„Habe ich richtig Bock drauf“ FC macht Maina-Transfer offiziell – Baumgart freut sich auf den Neuen

Linton Maina bei der Vertragsunterschrift beim 1. FC Köln.

Linton Maina unterschreibt seinen neuen Vertrag beim 1. FC Köln (Foto veröffentlicht am 19. Mai 2022).

Der erste Neue beim 1. FC Köln ist da: Linton Maina wechselt ablösefrei vom Zweitligisten Hannover 96 zum 1. FC Köln. Der schnelle Außen unterschreibt am Geißbockheim einen Vertrag bis 2025.

Der 1. FC Köln hat seinen ersten Transfer für die Bundesliga-Saison 2022/23 offiziell gemacht. Wie EXPRESS.de bereits berichtete, wechselt Linton Maina (22) ablösefrei von Hannover 96 zum 1. FC Köln.

Der schnelle Außen unterzeichnet am Geißbockheim einen Vertrag bis 2025. Kölns Neuer sagt zu seinem Wechsel: „Für mich war schon länger klar, dass ich zum FC wechseln möchte. Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen und habe mich deshalb schnell für Köln entschieden. Mir gefällt die Idee von Steffen Baumgart, Fußball zu spielen. Da habe ich richtig Bock drauf und freue mich, wenn es endlich losgeht.“

Maina lief in der vergangenen Saison 27-mal für die Niedersachsen in der 2. Bundesliga auf und erzielte dabei sechs Tore (ein Assist). Beim FC verspricht man sich vom ehemaligen Junioren-Nationalspieler vor allem mehr Tempo über die Außen.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Abo-Preis verdoppelt Satte Erhöhung bei DAZN: Vor allem FC-Fans dürften sich jetzt ärgern
  • Von der Relegation nach Europa Hier ist Baumgarts FC einsame Bundesliga-Spitze
  • FC-Coach wollte ihn schon 2021 Im zweiten Versuch: Baumgarts Wunsch-Stürmer im Anflug
  • „Fans werden keine Polonaise machen“ Nach Huseinbasic-Deal: FC verteidigt Transfer-Strategie 
  • Von Bundesliga-Profis gewählt Baumgart erhält Auszeichnung – neuer FC-Vertrag mit Laufzeit ausgehandelt
  • „Er lebt den Fußball wie ich früher“ Baumgarts erster Trainer schwärmt vom FC-Vulkan
  • Umbau-Arbeiten beim 1. FC Köln So sieht es aktuell auf der Geißbockheim-Baustelle aus
  • Neue FC-Preisschilder Baumgart schraubt Marktwerte deutlich nach oben – doch eine Zahl schmerzt
  • FC-Trainer tanzt auf TikTok Baumgart landet gemeinsam mit Tochter nächsten Netz-Hit
  • Köln vor Sturm-Transfer Längster FC-Vertrag für Tigges? So geht es ihm nach seiner Verletzung

„Linton ist ein pfeilschneller Spieler, läuft in der Spitze fast 36 km/h, hat Tiefgang, kann ins Eins-gegen-eins gehen. Damit bringt er wichtige zusätzliche Offensiv-Elemente in unser Spiel. Er besitzt damit auch die Voraussetzungen, um auf seiner Position Bundesliga spielen zu können. Unsere Aufgabe wird es sein, ihn so zu entwickeln, dass er sein Potenzial konstant abruft“, sagt Geschäftsführer Christian Keller (43).

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Nachdem er in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte, hofft man beim FC nun, die etwas in Stocken geratene Karriere des einstmals hochgehandelten Berliners wieder in Fahrt zu bringen. Steffen Baumgart (50) freute sich zuletzt im EXPRESS.de-Interview schon auf seinen Neuen: „Linton hat viel von dem, was wir für unser Spiel brauchen: Tempo, Technik. Wir sehen sehr viel Potenzial in ihm.“

Der Neuzugang aus Hannover soll aber nicht die einzige Verstärkung für die Außen-Position bleiben, Keller verriet gegenüber EXPRESS.de, dass noch ein schneller Mann für die Flügel kommen soll. Mit Denis Huseinbasic (20, Kickers Offenbach) soll in Kürze der nächste Transfer verkündet werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.