West in „Rheingemacht”: