Endlich wieder auswärts FC-Fans mit emotionalem Comeback in Freiburg

Die Kölner Fans beim SC Freiburg.

Das letzte Mal Dreisamstadion: Fans unterstützen den 1. FC Köln am 11. September 2021 beim SC Freiburg (1:1).

Der 1. FC Köln wurde beim SC Freiburg erstmals wieder von Auswärtsfans im Gästeblock unterstützt. Bei EXPRESS.de schildert der Fanclub-Vorsitzende Robin Loew-Albrecht seine Emotionen nach dem 1:1.

Freiburg. Heimspiele sind ja das eine. Für den eingefleischten Fußball-Fan gehören aber Auswärtsfahrten unabdingbar mit zur Leidenschaft dazu. Und für die Anhänger des 1. FC Köln gab es bei der Partie in Freiburg nach 18 Monaten erstmals wieder die Gelegenheit dazu.

Für den zweitgrößten FC-Fanclub „Wilder Süden“ war die Partie dann gleich auch fast ein Heimspiel, denn die Mitglieder stammen aus Schwaben, Baden, Franken, Bayern bis hinein in die Schweiz. Obwohl es schwierig war, sicherten sich eine Reihe Mitstreiter des Vorsitzenden Robin Loew-Albrecht (56) Tickets für die Partie im Breisgau.

Robin Löw-Albrecht, Vorsitzender des FC-Fanclubs Wilder Süden, am 11. September 2021 beim Spiel des 1. FC Köln beim SC Freiburg.

Robin Loew-Albrecht, Vorsitzender des FC-Fanclubs Wilder Süden, bei seinem Besuch im Dreisamstadion am 11. September 2021.

„Es war ein grandioses Gefühl, ich habe endlich wieder viele alte Bekannte getroffen“, sagt Loew-Albrecht EXPRESS.de am Tag nach dem 1:1. „Man merkt in jedem Moment, wie sehr einem das gefehlt hat. Es ist ein bisschen schade, dass die Ultras nicht dabei waren, das wäre das i-Tüpfelchen gewesen, mit ihnen hätten wir das Ergebnis vielleicht noch über die Zeit tragen können.“

Fans des 1. FC Köln stolz auf den Baumgart-FC

Trotzdem war man am Ende stolz auf die Leistung des 1. FC Köln unter dem neuen Trainer Steffen Baumgart (49). „Es war ein engagiertes Spiel, von unserer Mannschaft, eine Top-Leistung. Deshalb fühlt es sich hinterher ein bisschen wie eine Niederlage an“, sagt Robin Loew-Albrecht. „Wir waren die bessere Mannschaft, aber den Punkt nehmen wir dann auch gerne mit.“

Treffen unter Freunden: Der Fan-Club Wilder Süden kam nach der Partie in Karlsruhe zusammen.

Nach der Partie des 1. FC Köln beim SC Freiburg am 11. September 2021 traf sich der Fanclub in Karlsruhe. 

Fans des 1. FC Köln das letzte Mal im Dreisamstadion

Das Spiel in Freiburg dürfte auch der letzte Auftritt des 1. FC Köln im alten Freiburger Stadion gewesen sein, in der kommenden Saison erwartet der Sport-Club seine Gäste in der neuen Arena. Loew-Albrecht: „Es war der letzte Besuch in einem Stadion, in dem ich schon so oft zu Gast war – da kam echt auch ein wenig Wehmut auf. Das Dreisamstadion mag ich irgendwie – es hat so etwas Nostalgisches und da steckt so viel Bundesliga-Tradition drin.“

Nach dem Spiel ging es dann Richtung Karlsruhe, wo sich der Teil des Fanclubs traf, der keine Tickets mehr für die Partie ergattern konnte. Loew-Albrecht: „Das Treffen mit den Freunden ist mindestens so wichtig wie das Spiel selbst. Es ist so schön, den FC wieder live erleben zu können. Zu Hause und in der Fremde. Das hat uns allen unglaublich gefehlt.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.