FC-Training Kilian trotz Verletzung dabei, Keeper fehlt krank – Debütant Özcan meldet sich zurück

Luca Kilian trainiert beim 1. FC Köln mit Schiene an der Hand.

Luca Kilian trainiert nach seiner Handverletzung nun mit Schiene, hier am 30. März 2022.

Der 1. FC Köln trainierte am Mittwoch erneut ohne seine Nationalspieler. Timo Horn fehlte ebenfalls, Luca Kilian trägt eine Schiene an seiner verletzten Hand.

Kölns Nationalspieler schlagen wieder am Geißbockheim auf. Am Mittwoch (30. März 2022) meldeten sich unter anderem Türkei-Debütant Salih Özcan (24) und Jan Thielmann (19) zurück.

Insgesamt neun FC-Profis waren am Dienstag noch bei Länderspielen im Einsatz, im Training musste Steffen Baumgart (50) daher weiterhin auf seine Nationalkicker verzichten. Keeper Timo Horn (28) fehlte ebenfalls – krankheitsbedingt, allerdings nicht mit Corona, wie Baumgart versicherte.

Salih Özcan kommt am Geißbockheim an.

Salih Özcan kehrte am Mittwoch, 30. März 2022, nach seinem Debüt für die türkische Nationalmannschaft ans Geißbockheim zurück.

Luca Kilian (22) dagegen mischte mit, trotz Verletzung. Der Innenverteidiger war am Vortag nach einem Zusammenprall mit Tim Lemperle (20) auf die rechte Hand gefallen, hatte sofort vermutet: „Die ist bestimmt gebrochen!“

Alles zum Thema Timo Horn
  • Horn wieder für Schwäbe im Tor Diese Keeper standen schon für den FC zwischen den Pfosten – die Chronik
  • FC-Kader steht Feuer frei für Modeste: „War mit 33 auch nicht jeden Tag wie ein frischer Gott“
  • Torwart-Beben beim FC Horn vor Zukunfts-Frage, Weltmeister-Lob für Schwäbe
  • „Wissen nicht, was rauskommt“ FC-Trainer Baumgart sorgt sich um Ljubicic – Chance für Horn
  • „Kann ich immer noch nicht glauben“ Horn-Gattin Carina mit sportlichem Top-Erfolg
  • Köln gegen Schalke Chabot-Debüt und kurioses Modeste-Tor – FC verpasst Test-Sieg
  • FC-Keeper im Interview Schwäbe über Horn: „Glaube nicht, dass er das einfach so hinnimmt“
  • FC-Heimsieg ohne Baumgart Modeste herzt Köln auf Platz sechs
  • Nach Modeste-Schock und Chabot-Aus Baumgart geht auf Nummer sicher – FC mit XXL-Kader nach Leipzig
  • Neue Torwart-Diskussion? Schwäbe in Quarantäne, Horn vor Comeback – Keeper-Klartext von Baumgart

Und die Befürchtung scheint sich zu bewahrheiten, nach der Mittwochseinheit ging es für Kilian zum Röntgen. Coach Baumgart kann am Freitagabend (1. April, 20.30 Uhr, live auf DAZN und im EXPRESS.de-Ticker) an der Alten Försterei mit hoher Wahrscheinlichkeit dennoch auf seinen Stamm-Verteidiger zählen, der das Trainingsprogramm mit Schiene an der Hand komplett durchzog.

Im Mittelpunkt der Einheit: Standards. Co-Trainer André Pawlak (51), der im Baumgart-Team für Ecken und Freistöße zuständig ist, erklärte den Schützen und Abnehmern genau, worauf es gegen Union zu achten gilt.

Beendet der 1. FC Köln seine Freitags-Serie?

Am Donnerstag sollen auch die Nationalspieler in den Trainingsbetrieb zurückkehren  dann weiß Baumgart, wer für einen Startelf-Einsatz gegen Union bereit ist. Özcan & Co. bleiben nur eine Einheit vor der komplizierten Auswärtspartie in Köpenick, doch der Köln-Coach will sich nicht beschweren: „Wir freuen uns, dass wir Nationalspieler haben. Da können wir nicht jammern, wenn sie weg sind.“

Nach Berlin reisen wird die Mannschaft erst am Spieltag per Flieger. Zuvor stellt sich am Freitagmorgen noch Neu-Sportboss Christian Keller (43) am Geißbockheim vor.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Baumgart fiebert dem Duell mit seinem Ex-Klub, für den er als Profi von 2002 bis 2004 stürmte, entgegen: „Wenn ich mir eine Begegnung für einen Freitagabend aussuchen könnte, dann würde ich mir auch dieses Spiel von uns bei Union Berlin aussuchen. Deswegen sollten wir uns darauf freuen. Union gegen Köln im ausverkauften Stadion an der Alten Försterei, die Stimmung wird sicher gut sein.“

Aber: Während Union die letzten drei Freitagsspiele allesamt gewann, verlor der FC dreimal in Folge. Doch auch das wird Baumgarts Vorfreude nicht mindern.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.