Horror-Unfall am Fühlinger See in Köln Zwei Frauen von Auto überrollt – Hubschrauber muss landen

1. FC Köln in der Einzelkritik Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdienten sich die FC-Profis 

Anthony Modeste trifft für den 1. FC Köln gegen den VfL Wolfsburg.

Anthony Modeste (M.) erzielte am Dienstag (14. Dezember 2021) gegen den VfL Wolfsburg seine Saisontore neun und zehn für den 1. FC Köln.

Der 1. FC Köln gewann am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg mit 3:2. Diese Noten verdienten sich die FC-Profis gegen die Wölfe.

Der 1. FC Köln hat den ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Die Mannschaft von Steffen Baumgart (49) siegte am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga (Dienstag, 14. Dezember 2021) beim VfL Wolfsburg mit 3:2. Diese Noten verdienten sich die FC-Profis in der Autostadt.

Einzelkritik des 1. FC Köln zum Sieg beim VfL Wolfsburg

Marvin Schwäbe 3

Beim 1:0 aus kurzer Distanz machtlos. Bügelte später einen Faustabwehr-Fehler mit starker Parade wieder aus und rettete in der Nachspielzeit gegen Weghorst den Sieg.

Alles zum Thema VfL Wolfsburg
  • Kampf um die Geldtöpfe So viele Millionen winken dem FC in Europa
  • FC-Pressekonferenz Baumgart vor Mega-Chance gegen Wolfsburg: „Hätte niemand so erahnen können“
  • FC-Personal gegen Wölfe Baumgart grübelt über Luxus-Problem beim Euro-Matchball
  • „Wir sind stolz“ 1. FC Köln verpflichtet Rekord-Nationalspielerin
  • „Er hing sehr am FC“ Köln in großer Trauer: Klub-Legende Leo Wilden (†85) ist tot
  • „Werden uns in die Quere kommen“ Wolfsburg-Coach Kohfeldt verspricht heißes FC-Duell mit „Baumi“
  • FC kurz vor Euro-Quali Tabellen zeigen: Baumgart jetzt schon Trainer-Königsklasse
  • Alles spricht für Euro-Quali Bosse mit Fan-Appell: FC kann sich keinen Platzsturm leisten
  • FC in der Einzelkritik Viele Dreien, dreimal die Zwei: Die Kölner Noten gegen Wolfsburg
  • Platzsturm nach FC-Pleite Euro-Party dank Bayer-Hilfe: Köln spielt wieder international

Benno Schmitz 4

Blockte in letzter Sekunde Weghorsts Schuss (37.). Insgesamt war sein Spiel aber zu ungenau. Hätte den Konter vor dem 1:2 zwingend unterbinden müssen.

Timo Hübers 3

Bekam nach vier Spielen ohne Einsatz wieder eine Chance. Hätte um ein Haar per Kopf sein erstes FC-Tor erzielt. Hinten meist kompromisslos.

Rafael Czichos 3

Brachte Schwäbe mit einem gewagten Rückpass in die Bredouille. Ansonsten meist die Ruhe in Person. An den Gegentoren nicht beteiligt. 

Jonas Hector 2

Stark, wie er den Ball vor dem 1:1 eroberte. War später erstmals seit langem wieder in der Mitte gefordert. Das machte er mit sehr viel Routine und hohem Einsatz.

Salih Özcan 4

Fand nicht so recht Zugriff auf das Spiel, kam zu selten in die Zweikämpfe, die ihn sonst so auszeichnen. Zur Pause ausgewechselt.

ab 46. Jannes Horn 3

Feierte sein Comeback nach langwieriger Hüftverletzung. Lieferte einen ordentlichen Auftritt ab, links ließ er wenig anbrennen.

Louis Schaub 2

Startelf-Debüt für den verletzten Ljubicic. Aktivster Mittelfeldspieler. Immer anspielbar und sehr umtriebig. Bereitete unter anderem eine Modestes-Großchance vor.

ab 71. Kingsley Schindler 1

Er kam, sah (Uth) und legte vor. Nach grandiosem Einstand bereitete er als Kür auch noch den Siegtreffer von Modeste mustergültig vor. Besser geht es fast nicht.

Ondrej Duda 3

Sein Können blitzte immer wieder auf, so wie bei der Einleitung vor dem 1:1-Ausgleich. Hatte aber auch Phasen, wo er komplett untertauchte.

ab 71. Mark Uth 2

War erst 74 Sekunden auf dem Platz, da war er mit der Brust zur Stelle. Sein drittes Saisontor. Musste kurz vor Schluss wieder runter.

ab 90.+4 Luca Kilian

Sein Wechsel nahm noch mal Zeit von der Uhr.

Florian Kainz 4

Leistete einen unfreiwilligen Assist mit seinem Lattenschuss. Ansonsten lief aber auch sehr viel an ihm vorbei. Kann er besser.

ab 71. Jan Thielmann –

Brachte noch mal neuen Schwung rein und war sich auch nicht zu schade, nach hinten zu arbeiten.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Anthony Modeste 1

Die kleine Tor-Durststrecke von vier Spielen ist vorbei. Stand wieder da, wo ein Torjäger stehen muss – und das gleich zweimal. Matchwinner!

Sebastian Andersson 5

War erneut keine Hilfe. Ganz weit weg davon, ein Tor zu erzielen. Hatte nicht eine einzige Chance. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.