Bombenfund in Köln Entschärfung noch am Nachmittag – auch KVB betroffen

FC-Bekenntnis nach Euro-Einzug Modeste will nichts mehr von Köln-Abschied wissen

Anthony Modeste wird von den Fans des 1. FC Köln auf Händen getragen.

Wie 2017: Anthony Modeste wurde am 7. Mai 2022, nach Kölns Einzug in den Europapokal, von den FC-Fans auf Händen getragen.

Der 1. FC Köln ist zurück im Europapokal. Einer der Hauptverantwortlichen: Torjäger Anthony Modeste. Bedeuten diese Worte seinen FC-Verbleib?

Auf diesen Moment hat er 1813 Tage gewartet. Zum zweiten Mal in 30 Jahren zieht der 1. FC Köln in den Europapokal ein. Wieder heißt der Tor-Held Anthony Modeste (34) – und wie am 20. Mai 2017 wird er von den Fans auf Händen durch Müngersdorf getragen. Was Köln den Sprung ins internationale Geschäft noch versüßt: Tony will nichts mehr von einem Abschied wissen!

Selten wurde eine Niederlage so sehr gefeiert wie dieses 0:1 gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (7. Mai 2022). Der FC büßte zwar Europa-League-Platz sechs eins, hat ein Jahr nach dem Fast-Abstieg mit anschließender Relegations-Rettung aber die Conference League sicher.

Europa, da simmer widder! Mit Anthony Modeste? 2017 hatte der Franzose auf den Händen der Anhänger hemmungslos geweint, wohl schon geahnt, dass es sein vorerst letztes Spiel für die Geißböcke war. Tony ging für viel Geld nach China. Dieses Mal dagegen strahlte er übers ganze Gesicht – und bekannte sich anschließend zum FC.

Alles zum Thema Anthony Modeste
  • „Werde Samstag auf keinen Fall feiern“ Baumgart tritt beim FC auf die Party-Bremse
  • 10 FC-Fragezeichen Das letzte Mal Müngersdorf? Baumgart-Stars mit offener Zukunft
  • FC in der Einzelkritik Viele Dreien, dreimal die Zwei: Die Kölner Noten gegen Wolfsburg
  • Platzsturm nach FC-Pleite Euro-Party dank Bayer-Hilfe: Köln spielt wieder international
  • FC-Fans mit Choreo-Hattrick Viel Promi-Unterstützung – Schmähgesänge für Schmadtke
  • FC-Stimmen zur Euro-Party „Nur das zählt – nicht Champions League, hätte, wenn und aber“
  • FC-Bekenntnis nach Euro-Einzug Modeste will nichts mehr von Köln-Abschied wissen
  • Kommentar zum Europa-Einzug FC-Herz statt Kohle: Jungs, geht diesen Weg weiter!
  • Vor FC-Finale Modeste und Baumgart treffen Mbappé und Flick – das steckt dahinter
  • FC-Star auf Bewährung DFB trifft Entscheidung nach Modestes Kaffee-Jubel

Anthony Modeste: „Ich genieße die Zeit mit meinen Kollegen“

„Wer hat gesagt, dass ich den Verein verlasse? Niemand“, so der glückliche Top-Torjäger (19 Liga-Treffer) in den Stadion-Katakomben: „Ich habe einen Vertrag bis 2023 und genieße die Zeit mit meinen Kollegen. Das ist schon, was ich will.“

Eine klare Ansage nach Monaten mit Spekulationen. Modeste selbst hatte sich mehrfach Gewissheit über 2023 hinaus gewünscht – per FC-Verlängerung oder Sommer-Wechsel. Im EXPRESS.de-Interview sagte er Mitte März: „Ich bin nicht mehr so jung, meine Karriere ist bald vorbei. Deswegen muss ich mir Gedanken machen.“ Jetzt klingen seine Worte auch ohne neuen Vertrag alles andere als nach Abschied…

Kein Wunder bei der riesigen Euphorie, die Steffen Baumgart (50) im und um den Klub entfacht hat. Diese könnte auch Salih Özcan (24, ebenfalls Vertrag bis 2023), der unbedingt verlängern soll, von einer langfristigen FC-Zukunft überzeugen. „Wir haben noch ein Spiel, ich habe noch ein Jahr Vertrag und die Gespräche laufen. Wir werden sehen, was am Ende passiert“, erklärt das Eigengewächs.

Köln international! Für die Kader-Planer ein großer Vorteil, um Spieler für den FC zu begeistern. Für die Fans, die fast zwei Jahre ausgesperrt waren, die Chance, mit ihrem Verein quer über den Kontinent zu reisen. Gilt beides erst recht, wenn die Geißböcke am letzten Spieltag in Stuttgart (Samstag, 14. Mai 2022, 15.30 Uhr) noch in die Europa League springen.

Thomas Kessler: „Solche Bilder hätte niemand für möglich gehalten“

Der FC rutschte durch Union Berlins 4:1-Sieg in Freiburg zwar runter auf Platz sieben – könnte mit einem Dreier gegen den VfB bei einem Patzer der Köpenicker gegen Bochum allerdings zurückschlagen.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

So oder so gilt: Diese Super-Saison und Erfolgscoach Baumgart gehen in die Klub-Historie ein. „Im Sommer hätte es niemand für möglich gehalten, dass wir solche Bilder hier in Köln sehen, darauf sind wir sehr stolz“, sagt Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36).

Mit der besten FC-Ausbeute seit Einführung der Drei-Punkte-Regel stürmte das Team aus der Relegation schnurstracks nach Europa. Davon hatte Modeste nach seiner Rückkehr immer geträumt: „Wir haben etwas erreicht, wenn ich sehe, wo wir herkommen. Letzte Saison sind wir fast abgestiegen, jetzt in Europa.“ Eine Wahnsinns-Leistung, deswegen weiß Tony auch: „Die Fans müssen eigentlich die ganze Mannschaft auf Händen tragen, nicht nur mich.“ Recht hat er!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.