FC-Trainer im Video Baumgart reagiert auf Pohjanpalo-Gerüchte: „Schöne Grüße an den Berater“

Steffen Baumgart hat nach der Trainings-Einheit am Montag (15. August 2022) auf die Gerüchte um Leverkusen-Stürmer Joel Pohjanpalo reagiert. Dabei hatte der Trainer des 1. FC Köln eine eindeutige Botschaft.

Kommt noch einer oder kommt keiner mehr? Die Frage, ob der 1. FC Köln noch einen Nachfolger für Anthony Modeste (34) verpflichtet, geistert seit Tonys Wechsel nach Dortmund am Geißbockheim herum.

Dabei wurden auch schon diverse Nachfolger-Namen gespielt. Einer davon ist Joel Pohjanpalo (27). Laut einzelner Medienberichte soll der Stürmer von Bayer Leverkusen sogar kurz vor der Unterschrift stehen. 

Steffen Baumgart: „Es wird kein Stürmer unterschreiben“

Alles Quatsch! Das zeigt ein Video, in dem sich Steffen Baumgart (50) nach dem Training am Montag (15. August 2022) ungefragt zu den hartnäckigen Stürmer-Gerüchten äußert.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Der FC-Trainer preschte von sich aus vor: „Eins noch. Es hat noch kein Stürmer unterschrieben und es wird auch kein Stürmer unterschreiben, bevor ich nicht mit ihm gesprochen habe - nur als Hinweis. Es hat auch niemand im Hintergrund gesprochen."

Zum Schluss – Baumgart ist schon aus dem Bild – kann sich der Kölner Coach eine kleine Spitze nicht verkneifen. Aus dem Off ist dabei zu hören: „Schöne Grüße an den Berater, der das öffentlich macht.“

1. FC Köln: Steffen Baumgart ist genervt von der Sturm-Thematik

Nach EXPRESS-Informationen ist Pohjanpalo trotz aller Spekulationen nicht im Anflug – zumindest Stand jetzt. Demnach wollen die Verantwortlichen erst einmal die nächsten Spiele abwarten, wie es ohne den Top-Torjäger der vergangenen Saison läuft. Zudem besteht grundsätzlich großes Vertrauen in das vorhandene Sturm-Personal.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Und auch der FC-Coach klingt nicht, als wünsche er sich unbedingt einen weiteren Angreifer als Modeste-Nachfolger. „Wenn allerdings jemand geholt wird, dann stelle ich mir nicht die Frage, ob ich einen besseren Spieler kriege, sondern ob ich einem meiner jungen Spieler den Weg verbaue. Wenn ich die Jungs arbeiten und laufen sehe, ist das genau unsere Philosophie“, sagte Baumgart nach dem 2:2 in Leipzig.

Schon auf der Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag (11. August 2022) amüsierte sich der FC-Coach über die aktuellen Gerüchte: „Es gibt eine Entscheidung. Wie die aussieht, da würde ich mich bedeckt halten. Ich finde es ganz interessant, wenn ich jeden Tag lese, mit wem wir schon gesprochen haben und es sei kurz vor dem Abschluss. Da sind ganz viele Namen, deswegen finde ich es witzig.“

Heißt: Wenn überhaupt, schlägt Köln im Transfer-Endspurt zu (Fenster endet 1. September, 18 Uhr), nach den Conference-League-Playoffs. In den beiden Spielen gegen Ferhervar können Baumgarts Jungs aber weiter gegen die Gerüchte anballern…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.