Nahe Köln Mann (†37) erschossen – Polizei-Hubschrauber im Einsatz

Starke FC-Generalprobe Köln schießt Nijmegen ab – Andersson auf der Tribüne, Ausraster von Hector

Kristian Pedersen mit einem Kopfball.

Kristian Pedersen beim Kopfball am Freitag (22. Juli 2022) im Testspiel des 1. FC Köln gegen die NEC Nijmegen.

Generalprobe für den 1. FC Köln: Die Mannschaft von Steffen Baumgart absolvierte am Freitagabend gegen Eredivisie-Klub NEC Nijmegen ihr letztes Testspiel. Mit einem deutlichen Erfolg.

Starker Sieg zum Vorbereitungs-Abschluss! Der 1. FC Köln hat seine Generalprobe gegen Holland-Erstligist NEC Nijmegen locker mit 5:0 bestanden. Der Saisonstart kann kommen, nächsten Samstag (30. Juli 2022) wird es im DFB-Pokal beim SSV Jahn Regensburg ernst.

FC-Coach Steffen Baumgart (50) war Freitagabend (22. Juli) rundum zufrieden: „Ein gutes Ergebnis, aber auch die Art und Weise, wie wir es gemacht haben, hat gestimmt. Jeder, der reingekommen ist, hat seine Aufgabe nicht nur erfüllt, sondern sehr gut gelöst. Umso schwerer wird's für mich.“

Ondrej Duda mit Tor-Doping, Sebastian Andersson nur Zuschauer

Einer der Gewinner beim Test-Finale: Ondrej Duda. Der Slowake feierte sein Comeback nach Corona-Erkrankung. Sein erster Einsatz des Sommers, inklusive Tor-Doping. Duda brachte den FC vom Elfmeterpunkt aus in Führung (1:0/22.). Baumgart: „Die anderen Jungs sind schon weiter, aber Ondrej hat eine gute Leistung gebracht für sein erstes Spiel.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Auftrieb für Duda – und der nächste Fingerzeig für Sebastian Andersson! Der Schwede, an dem unter anderem der Grasshopper Club Zürich (Schweiz) interessiert ist, stand wie bereits beim Mailand-Test gar nicht erst im Kader. Stattdessen saß der Stürmer im Troisdorfer Aggerstadion mit den weiteren nicht berücksichtigten Kölnern auf der Tribüne.

Ebenfalls unter den wenigen Zuschauern: Sportboss Christian Keller (43), Vize-Präsident Carsten Wettich (42), Aufsichtsratsboss Lionel Souque (50) und die Trainer-Familie. Die Partie fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, Fans mussten im Livestream zuschauen.

Und der FC-Auftritt konnte sich definitiv sehen lassen! Nach starker Kombination übers ganze Feld erhöhte Linton Maina auf 2:0 (40.). Kurz nach der Pause legte ein weiterer Neuzugang das 3:0 nach – Sargis Adamyan per Schlenzer von der Strafraumgrenze (47.). Baumgarts Reaktion: „Jetzt noch anlaufen, dann passt's.“

Tim Lemperle macht mit Joker-Doppelpack auf sich aufmerksam

Wie angekündigt experimentierte der FC-Coach auch, die heißen Stammelf-Anwärter Mark Uth und Florian Kainz kamen erst in Halbzeit zwei ins Spiel. Youngster Tim Lemperle konnte im Kampf um die Sturm-Plätze noch mal ordentlich auf sich aufmerksam machen, schob erst nach Uth-Vorlage zum 4:0 ein (75.) und dann nach langem Ball von Kilian zum 5:0-Endstand (79.).

Sebastian Andersson und Steffen Tigges auf der Tribüne.

Sebastian Andersson (r.) saß im letzten FC-Test gegen die NEC Nijmegen am Freitag (22. Juli 2022) zusammen mit Steffen Tigges auf der Tribüne.

Den Schlusspunkt setzte allerdings Jonas Hector – mit einem Ausraster! Der FC-Kapitän schimpfte nach einem nicht gepfiffenen Foul wie ein Rohrspatz auf den Linienrichter ein, war kaum zu bremsen. „Willst du mich verarschen? Du spielst eine Scheiße...“

Baumgart, der in Halbzeit eins selbst Richtung Referee gebrüllt hatte, zeigte Verständnis: „Wenn dir immer einer von hinten in die Knochen geht, wirst du irgendwann sauer. Gerade, wenn bei dir selbst alles abgepfiffen wird. Da kann ich Jonas verstehen. Wichtig ist, dass er zu 100 Prozent da ist und das mit dieser Körpersprache auch zeigt.“

Kuriose Randnotiz: Während der Partie flog der BVB-Flieger von Eurowings übers Stadion. Jedoch ohne die Dortmunder Profis, die zeitgleich im österreichischen Altach gegen Villarreal kickten (0:2).

1. FC Köln: Horn (46. Schwäbe) – Schmitz (46. Ehizibue), Hübers (63. Kilian), Chabot (46. Hector), Pedersen (63. Olesen) – Skhiri (63. Martel) – Thielmann (46. Schindler), Duda (46. Uth), Maina (46. Kainz) – Adamyan (63. Dietz), Modeste (63. Lemperle)

Tore: 1:0 Duda (22./FE), 2:0 Maina (40.), 3:0 Adamyan (47.), 4:0 Lemperle (75.), 5:0 Lemperle (79.)

1. FC Köln – NEC Nijmegen:
Testspiel-Liveticker zum Nachlesen

90.: Abpfiff. Es bleibt beim 5:0.

88.: Jetzt schimpft auch noch Hector auf die Unparteiischen ein, gerät mit dem Linienrichter aneinander und ist kaum zu bremsen. Der sagt: „Jonas, was soll das denn?“

85.: Baumgart treibt seine Jungs noch mal an: „Noch fünf Minuten!“

79.: Doppelpack Lemperle! Der Youngster verwertet einen langen Ball von Kilian nach Brustannahme zum 5:0. Starke Aktion.

75.: 4:0 für den FC! Nach Vorlage von Uth schiebt Lemperle ein.

71.: Da wäre fast das 1:3 gewesen. Nach einem Standard treffen die Niederländer per Kopf den Pfosten.

66.: Der FC hat hier wirklich alles im Griff. Sieht aus, als könne der Saisonauftakt kommen.

63.: Die nächsten FC-Wechsel. Pedersen, Hübers, Skhiri, Modeste und Adamyan gehen. Kilian, Martel, Olesen, Lemperle und Dietz kommen. 

57.: Die Partie läuft wieder. Mit Schindler.

55.: Schindler muss nach einem Zweikampf auf Höhe des FC-Strafraums behandelt werden.

50.: FC-Freistoß knapp vorm Sechzehner. Kainz jagt die Kugel weit übers Tor.

47.: Das 3:0! Adamyan schlenzt den Ball aus 17 Metern stark ins lange Eck. Baumgarts Kommentar: „Jetzt noch Anlaufen, dann passt's.“

46.: Weiter geht's mit sechs Wechseln beim FC. Schwäbe, Hector, Ehizibue, Schindler, Kainz und Uth sind für Horn, Chabot, Schmitz, Thielmann, Maina und Duda dabei. Damit rückt Pedersen in die Innenverteidigung.

45.: Halbzeit. Mit 2:0 für den FC geht es in die Kabinen.

44.: Kuriose Szene im NEC-Strafraum. Die Niederländer köpfen sich den Ball nach einem Duda-Freistoß selbst an die Latte. Anschließend kann Hübers die Kugel aus Mini-Distanz nicht über die Linie bringen.

40.: Das 2:0 für den FC nach starker Ballstafette über die rechte Seite. Schmitz flankt, Thielmann verlängert und Maina drischt den Ball ins Tor.

37.: Von den Niederländern geht quasi null Gefahr aus. Timo Horn hatte noch keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

31.: Nachdem bislang fast alles über die rechte Seite lief, flankt jetzt mal Pedersen. Adamyan köpft – deutlich daneben.

29.: Da war die erste Chance für die Niederländer. Tannane kommt nach einem Freistoß aus dem Halbfeld völlig frei zum Kopfball, verfehlt Horns Tor aber.

25.: Es ist durchaus ein hitziges Testspiel. Nicht nur wegen Baumgarts Schiri-Ansage, auch die Spieler auf dem Rasen sind schon mehrfach aneinander geraten.

22.: Elfmeter für den FC! Adamyan nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor an, wird von Kramer gefoult. Anschließend tritt nicht Modeste, sondern Duda, der heute sein erstes Testspiel der Vorbereitung bestreitet, an – und verwandelt ganz cool ins rechte Eck.

18.: Funfact zwischendurch: Während der FC versucht, ein Tor zu erzielen, flog gerade der BVB-Flieger übers Stadion.

16.: Schöne Flanke von Schmitz, schulbuchmäßiger Kopfball von Modeste, doch Branderhorst ist zur Stelle. Der FC nähert sich allerdings an.

12.: Baumgart hat sich noch immer nicht beruhigt, muss von seinem Assistenten René Wagner gebremst werden.

10.: Modeste holt die nächste Ecke raus. Im Anschluss wird Duda am Strafraum klar gelegt, was der Schiri aber nicht pfeift. Baumgarts Ärger darüber schallt durchs Stadion. Der FC-Coach ist auf 180.

7.: Chabot zieht einfach mal ab aus 3o Metern und zwingt NEC-Keeper Branderhorst zur ersten Parade des Abends. Eckball, der bringt allerdings nichts ein.

7.: Schlechter Pass von Schmitz, aber Thielmann erkämpft sich den Ball stark zurück. Dafür gab's ein Extra-Lob von Baumgart.

5.: Flanke Schmitz, im Zentrum verliert Modeste das Kopfballduell. Wir warten noch auf die erste Chance.

3.: Baumgart ist zunächst mal damit beschäftigt, seine Doppelsitze Adamyan/Modeste anzuleiten.

1.: Die Partie läuft.

Anpfiff

17.58 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen, Köln von Tony Modeste angeführt in den rot-weißen Heimtrikots. Fans sind wie angekündigt nicht im Stadion.

17.51 Uhr: Andersson bekommt also wie schon gegen Mailand nicht die Chance, sich zu zeigen. Heute Vormittag hat der Schwede, der den Klub verlassen könnte, aber ganz normal mit der Mannschaft trainiert.

17.46 Uhr: Auf der Bank sitzen Schwäbe, Martel, Huseinbasic, Kainz, Uth, Hector, Kilian, Schindler, Ehizibue, Schwäbe, Lemperle, Dietz und Olesen. Nicht im Kader stehen Sebastian Andersson, Bright Arrey-Mbi, Joshua Schwirten und Niklas Hauptmann.

17.44 Uhr: Steffen Baumgarts Startelf: Horn – Schmitz, Hübers, Chabot, Pedersen – Skhiri –Thielmann, Duda, Maina – Adamyan, Modeste

17.40 Uhr: Herzlich willkommen zum EXPRESS.de-Liveticker. Wir berichten aus dem Aggerstadion in Troisdorf, wo der FC gleich sein letztes Vorbereitungsspiel gegen Nijmegen absolviert.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.