Ukraine Erste Ergebnisse der Referenden sind da – „Seit langer Zeit gewünscht“

Auswärts beim Schlusslicht Baumgarts Tabellen-Chance: FC kann in Bochum sogar Bayern einholen

Steffen Baumgart beim Spiel gegen Slovacko im Stadion

Coach Steffen Baumgart und der 1. FC Köln könnten am Sonntag (18. September 2022) mit einem Sieg beim Bundesliga-Schlusslicht VfL Bochum in der Tabelle mit dem FC Bayern nach Punkten gleichziehen.

Der 1. FC Köln gastiert am Bundesliga-Sonntag beim VfL Bochum. Mit einem Dreier könnten die Kölner um Coach Steffen Baumgart sogar dem großen FC Bayern München auf die Pelle rücken.

Nach dem ersten Euro-Dreier gegen Slovacko wartet auf den 1. FC Köln am Bundesliga-Sonntag (18. September 2022) die Auswärts-Aufgabe beim VfL Bochum. Ab 17.30 Uhr (DAZN & EXPRESS.de-Liveticker) wollen der FC und Coach Steffen Baumgart (50) die nächsten drei Punkte einfahren.

Beim noch sieg- und punktlosen Bundesliga-Schlusslicht (sechs Spiele, sechs Pleiten) geht der FC favorisiert ins Spiel – und könnte mit einem Auswärts-Erfolg in der Tabelle den Top-Teams auf die Pelle rücken.

Bundesliga: 1. FC Köln kann Top-Teams auf die Pelle rücken

Tatsächlich hat der FC sogar die Chance, mit den Bayern gleichzuziehen! Der Rekordmeister rangiert nach der überraschenden 0:1-Schlappe beim FC Augsburg auf dem vierten Platz, hat zwölf Punkte auf dem Konto. Genauso viele hätte Köln im Falle eines Sieges in Bochum.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Überholen wird Baumgarts Team die Bayern letztlich wohl nicht: Die Münchner haben das deutlich bessere Torverhältnis (+13 gegenüber +3). Da müsste schon ein echtes Kölner Offensiv-Spektakel her...

Übrigens: Das bislang letzte Mal, dass Köln in der Tabelle vor dem FC Bayern München stand, war am 16. September 2016. Seinerzeit siegte der FC am Freitagabend 3:0 gegen den SC Freiburg – und war für eine Nacht Tabellenführer! Bis der Rekordmeister tags darauf durch ein 3:1 gegen den FC Ingolstadt die Kräfteverhältnisse wieder zurechtrückte.

Der FC auf Augenhöhe mit den großen Bayern – das wäre nun auch am Sonntag ein mögliches Szenario. Unterschätzen sollten Baumgart und sein Team das Schlusslicht Bochum jedoch nicht: Nach dem Rauswurf des Aufstiegs-Trainers Thomas Reis (48) ist nun interimsweise Ex-Profi Heiko Butscher (42) in der Verantwortung. Und der will unbedingt verhindern, dass Bochum mit der siebten Niederlage im siebten Spiel einen neuen Negativ-Start-Rekord in der Bundesliga aufstellt.

Doch auch der FC will die drei Punkte. Verzichten muss Baumgart in Bochum auf die Rekonvaleszenten Mark Uth (31), Sebastian Andersson (31), Jeff Chabot (24) und Mathias Olesen (21). 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.