Weiße FC-Weste dahin Dorsch-Rakete besiegelt Baumgarts erste Heim-Pleite

Steffen Baumgart trainiert den 1. FC Köln gegen den FC Augsburg.

Steffen Baumgart bei der 0:2-Niederlage des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg am 10. Dezember 2021

Der 1. FC Köln hat die Chance verpasst, Augsburg weiter zu distanzieren. Der FCA bleibt der Angstgegner der Geißböcke und rückt näher. 

Die weiße Heim-Weste ist dahin! Köln kassiert die erste Saison-Pleite im Rhein-Energie-Stadion – 0:2 gegen Augsburg. So rückt der Liga-Keller wieder näher. Trainer Steffen Baumgart (49): „Es ärgert uns enorm, dass wir heute verloren haben.“

Köln drückt, Augsburg trifft: André Hahn (72.) und Niklas Dorsch (88.) schossen den bisherigen Tabellen-Sechzehnten am Freitagabend (10. Dezember 2021) bis auf drei Punkte an den FC heran. Augsburg bleibt dank tierischem Doppelpack der Angstgegner der Geißböcke!

Salih Özcan: „Machen vorne die Tore nicht“

Salih Özcan haderte nach der Partie bei DAZN: „Am Ende liegt es daran, dass wir vorne die Tore nicht machen. Wir hatten die Chancen und dann kassieren wir zwei dumme Tore. Ein Sonntagsschuss und dann verlierst du hier zu Hause.“

Alles zum Thema FC Augsburg
  • Bundesliga live Abstiegs-Kracher in Berlin: Die Hertha empfängt den VfB Stuttgart
  • Zwischen Villarreal-Duellen FC Bayern duselt sich zu Arbeitssieg gegen den FC Augsburg
  • Bundesliga Klassenerhalt, Relegation, Abstieg: Die große EXPRESS.de-Prognose für den Abstiegskampf
  • Abstiegskampf pur Rudelbildung beim Duell zwischen Hertha und Augsburg: Zauber-Tor entscheidet Krimi
  • Ex-Trainer tippt letzte Spieltage Friedhelm Funkel: So landet der FC am Ende auf Platz sechs
  • Verwirrung um Rote Karte DFB sperrt Bochums Trainer – dabei hat er den Schiri gar nicht beleidigt
  • Mit Zoller, ohne Trainer Bochum vergeigt Rettungs-Party – Wütende VfL-Fans beschimpfen Schiri
  • Hoffnung für Augsburg-Spiel FC gibt nach Kopf-Crash Entwarnung bei Kapitän Hector
  • Für FC-Trip nach Amsterdam Baumgart und sein Trainer-Team schlachten ihren „Peter“
  • Nach Suspendierung Erst Training, dann Rapport: Hier hält sich FC-Star Duda bei der U21 fit

Auch Keeper Marvin Schwäbe sprach von „zwei blöde Toren“ und meinte: „Es war aber kein schlechtes Spiel. Uns war bewusst, dass die Augsburger abwarten und umschalten wollen, so haben sie uns erwischt.“

1. FC Köln in Hälfte eins im Abseits-Glück

Bittere Nachrichten schon vor Anpfiff: Der FC musste kurzfristig auf Ellyes Skhiri verzichten, der sich nach Klub-Angaben am Freitag krank abgemeldet hatte. U21-Mann Mathias Olesen rückte auf, feierte sein Kader-Debüt bei den Profis. In der Startelf ließ Baumgart erstmals seit der 0:5-Pleite bei der TSG Hoffenheim wieder die Doppelspitze Modeste/Andersson ran.

Und nach gerade mal 72 Sekunden trat das Sturm-Duo erstmals in Aktion. Ljubicic flankte an den Fünfer, wo Modeste vor Andersson an den Ball kam und knapp vorbei köpfte. Augsburg antwortete mit einem Abseits-Tor: Langer Ball auf Gregoritsch, der überlupfte Schwäbe (13.). Baumgart zeigte aber sofort an: ein paar Zentimeter Abseits – und lag goldrichtig!

Mark Uth sieht FC-Pleite auf der Tribüne

Ein flotter Beginn vor 15.000 Fans, die zwischendurch bewiesen, wie laut auch ein nicht mal zum Drittel gefülltes Rhein-Energie-Stadion sein kann. Unter den Zuschauern: FC-Star Mark Uth, der krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte.

1.FC Köln vs. FC Augsburg, 15. Spieltag, 10.12.21, 20.30 Uhr, 2. von rechts: Mark Uth (1. FC Köln), Bild: Herbert Bucco

Mark Uth (2. v. r.) verfolgte die Partie des 1. FC Köln am 10. Dezember 2021 von einer Loge aus.

Er sah einen aktiven FC, dem am Augsburger Strafraum der letzte Punch fehlte. Das 0:0 zur Pause kam jedoch alles andere als überraschend: Nur zwei der 17 Heim-Tore erzielte Köln im ersten Durchgang.

Niklas Dorsch mit Traumtor zum 0:2

Und der FC kam auch gegen Augsburg wieder mit viel Feuer aus der Kabine. Dieses Mal dauerte es 74 Sekunden bis zur ersten Tony-Chance, der Franzose verzog im Strafraum. Den nächsten Modeste-Kopfball musste Keeper Gikiewicz entschärfen (51.). Dann kam ein Querleger nicht bei Sturm-Partner Andersson an (71.) – und Augsburg schlug quasi im Gegenzug zu! Schwäbe wehrte eine Hereingabe von Vargas vor die Füße von Hahn ab, das 0:1.

Baumgart: „Wir haben es nicht geschafft, den Ball im Tor unterzubringen, das ärgert mich am meisten.“

Die Gäste sehnten den Abpfiff herbei, ließen keine Gelegenheit aus, ein paar Sekündchen zu schinden. Das Stadion kochte! Auch Steffen Baumgart, der sich ein Wortgefecht mit Gikiewicz lieferte und Gelb sah (78.).

Köln ließ nichts unversucht, beorderte sogar Abwehrboss Czichos in den Sturm. Doch nach dem 0:2-Traumtor von Dorsch aus 28 Metern war der Deckel drauf. Erstmals unter Baumgart kein eigener Treffer in Müngersdorf! Am Wochenende könnte der FC nach unten durchgereicht werden...

Den Liveticker zur Partie des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg können Sie hier noch einmal nachlesen:

1. FC Köln – FC Augsburg 0:2

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz (Ab 87. Meré), Kilian, Czichos, Hector – Özcan, Ljubicic – Duda, Kainz (Ab 84. Schaub) – Modeste, Andersson (Ab 84. Thielmann)

FC Augsburg: Gikiewicz – Gumny, Gouweleeuw, Oxford, Iago – Moravek (Ab 58. Pedersen), Dorsch – Caligiuri (Ab 58. Jensen) , Vargas (Ab 80. Cordova) – Hahn (Ab 90+4 Framberger), Gregoritsch (Ab 80. Sarenren Bazee)

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

Tore: 0:1 (Hahn, 72.), 0:2 (Dorsch, 88.)


Schlusspfiff

90.+4: Augsburg nimmt Zeit von der Uhr und bringt Framberger für Hahn.

90.+3: Louis Schaub zieht aus dem linken Strafraum-Eck ab. Der Ball segelt knapp rechts am Tor vorbei. Auch Anthony Modeste wäre beinahe noch an den Ball gekommen.

90.+1: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Der FC läuft nochmal an. Plötzlich hat Czichos die Riesen-Chance, aber tritt am Ball vorbei!

88.: Traumtor für den FCA! Dorsch trifft nach einem Kilian-Fehlpass traumhaft in den Winkel. Ist das die erste Heimpleite für den FC?

Tor für den FC Augsburg

87.: Benno Schmitz hat Feierabend. Für ihn komme Jorge Meré um besser auf lange Bälle reagieren zu können.

86.: Cordova sieht Gelb für Ball wegwerfen. Der nächste Freistoß bringt wieder nichts ein.

85.: Noch fünf Minuten plus Nachspielzeit. Kommt der FC hier noch zurück?

84.: Jetzt wechselt auch der FC: Kainz und Andersson machen Platz für Thielmann und Schaub.

83.: Die Standardsituation vom 1. FC Köln wollen heute überhaupt nicht klappen. Dudas Freistoß ist wieder zu kurz und kann sehr einfach vom FCA geklärt werden.

80.: Nächste Wechsel beim FCA: Sarenren Bazee und Cordova kommen für Vargas und Gregoritsch.

79.: Nach einem Schmitz-Schuss wird das Spiel unterbrochen. Steffen Baumgart winkt Richtung Torhüter Gikiewicz ab und schlägt den Ball weg. Dafür kassiert er von Schiedsrichter Ittrich eine Gelbe Karte.

78.: Kainz hat heute kein Glück bei seinen Freistößen. Eine Freistoß-Flanke landet zum wiederholten Mal in der Mauer.

75.: Nun muss der FC natürlich reagieren. 15 Minuten bleiben dem 1. FC Köln mindestens noch.

72.: Plötzlich taucht Augsburg vor dem Kölner Kasten auf und trifft durch Andre Hahn zum 0:1. Vargas hatte scharf in die Mitte geflankt, wo Schwäbe den Ball nur abprallen ließ.

Tor für den FC Augsburg

70.: Nächste Chance für den FC! Modeste nimmt Tempo auf und will für Andersson ablegen. Der Schwede verpasst jedoch knapp. Am Ende wird auf Abseits entschieden.

68.: Ein Eckball für den FC findet keinen Abnehmer. Augsburg kann den Ball klären.

65.: Die Augsburger haben sich gerade vom Druck befreit. Gregoritsch mit einer starken Flanke auf Hahn, der jedoch keinen Druck auf den Ball bekommt.

64.: Die erste Druckphase des FC hat der FCA erstmal überstanden. Steffen Baumgart treibt seine Jungs aber weiter an.

59.: Riesen-Chance für den FC! Schmitz kommt zum Abschluss, wird aber gerade noch von Oxford geblockt.

58.: Erste Wechsel der Partie. Beim FCA kommen Jensen und Pedersen für Caligiuri und Moravek.

56.: Nach dem Freistoß kommt es zu einer kleinen Rudelbildung. Kilian hatte ein Offensivfoul gegen Dorsch begangen. In der Folge sehen Kilian auf Seiten des 1. FC Köln und Gouweleeuw auf Seiten des FCA eine Gelbe Karte.

55.: Gouweleeuw tritt Modeste von hinten. Der darauffolgende Freistoß bringt jedoch nichts ein.

54.: Jetzt auch der FC Augsburg mit dem ersten Abschluss in der zweiten Hälfte. Schwäbe klärt den starken Schuss von Andre Hahn zur Ecke.

51.: Wieder Modeste! Özcan erobert den Ball, dann bringt Ljubicic eine schöne Flanke auf den Kopf von Anthony Modeste. Gikiewicz kann gerade noch zur Ecke klären.

49.: Ganz frühe Druckphase durch den FC! Wieder findet Kainz den Kopf von Modeste. Der FC-Stürmer steht jedoch im Abseits.

47.: Der Ball rollt wieder in Müngersdorf. Und direkt eine große Chance für den FC! Kainz dribbelt sich in den Strafraum und findet Modeste, der beim Abschluss allerdings zu unstabil steht.

Anpfiff der 2. Halbzeit

1.FC Köln vs. FC Augsburg, 15. Spieltag, 10.12.21, 20.30 Uhr, 2. von rechts: Mark Uth (1. FC Köln), Bild: Herbert Bucco

Mark Uth (2. v. r.) verfolgte die Partie des 1. FC Köln am 10. Dezember 2021 von einer Loge aus.

Halbzeit: Zur Halbzeit steht es 0:0 zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Augsburg. Es war ein intensives Spiel in der ersten Hälfte, mit einem leichten Chancenplus für die Gäste. In der 12. Minute verwandelte Gregoritsch zum vermeintlichen 0:1, allerdings stand der FCA-Stürmer knapp im Abseits. Auch Ruben Vargas hatte zwei dicke Möglichkeiten für die Augsburger. Der FC hatte seine größte Chance in der 42. Minute durch Benno Schmitz, nachdem Modeste den Ball für ihn abgelegt hatte. Das Unentschieden geht insgesamt in Ordnung.

Ende der 1. Halbzeit

44.: Freistoß für den FC! Kainz wird in der Nähe der Eckfahne gefoult. Duda zirkelt den Freistoß vor das Tor, Gikiewicz kann den Ball jedoch mit den Fäusten klären.

42.: Riesen-Chance für den FC! Duda steckt durch zu Modeste, der wiederum zurück auf Schmitz legt. Sein Abschluss wird jedoch nicht gefährlich. Da war mehr drin! 

40.: Die nächste Gelbe Karte der Partie. Dorsch weiß sich auf Höhe der Mittellinie gegen Kainz nur noch mit einem taktischen Foul zu helfen.

39.: Nun gibt es einen Freisoß auf der anderen Seite. Kainz mit dem hohen Bein gegen Caligiuri. Ljubicic klärt den Freistoß aus circa 35 Metern zum Einwurf für den FCA.

36.: Der FC wieder mit einer längeren Ballbesitzphase. Am Ende wird Hector von Moravek gefoult. Freistoß aus dem Halbfeld. Kainz tritt den Freistoß vor das Tor - jedoch wieder zu schwach, sodass der FCA klären kann.

34.: Jetzt pfeift er aber doch: Andre Hahn bringt Jonas Hector 20 Meter vor dem Tor des FCA zu Fall. Freistoß für den FC. Der Freistoß landet jedoch nur in der Mauer.

33.: Schiedsrichter Patrick Ittrich lässt hier heute viel laufen. Im Mittelfeld ergeben sich immer wieder intensive Zweikämpfe.

31.: Augsburg direkt mit der nächsten Chance. Gregoritsch setzt sich nach einer Flanke von der linken Seite gegen Czichos durch und köpft links am Tor vorbei.

29.: Ruben Vargas mit seiner zweiten guten Chance für den FCA: Vom linken Strafraumeck zielt er auf das lange Eck. Der Ball fliegt nur ganz knapp über den Kasten.

28.: Modeste läuft ganz hoch an und sorgt so für einen Ballgewinn für den FC, der am Ende zu einer Ecke führt. Die bringt jedoch nichts ein.

25.: Die erste Gelbe-Karte der Partie: Gregoritsch kommt gegen Benno Schmitz zu spät.

24.: Es ist bisher ein intensives Spiel. Czichos spielt einen fatalen Fehlpass im Mittelfeld und dann geht es ganz schnell für den FCA. Am Ende kommt Vargas zum Abschluss - rechts am Tor vorbei.

21.: Auf der Gegenseite kommt Caligiuri nach einer Vargas-Flanke an den Ball. Sein Schuss geht jedoch weit über das Tor.

20.: Der nächste Abschluss für den FC. Eine Flanke von Benno Schmitz findet den Kopf von Anthony Modeste. Der Ball geht jedoch weit am Tor vorbei.

18.: Der FC läuft aggressiv und hoch an. Hector kann Gouweleeuw jedoch nur mit einem Foul vom Ball trennen.

16.: Jonas Hector versucht es mit einem langen Einwurf Richtung FCA-Tor. Geklärt. Nach dem nächsten Einwurf von Hector versucht es Kainz mit einer Flanke, die jedoch auch an Freund und Feind vorbeisegelt.

15.: Der erste Eckball für den FC. Kainz bringt den Ball in den Strafraum, den der FCA aber sofort zum Einwurf klären kann.

12.: Plötzlich taucht Gregoritsch nach einem langen Ball frei vor Schwäbe auf und hebt den Ball über den Kölner Schlussmann ins Tor. Patrick Ittrich entscheidet jedoch auf Abseitsstellung.

9.: Beim FC macht die Innenverteidigung um Czichos und Kilian das Spiel im Aufbau ganz breit. Sie werden aber auch vom FCA-Sturm gestört, der sehr hoch anläuft.

7.: Der FC mal mit einer längeren Ballbesitzphase. Am Ende flankt Ljubicic flach in die Mitte. Modeste kommt aber nicht ganz an den Ball.

5.: Nach der Ecke kommt Gregoritsch im 5-Meter-Raum an den Ball, trifft ihn aber nicht richtig. Der FC kann klären.

4.: Auch der FCA kommt durch Hahn zum ersten Abschluss. Schwäbe ist jedoch zur Stelle und klärt den Ball zur Ecke.

1.: 15.000 Fans sind heute im Rhein-Energie-Stadion zu Gast und sehen die erste Großchance des FC! Andersson köpft nach Ljubicic -Flanke knapp am Tor vorbei.

1.: Der Ball rollt in Müngersdorf! Schiedsrichter Patrick Ittrich leitet die heutige Partie gegen den FCA.

20.25 Uhr: Trainer Steffen Baumgart betont, wie wichtig die Rückkehr von Kapitän Jonas Hector ist. „Jonas ist mit Abstand der wichtigste Spieler bei uns. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch im Verein“, so Baumgart am DAZN-Mikro.

20.14 Uhr: Augsburgs Trainer Markus Weinzierl zeigte sich vor dem Spiel gegen den FC kämpferisch: „Der 1. FC Köln ist ein eingespieltes Team. Köln hat noch kein Heimspiel verloren, aber wir wollen dort gewinnen! Wir müssen einfach die Leistung auf den Platz bringen, die wir von uns erwarten.“

20.08 Uhr: Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sprach Trainer Steffen Baumgart von einem richtungsweisenden Spiel: „Wenn wir das Spiel gewinnen, reden wir über 22 Punkte und gucken alle nach oben. Wenn wir nicht gewinnen sollten, gucken wir alle nach unten“.

20.03 Uhr: Mit dem FC Augsburg kommt heute ein Gegner nach Müngersdorf, der in dieser Saison noch kein Auswärtsspiel gewinnen konnte. Der FC hat wiederum noch kein Heimspiel verloren. Mit einem Heimsieg würde der 1. FC Köln vorübergehend auf den siebten Platz klettern. Gegen den FCA konnten die Geißböcke jedoch nur zwei ihrer bisher 14 Bundesliga-Duelle für sich entscheiden.

19.58 Uhr: Timo Horn spricht vor dem Spiel über die Konkurrenzsituation mit Marvin Schwäbe: „Wir pushen uns gegenseitig. Marvin macht seine Sache sehr gut. Alles andere ist Zukunftsmusik. Mein Ziel ist es, dass ich zum Rückrundenauftakt wieder spiele.“

19.53 Uhr: Auf der Bank des 1. FC Köln nehmen heute Jonas Urbig, Timo Hübers, Kingsley Schindler, Kingsley Ehizibue, Louis Schaub, Jorge Meré, Jannes Horn, Jan Thielmann und der angesprochene Mathias Olesen platz.

19.49 Uhr: Beim FC fällt neben Skhiri auch Stürmer Mark Uth weiterhin krankheitsbedingt aus. Zusätzlich fehlen Timo Horn, Tomas Ostrak, Niklas Hauptmann und Mathias Köbbing.

19.44 Uhr: Der Ausfall von Ellyes Skhiri wiegt natürlich schwer. Der Tunesier ist erst im letzten Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach in die Startelf zurückgekehrt und ist in dieser Saison ein absoluter Leistungsträger. Dafür feiert U21-Talent Mathias Olesen sein Kader-Debüt.

19.39 Uhr: Der Kapitän ist zurück! Jonas Hector, der im letzten Spiel gegen Arminia Bielefeld mit Oberschenkel-Problemen ausgefallen war, steht heute wieder in der Startelf. Ellyes Skhiri fällt krankheitsbedingt aus. Andersson startet neben Anthony Modeste im Doppelsturm.

19.35 Uhr: Die FC-Aufstellung ist da: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Czichos, Hector – Özcan – Ljubicic, Duda, Kainz – Modeste, Andersson

19.30 Uhr: Willkommen zum Liveticker beim Spiel des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg. Für den FC beginnt mit dem Spiel gegen den FCA das Hinrunden-Finale. Innerhalb von neun Tagen stehen drei Bundesliga-Spiele an, bevor es in eine kurze Winterpause geht.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.