FC-Profis im Sommer-Einsatz Rangnick holt Ljubicic: Länderspiel-Marathon für Köln-Trio

Dejan Ljubicic trainiert beim 1. FC Köln.

Dejan Ljubicic im Training des 1. FC Köln, am 21. April 2022 am Geißbockheim

Länderspiele statt Urlaub: Einige Profis des 1. FC Köln sind im Juni in der Nations League im Einsatz. Der Österreicher Dejan Ljubicic zählt zu Ralf Rangnicks Debüt-Kader.

Von wegen Sommerpause: Auf ein Kölner Mittelfeld-Trio wartet nach dem Bundesliga-Ende noch ein Länderspiel-Marathon. Ondrej Duda (27), Dejan Ljubicic (24) und Mathias Olesen (21) sind im Juni mit ihren Nationalmannschaften in der Nations League gefordert – jeweils viermal!

Ljubicic zählt zum ersten Ösi-Kader von Neu-Coach Ralf Rangnick (63, bislang Manchester United). Und zwar als einziger Kölner. Florian Kainz (29), der zuletzt schon von Vorgänger Franco Foda (56) nicht berücksichtigt worden war, steht genau wie Louis Schaub (27, nach FC-Aus zu Hannover 96) nur auf Abruf.

Dejo & Co. haben in Liga A (Gruppe 1) hochkarätiger Gegner vor der Brust. Am 3. Juni sind die Österreicher in Kroatien zu Gast, es folgen Heimspiele gegen Dänemark (6. Juni) und Frankreich (10. Juni) sowie zum Abschluss am 13. Juni die Reise nach Dänemark.

Alles zum Thema Dejan Ljubicic

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Mathias Olesen trifft mit Luxemburg auf Salih Özcan und die Türkei

Duda, der am Sonntag (22. Mai 2022) mit seiner Freundin Amanda beim Formel-1-Rennen in Barcelona weilte, muss mit der Slowakei (Liga C, Gruppe 3) nach Weißrussland (3. Juni), empfängt dann Kasachstan (6. Juni). Weiter geht’s in Aserbaidschan (10. Juni) und mit dem Rückspiel in Kasachstan (13. Juni).

Olesens Luxemburger (Liga C, Gruppe 1) wiederum fliegen zunächst nach Litauen (4. Juni) und auf die Färöer (7. Juni), bevor das FC-Talent auf einen bisherigen Mannschaftskollegen trifft: Der Neu-Dortmunder Salih Özcan (24) ist mit der Türkei zu Gast (11. Juni). Drei Tage später begrüßen die Luxemburger noch Underdog Färöer.

Tim Lemperle (20) hofft derweil auf sein Debüt für die deutsche U21-Nationalmannschaft, die zum Abschluss der EM-Qualifikation gegen Ungarn (3. Juni) und in Polen (7. Juni) aufläuft.

Ellyes Skhiri (27) hat seine Reise zur tunesischen Nationalmannschaft, die in der Quali für den Afrika-Cup 2023 loslegt, abgesagt. Seine Freundin Joanna ist hochschwanger und der FC-Star will bei der Geburt seines ersten Kindes natürlich unbedingt dabei sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.