Polizei fahndet Verurteilter Bandidos-Rocker flieht aus Gefängnis in Euskirchen

„Nicht selbstverständlich“ Ex-Kölner punktet mit Fairplay-Geste – Rexhbecaj erklärt Hector-Zoff

Elvis Rexhbecaj verlor mit dem FC Augsburg gegen den 1. FC Köln.

Elvis Rexhbecaj zeichnete sich bei seiner Rückkehr nach Köln (16. Oktober 2022) mit einer besonderen Fairplay-Geste aus.

Elvis Rexhbecaj verlor bei seiner Rückkehr nach Köln das Spiel mit dem FC Augsburg. Dafür gewann er mit einer besonderen Aktion die Sympathien der Fans.

Der 1. FC Köln hat beim 3:2-Sieg gegen den FC Augsburg am Sonntag (16. Oktober 2022) unverhoffte Hilfe von einem Ex-Kicker bekommen.

Denn als Schiedsrichter Felix Zwayer (41) in der äußerst kritischen Phase des Spiels um die 80. Minute auf Eckball für den FCA entschied, intervenierte der ehemalige Kölner Elvis Rexhbecaj (24) und gab zu, dass niemand mehr am Ball war.

Elvis Rexhbecaj bekommt „Daumen hoch“ von Steffen Baumgart

Statt Ecke gab es schließlich Abstoß für Köln und von Steffen Baumgart (50) einen Daumen hoch für die Aktion. Der FC-Trainer bedankte sich direkt danach auch noch bei der Augsburger Bank für die Fairplay-Geste.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

„Elvis hat zugegeben, dass keiner am Ball war. In einer Situation, als das Spiel auf Messers Schneide stand, so zu reagieren, das muss man schon hervorheben. Das ist nicht selbstverständlich. Ich bin deshalb dann mit Steffen dann rübergegangen, das gehört dazu“, sagte Thomas Kessler (36), Leiter der Lizenzspieler-Abteilung.

Statt selber die Chance auf den Siegtreffer zu haben, klingelte es nur wenig später im Augsburger Kasten. Nach einem schnellen Einwurf von Kingsley Schindler (29) tankte sich Mark Uth (31) im Sechzehner durch und zwang Gegenspieler Demirovic zu einer unfreiwilligen Vorlage für Torschütze Steffen Tigges (24).

Doch trotz des unglücklichen Verlaufs bereut Ex-Kölner Rexhbecaj (46 Spiele zwischen 2020 und 2021 für den 1. FC Köln) seine Entscheidung nicht. „Das macht vielleicht nicht jeder in so einer Situation, aber für mich war es selbstverständlich“, sagte der Augsburger Kapitän nach Schlusspfiff gegenüber EXPRESS.de.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Zuvor hatte er in den Katakomben noch den kleinen Zwist mit Jonas Hector (32) aus der Welt geräumt. Rexhbecaj war in der ersten Halbzeit nach dem fiesen Foul von Ruben Vargas (24) an Linton Maina (23) mit dem FC-Kapitän aneinander geraten.

„Ich weiß nicht, was die Kölner da gefordert haben. Es war ein normales Foul. Warum soll ich dann nicht hingehen, wenn alle Kölner dahin gehen“, sagte Rexhbecaj zu dem hitzigen Wortgefecht mit seinem ehemaligen Teamkollegen. Im Spielertunnel folgte eine kurze Aussprache.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.