„Traum in Erfüllung gegangen“ FC bestätigt Vertragsverlängerung mit Youngster

Neuer Inhalt (2)

Sava Cestic hat Mitte November einen neuen Vertrag beim 1. FC Köln unterschrieben.

Köln – Was für ein Wochenende für Sava Cestic (19)!

Das Abwehr-Talent des 1. FC Köln feierte am Samstag beim 2:1-Sieg in Dortmund ein überragendes Bundesliga-Debüt, gehörte direkt zu den besten Akteuren auf dem Platz. Und das mit seinem ersten richtigen Profi-Vertrag in der Tasche!

Sava Cestic: Neuer Vertrag beim 1. FC Köln

Denn Geschäftsführer Horst Heldt (50) verriet nach dem Spiel: Cestic hat am Geißbockheim einen langfristigen Kontrakt bis 2024 unterschrieben.

Alles zum Thema Horst Heldt
Neuer Inhalt (2)

Abwehr-Talent Sava Cestic (r.) vom 1. FC Köln feierte am Samstag beim 2:1-Sensationssieg gegen den BVB um Superstar Erling Haaland ein starkes Bundesliga-Debüt.

Das plauderte der FC-Sportchef am Sky-Mikrofon in einem Nebensatz aus: „Sava hat heute sein Debüt gegeben – ich bin froh, dass ich letzte Woche noch seinen Vertrag bis 2024 verlängert habe.“

Am Montag bestätigte der Klub die guten Nachrichten ganz offiziell, Cestic freut sich: „Ich spüre hier beim 1. FC Köln das Vertrauen in mich und werde weiterhin alles geben, um es zurückzuzahlen.“

Sava Cestic mit starkem Bundesliga-Debüt für 1. FC Köln

Heldt lobt: „Sava-Arangel hat es bei seinem Debüt wirklich gut gemacht. Wir waren aber auch vorher schon von seiner Qualität überzeugt. Er ist ein junger und ehrgeiziger Bursche.“

Neuer Inhalt (2)

FC-Sportchef Horst Heldt freute sich über den 2:1-Erfolg bei Borussia Dortmund.

Das war gegen den BVB direkt zu sehen: Cestic, bislang nur bis 2021 unter Vertrag, hielt in der Innenverteidigung gemeinsam mit Sebastiaan Bornauw (21) und Rafael Czichos (30) Dortmunds Star-Offensive um Erling Haaland (20) lange Zeit torlos, lieferte nahezu eine fehlerfreie Premiere ab. „Mit dem Spiel am Samstag ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen“, sagt er selbst. Die Vertragsverlängerung dürfte ihn beflügelt haben!

Nach Noah Katterbach (19/bis 2024), Ismail Jakobs (21/2024), Jan Thielmann (18/2022), Tim Lemperle (18/2023), Robert Voloder (19/2023), Jens Castrop (17/2023) und Justin Diehl (16/2023) hat Heldt damit das nächste vielversprechende Eigengewächs an den FC gebunden. Der Sportboss sagt: „Es ist unser Weg, auf junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu setzen.“

Katterbach, Jakobs und Thielmann hatten in der vergangenen Saison großen Anteil am Aufschwung unter Coach Markus Gisdol (51), der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, die bärenstarke Nachwuchsarbeit am Geißbockheim mit mehr Durchlässigkeit zu den Profis zu belohnen und zu nutzen.

Fünf Eigengewächse des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund in der Startelf

Cestic könnte nun der nächste Akteur sein, der sich im Bundesliga-Team festspielt – zumal der FC durch die Ausfälle von Czichos (Adduktorenverletzung) und Jorge Meré (23, Oberschenkelprobleme) sowie die Formschwäche von Frederik Sörensen (28), der in Dortmund nicht mal im Kader stand, Bedarf in der Innenverteidigung hat.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Stark: Mit Cestic, Jakobs, Thielmann, Salih Özcan (22) und Keeper Timo Horn (27) standen im Signal-Iduna-Park insgesamt fünf Spieler, die den Sprung aus dem FC-Nachwuchs zu den Profis schafften, in der Startelf.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.