„Wir wollen da gewinnen!“ Baumgart-Ansage vor FC-Derby bei Bayer Leverkusen

Der 1. FC Köln ist am Sonntag zum Derby bei Bayer Leverkusen zu Gast. Steffen Baumgart sprach am Freitag auf der Pressekonferenz über das bevorstehende Nachbarschaftsduell.

Derby-Woche für den 1. FC Köln! Am Sonntag (13. März 2022, 15.30 Uhr/DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de) steht das Nachbarschaftsduell bei Bayer Leverkusen an.

Die Werkself will Platz drei verteidigen, Steffen Baumgart (50) mit seiner Mannschaft nach zwei sieglosen Spielen wieder einen Dreier anfahren und den Anschluss an die europäischen Plätze halten.

Steffen Baumgart: „Wir wollen da gewinnen!“

Über die anstehende Partie in der BayArena sagte Baumgart am Freitag auf der Pressekonferenz: „Leverkusen hat vorne eine überragende Qualität. Wir wollen da gewinnen! Wir versuchen sie unter Druck zu setzen und sie zu attackieren, wir dürfen aber nicht viele Fehler machen.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Wird die Conference League zum Euro-Jackpot? FC-Weiterkommen ist zweistelligen Millionen-Betrag wert
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • „Wir sind nicht an ihm dran“ FC-Coach Baumgart erteilt nächstem Sturm-Gerücht eine Absage
  • „Erlebnis, das wir nicht jedes Jahr haben“ Baumgart und Kainz über Euro-Auftakt des 1. FC Köln
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • „Finanzielle geht mir am A*** vorbei“ Baumgart ist heiß auf seine Euro-Premiere – FC-Trainer mit klarem Ziel
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • FC-Trainer im Video Baumgart reagiert auf Pohjanpalo-Gerüchte: „Schöne Grüße an den Berater“
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer

Im Hinspiel lag der FC bereits früh mit 2:0 zurück, erkämpfte sich am Ende noch ein 2:2. Baumgart weiß aber auch, dass seine Mannschaft in der Partie noch zu viele eigenen Fehler produziert hat: „Leverkusen hat nicht 2:0 geführt, weil sie uns an die Wand gespielt haben. Wir haben mutig nach vorne gespielt und den einen oder andere Fehler gemacht. Das war auch in den Spielen gegen die anderen Top-Mannschaften so. Wir haben am Ende 2:2 gespielt, aber man muss auch sagen, dass Leverkusen zwischenzeitlich aufgrund von unseren eigenen Fehlern auch 3:0 oder 4:0 hätte führen können.“

Den Liveticker zur Pressekonferenz des 1. FC Köln mit Steffen Baumgart können Sie hier noch einmal nachlesen:

13.41 Uhr: Das war es von der Pressekonferenz mit Steffen Baumgart.

Baumgart über das Hinspiel: Leverkusen hat nicht 2:0 geführt, weil sie uns an die Wand gespielt haben. Wir haben mutig nach vorne gespielt und den einen oder andere Fehler gemacht. Das war auch in den Spielen gegen die anderen Top-Mannschaften so. Wir haben am Ende 2:2 gespielt, aber man muss auch sagen, dass Leverkusen zwischenzeitlich aufgrund von unseren eigenen Fehlern auch 3:0 oder 4:0 hätte führen können.

Baumgart über das Verbal-Duell mit Rudi Völler vor dem Hinspiel: Rudi hatte es Ende des Jahres gut gesagt, dass jeder auf sich und seinen Verein schauen sollte. Ihre Leistung spricht für sich und unsere auch.

Baumgart über den Abstand auf die Abstiegsplätze: Meine Lieblingsfrage. Bei uns redet keiner über einen möglichen Abstieg, das hat auch vorher keiner. Uns geht es darum, den Abstand nach unten zu wahren. Wenn wir sehen, welche unsere zwei nächsten Gegner sind, sind wir froh die Punkte zu haben. Trotzdem wollen wir weiter dran arbeiten Spiele zu gewinnen, wissen aber auch wie schnell das geht. Mit 36 Punkten sind wir in einer guten Situation, wir müssen aber trotzdem weiter machen. Wir wollen aber nicht weitermachen, um zu sagen, wir steigen nicht mehr ab. Sondern wir wollen auch weitermachen, um die Saison erfolgreich zu gestalten. Es geht gar nicht darum, davon zu reden, dass wir noch in Abstiegsnöte kommen können oder nicht. Ich kann es mir bei der Leistung der Jungs und wie sie auftreten nicht vorstellen, trotzdem ist es schon vorgekommen, dass Mannschaften mit so vielen Punkten zu diesem Zeitpunkt noch absteigen.

Baumgart darüber, dass man bisher nur gegen Freiburg aus den Top sechs gewonnen zu haben: Wir sind nicht besser bisher, aber darum geht es ja, dass wir uns entwickeln wollen. Wir haben gesagt, wir wollen den Abstand nach oben verringern. Deswegen wäre es schön, dass wir gegen die Mannschaft von oben gewinnen, da müssen wir uns hinarbeiten.

Baumgart über Leverkusens Bergamo-Spiel: Ich habe da keine Schlüsse draus gezogen, die Analyse war vorher fertig. Die Spiele darf man aber nicht vergleichen, Bergamo ist eine andere Mannschaft als wir. Es war ein schönes, offensiv geführtes Spiel, aber für unser Spiel ist das nicht entscheidend.

Baumgart über Leverkusen: Leverkusen war vorher schon eine der besten Mannschaft, sie haben vorne eine überragende Qualität. Wir wollen da gewinnen! Wir versuchen sie unter Druck zu setzen und sie zu attackieren, wir dürfen aber nicht viele Fehler machen.

Baumgart über den Uth-Ersatz: Duda wäre eine Möglichkeit, Ljubicic kann das auch spielen, weil wir Intensität auf den Platz kriegen wollten. Ich glaube, das wird dann die Situation sein. Es kann auch sein, dass wir mit zwei Stürmern spielen und uns dann zwischen Jan Thielmann und Sebastian Andersson entscheiden. Vorne sind wir noch am überlegen. Wir können aber grundsätzlich mit allen spielen und von allen eine gute Leistung erwarten.

Steffen Baumgart: Beim Personal sieht es gut aus. Mark Uth fehlt krank, Timo Hübers wird wieder zurückkehren, ober er in der Startelf stehen wird, werden wir sehen. Er ist mit vier Gelben Karten vorbelastet, da werden wir noch gucken. Grundsätzlich sind alle an Bord, da freuen wir uns natürlich wieder, dass wir Probleme, die andere haben nicht haben. Toi toi toi, dass es so bleibt. Sonst können wir aus dem Vollen schöpfen und freuen uns auf ein sehr schönes Spiel.

13.25 Uhr: In wenigen Minuten beginnt die Pressekonferenz mit Steffen Baumgart vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.