Hollywood-Legende ist tot „Goodfellas“-Star überraschend gestorben

FC-Star auf Bewährung DFB trifft Entscheidung nach Modestes Kaffee-Jubel

Anthony Modeste macht beim Jubel zum 2:1 gegen Arminia Bielefeld Werbung für seinen Kaffee (23. April 2022).

Anthony Modeste beim Torjubel zum 2:1 im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (23. April 2022)

Der DFB hat das Verfahren gegen Anthony Modeste eingestellt. Der Stürmer des 1. FC Köln wurde für seinen Kaffee-Jubel allerdings verwarnt.

Da hat Anthony Modeste (34) noch mal Glück gehabt!

Sein Kaffee-Jubel beim FC-Sieg gegen Arminia Bielefeld (3:1 am 23. April 2022) bleibt ohne Folgen. Wie der DFB am Dienstag (10. Mai 2022) bekannt gab, hat der Kontrollausschuss das Verfahren gegen Modeste mit Zustimmung des Sportgerichts eingestellt.

DFB: Anklage gegen Anthony Modeste im Wiederholungsfall

In einer Mitteilung des Verbands heißt es aber: „Modeste wurde aufgefordert, derartiges sportrechtswidriges Verhalten künftig zu unterlassen und darauf hingewiesen, dass er im Wiederholungsfall mit einer Anklageerhebung vor dem DFB-Sportgericht zu rechnen habe.“ Damit ist der Franzose sozusagen auf Bewährung…

Alles zum Thema Anthony Modeste
  • Anthony Modeste Legende oder Lebewohl? Nur ein Punkt spricht gegen seine FC-Zukunft
  • FC-Coach über Özcan, Modeste & neue Stars Baumgart: „Er wäre nicht glücklich, wenn er geht“
  • „Sonst kriegst du vor die Fresse“ Baumgart, Streich und Müller: Die besten Sprüche der Bundesliga-Saison
  • Kracher-Video Baumgart auf dem Camping-Platz: So haben Sie die FC-Stars noch nie gesehen
  • „20 Tore waren das Minimum“ FC-Star Modeste gewinnt Tor-Wette und sichert sich Berater-Belohnung
  • FC-Kommentar Baumgart hat schlafenden Riesen geweckt – keine Angst, dass Köln wieder abschmiert
  • Final-Showdown beim VfB FC bleibt in der Conference League – Stuttgart feiert Rettungs-Party
  • FC-Einzelkritik Eine Eins und eine Fünf bei spannendem Finale in Stuttgart
  • FC-Star vor Gericht Modeste klagt gegen Getränke-Hersteller – es geht um 350.000 Euro
  • FC-Star auf Bewährung DFB trifft Entscheidung nach Modestes Kaffee-Jubel

Nach seinem Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung gegen Bielefeld hatte Modeste eine Packung seines Kaffees aus einer Tüte geholt und vor der Nordkurve des Rhein-Energie-Stadions präsentiert. Anschließend verschenkte der FC-Torjäger die Bohnen an einen Fan.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Dass es sich um eine reine Werbe-Aktion handelte, bestritt Tony: „Ich vergesse nie, wo ich herkomme. Das war ein kleines Dankeschön, weil die Fans mich immer unterstützen. Also habe ich ein bisschen Kaffee geschenkt. Mein Trikot kann ich im Spiel ja nicht geben.“

Anthony Modeste suchte Kaffee-Gespräch mit Steffen Baumgart

Nach Abpfiff hatte er noch weitere Packungen verteilt, von Trainer Steffen Baumgart (50) gab es einen Rüffel für Modeste: „Das ist dünnes Eis, man sollte nicht überdrehen. Sonst bekommst du, etwas hart gesagt, auch mal auf die Fresse.“

Intern war das Thema dennoch schnell abgehakt. Tony suchte von sich aus das Gespräch mit Baumgart, der anschließend gegenüber EXPRESS.de sagte: „Wir haben das geklärt.“

Ob die nächsten DFB-Ermittlungen gegen den FC ebenso glimpflich ausgehen, bleibt abzuwarten. Bekanntlich hat der Verband auch aufgrund des Euro-Platzsturms am Samstag (7. Mai 2022) nach dem 0:1 gegen den VfL Wolfsburg ein Verfahren eingeleitet.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.