„Das war ein Schlag“ Luca Kilian über Czichos-Abgang, neue FC-Rolle und Berlin-Premiere

Luca Kilian im Zweikampf mit Rafael Czichos

Luca Kilian (l.) will nach dem Abgang von Rafael Czichos mehr Verantwortung beim 1. FC Köln übernehmen. Das Bild zeigt die beiden bei einem Trainings-Zweikampf am 17. Dezember 2021.

Nach dem Abgang von Rafael Czichos steht Luca Kilian nun noch mehr in der Verantwortung beim 1. FC  Köln. Die Leihgabe von Mainz 05 muss den Abgang des Abwehrchefs nach Chicago auffangen.

Nach dem überraschenden Abgang von Rafael Czichos (31) zu Chicago Fire klafft beim 1. FC Köln eine Lücke in der Abwehr. Die plötzliche USA-Flucht des Abwehrchefs hat sogar seine direkten Konkurrenten überrascht.

„Als Rafa vor uns in der Kabine stand, war es mehr oder weniger schon fix. Ich war natürlich zunächst erschüttert, weil ich ihm persönlich sehr nahegestanden habe und wir uns sehr gut verstanden haben. Das war erst mal ein Schlag“, gesteht Innenverteidiger Luca Kilian (22).

Er und seine Kollegen Timo Hübers (25) und Jorge Meré (24) müssen den Abgang von Rafael Czichos nun kompensieren. Dabei muss das junge Trio jetzt vor allem mehr Verantwortung übernehmen. Denn mit Czichos geht nicht nur ein verlässlicher Abwehrspieler, sondern auch ein An- und Wortführer.

Alles zum Thema Rafael Czichos
  • Entscheidung gefallen Baumgart legt sich auf FC-Kapitän fest – das ist der neue Mannschaftsrat
  • Ex-Kölner hat Playoffs im Visier Czichos und früherer Bayern-„Kraftwürfel“ raus aus Chicago-Krise
  • Trotz Debüt-Tor Mega-Krise für Ex-FC-Profi Czichos geht weiter – Cordoba darf in Russland wieder ran
  • Beim letzten FC-Aufstieg dabei Wechsel mit Ansage: Ex-Köln-Hüne wagt Auslands-Abenteuer
  • Meister-Party und USA-Flops Bilanz: Was haben die FC-Abgänge bei ihren neuen Klubs erreicht?
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • Chicago als Letzter in tiefer Krise Ex-FC-Profi Czichos leitet nächste Pleite mit kuriosem Eigentor ein
  • Czichos, Meré oder Jakobs So schlagen sich die FC-Abgänge im Ausland
  • Nach Traumstart in den USA Ex-FC-Abwehrboss von Corona ausgebremst
  • FC-Fans feiern Ex-Kölner in Chicago Czichos: „Würde Baumgart sofort Zehn-Jahres-Vertrag geben“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

„Wenn ein Führungsspieler geht, ist das natürlich ein Verlust. Aber wir werden versuchen, es so gut es geht aufzufangen. Wir haben das Potenzial dafür. Die Jungs und ich werden alles dafür geben“, sagt Mainz-Leihgabe Kilian selbstbewusst und ergänzt: „Ich möchte nun in meiner Entwicklung noch weiter vorankommen. Ich werde auf meine Art Verantwortung übernehmen, auch wenn ich keiner bin, der auf dem Platz viel herumschreit.“

Luca Kilian will mehr Verantwortung beim 1. FC Köln übernehmen

Während Czichos unter Steffen Baumgart (50) gesetzt war, mussten Hübers und Kilian meist um den freien Platz neben dem Routinier kämpfen. Nun besteht die Aussicht, bald gemeinsam für den FC zu verteidigen. Kilian: „Timo und ich haben schon mal zusammengespielt, Jorge und Timo auch. Ich glaube, dass wir das gut hinkriegen.“ Dass mit Czichos der einzige Linksfuß in der Innenverteidigung weg ist, sieht Kilian nicht als Problem an: „In den Spielen mit zwei Rechtsfüßen haben wir nicht so schlecht ausgesehen.“

Die erste Bewährungsprobe für die Kölner Abwehr gibt es am Sonntag (9. Januar 2022, 15.30 Uhr, DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de) beim Auswärtsspiel bei Hertha BSC.

Dort winkt Kilian eine Premiere. „Ich persönlich habe im Herren-Bereich noch nie gegen die Hertha gespielt. Deshalb bin ich gespannt, was mich da erwartet. Wir wollen natürlich die drei Punkte einfahren mit der Intensität, die wir auch die drei letzten Trainingseinheiten gezeigt haben. Dann sind wir sicher, dass wir da was mitnehmen können“, sagt der 1,90-Meter-Hüne.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.