Tödlicher Unfall in NRW Auto kracht in Bäume – zwei Tote, Mädchen verletzt in Autowrack gefunden

„Wichtig für ihn, dass er alles regeln kann“ Baumgart erklärt Schindlers Ausfall – FC-Star verpasst auch Mainz

Kingsley Schindler trifft für den 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen.

Kingsley Schindler war mit seinem goldenen Tor der Derby-Held für den 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen (13. März 2022).

Kingsley Schindler war der umjubelte Derby-Held beim 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen. Seitdem ist er aber außen vor. Steffen Baumgart verriet nun, dass Schindler auch gegen Mainz fehlen werde.

Er war der umjubelte Derby-Held beim 1:0-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen (13. März 2022). Seitdem ist es beim 1. FC Köln sehr still um Kingsley Schindler (28) geworden.

Statt nach seinem goldenen Glücksmoment so richtig durchzustarten, haben ihn „persönliche Gründe“ völlig aus der Bahn geworfen. Der Offensivspieler, der in dieser Saison erst ein einziges Mal von Beginn an ran durfte (in Bielefeld), verpasste die beiden Spiele gegen Borussia Dortmund (1:1) und Union Berlin (0:1) und wird auch am kommenden Wochenende beim Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr, Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) nicht zur Verfügung stehen.

Das bestätigte Steffen Baumgart (50) am Rande der der Vorbereitung auf die Rheinhessen, bei der Schindler fehlte. „Wir erwarten ihn nächste Woche zurück. Er wird dann wieder ganz normal ins Training einsteigen“, sagte der Trainer.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer
  • Wieder Rot-Wirbel bei FC-Gegner Leipzig ätzt nach Platzverweis gegen Kainz – Ösi wehrt sich
  • Neuer Bröndby-Anlauf? Andersson sucht weiter den Absprung beim 1. FC Köln
  • FC-Stimmen nach Doppel-Comeback Köln ärgert Leipzig: „Das ist das, was uns ausmacht“
  • Was war da denn los? FC sorgt mit PK-Video für Schmunzler: So haben Fans Baumgart noch nie gehört
  • Schwäbe-Achterbahn & Dietz-Debüt Wieder in Überzahl: FC erkämpft sich Punkt in Leipzig
  • FC-Noten zum Leipzig-Punkt Starke Kölner: Ein Offensivmann überragt
  • „Da war Tony nicht existent“  FC-Coach genervt: Baumgart mit klarer Forderung in Modeste-Debatte 
  • „Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück

Steffen Baumgart über Kingsley Schindler: „Sehr wichtig für ihn“

Nachdem Schindler vergangene Woche kurzzeitig wieder mit der Mannschaft trainiert hatte, hält sich der Ex-Kieler nach EXPRESS.de-Informationen inzwischen wieder in seiner Heimatstadt Hamburg auf, um Familiäres zu klären.

Beim FC geht man indes äußerst rücksichtsvoll mit seinem Spieler um, gewährt ihm die Freiheit und die Zeit, um seine persönlichen Angelegenheiten in Ruhe zu klären.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Baumgart sagt dazu: „Wir haben ihm gesagt, dass er die Möglichkeit bekommt, sich um seine privaten Dinge zu kümmern. Ich glaube, es ist sehr wichtig für ihn, dass er alles regeln kann. Wir sind im ständigen Austausch, er hat nicht ohne Grund letzte Woche mittrainiert.“

Wenn Schindler Anfang nächster Woche in Köln zurückerwartet wird, ist er spätestens für das Derby bei Borussia Mönchengladbach (16. April, 18.30 Uhr) wieder ein Thema für den Kader. Für einen ausgewiesenen Derby-Experten wohl der beste Zeitpunkt für ein Comeback.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.