Alle FC-Daten im Überblick Nach Rotations-Diskussion: Das sind Baumgarts Minuten-Könige

Die Profis des 1. FC Köln feiern den Heim-Sieg gegen Borussia Dortmund vor der Südkurve.

Die Profis des 1. FC Köln nach dem Heim-Sieg gegen Borussia Dortmund am 1. Oktober 2022

Die Einsatzzeiten des 1. FC Köln im Überblick: Welche Profis von Steffen Baumgart sammelten bis zur Winter-Pause die meisten Minuten und Startelf-Nominierungen?

Steffen Baumgarts (50) Rotation war in der ersten Saison-Hälfte eines der meistdiskutierten Themen rund um den 1. FC Köln.

EXPRESS.de nimmt den Kader in der Winter-Pause unter die Lupe: Wer schaffte es trotz der vielen Wechsel kaum in die Startelf? Welche Profis sind Baumgarts Minuten-Könige?

Steffen Baumgart: „Das hängt damit zusammen, dass wir rotiert haben“

„Wir haben kein A- und B-Team“, diesen Satz zu predigen, wird Baumgart nicht müde.

Umso genervter reagierte der Trainer, als – insbesondere nach der Heimpleite gegen Partizan Belgrad (0:1 am 6. Oktober 2022) – viel Fan-Frust auf ihn und seine vermeintlich zweite Elf einprasselte. Sieben von zehn Feldspielern hatte er für die Conference-League-Partie getauscht, sein Rotations-Rekord beim FC.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

In der neuesten Folge der Klub-Doku „24/7“ verteidigt der Coach seine Wechsel-Strategie noch einmal: „Wir haben fünf, sechs Jungs dabei, die die Bundesliga letztes Jahr im Fernsehen gesehen haben. Jetzt haben sie sogar international auf sehr gutem Niveau gespielt. Das zeigt, dass die Jungs viel annehmen, und hängt damit zusammen, dass wir rotiert haben – was ja auch kritisiert wurde. Aber so sind sie alle in Wettkämpfe gekommen.“

Für Baumgart ist die Rotation, genau wie eine Vielzahl an Wechseln im Spiel, zudem ein ganz entscheidendes Mittel, um den eigenen Vollgas-Fußball aufziehen zu können. „Intensität ist der wichtigste Faktor in unserem Spiel. Deswegen müssen wir immer gucken, dass wir die frischeste Mannschaft auf dem Platz haben“, erklärte Sportboss Christian Keller (43) nach der Belgrad-Pleite.

Wie ausgeglichen sind die Einsatzzeiten nach 24 Pflichtspielen in 106 Tagen verteilt? In unserer Galerie sehen Sie, welcher FC-Profi wie lange auf dem Rasen stand.

Dass Stammkeeper Marvin Schwäbe (27) das Ranking anführt, war klar. Nach dem Pokal-Aus bei Jahn Regensburg, als Timo Horn (29) randurfte, verpasste der Torhüter keine Minute mehr.

Von den Feldspielern standen Ellyes Skhiri (27) und Florian Kainz (30) am häufigsten in der Startformation – jeweils 21-mal.

Ellyes Skhiri, Timo Hübers und Florian Kainz führen Minuten-Ranking an

Der Tunesier ist Baumgarts Minuten-König, fehlte lediglich beim 1:1 gegen Hoffenheim aufgrund seines Jochbeinbruchs und wurde beim Partizan-Heimspiel geschont. Beim 4:2 gegen Slovacko kam Skhiri von der Bank.

Kainz wiederum war beim spektakulären 3:2 gegen Augsburg wegen seiner Gelb-Rot-Sperre aus dem Derby zum Zuschauen verdammt, saß gegen Slovacko über die komplette Spielzeit auf der Bank und wurde beim 0:0 gegen Stuttgart eingewechselt.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Abwehrchef Timo Hübers (25) zählte zwar dreimal weniger als Kainz zur Anfangsformation, sammelte nach Skhiri (1951) aber die meisten Minuten (1719). Bei den Neuzugängen hat Eric Martel (20) mit 1235 Minuten die Nase vorn.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Würde man anhand der meisten Minuten eine FC-Startelf bilden, wäre es diese: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Skhiri, Martel – Kainz, Ljubicic, Maina – Tigges.

Wobei Linton Maina (23, 12 Einwechslungen) nach Sargis Adamyan (29, 13 Einwechslungen) bislang auch Steffen Baumgarts beliebtester Joker war.

In der zweiten Saison-Hälfte wird der Kampf um Einsatz-Minuten deutlich härter! Zum einen hofft der FC auf die Rückkehr von verletzten Leistungsträgern wie Dejan Ljubicic (25) und Mark Uth (31), zum anderen fällt die Doppelbelastung weg. Mal schauen, wie viele Rotations-Diskussionen es dann noch gibt…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.