„Hat gutes Heilfleisch“ Blitz-Comeback für Baumgart-Verteidiger? Rückkehrer auch im Sturm

Benno Schmitz (M.) hat sich schnell von seiner Verletzung erholt, trainierte am Dienstag (6. September 2022) schon wieder mit der Mannschaft.

Benno Schmitz (M.) hat sich schnell von seiner Verletzung erholt, trainierte am Dienstag (6. September 2022) schon wieder mit der Mannschaft.

Vor dem Start der Conference-League-Gruppenphase am Donnerstag in Nizza kann sich der 1. FC Köln über zwei Rückkehrer ins Mannschaftstraining freuen.

Das FC-Lazarett lichtet sich pünktlich zum Start der Conference-League-Gruppenphase: Am Dienstag (6. September 2022) kehrten Benno Schmitz (27) und Florian Dietz (24) ins Mannschaftstraining zurück.

Rechtsverteidiger Schmitz hatte sich am vierten Spieltag gegen Stuttgart (0:0 am 28. August) am Sprunggelenk verletzt. Eigentlich stand ein Ausfall bis zur Länderspielpause im Raum – jetzt winkt ihm sogar ein Blitz-Comeback in Nizza!

André Pawlak: „Hervorragende Arbeit der medizinischen Abteilung“

Co-Trainer André Pawlak (51), der Steffen Baumgart (50) am Donnerstag (18.45 Uhr, RTL+) an der Seitenlinie vertreten wird, sagt: „Benno hat gutes Heilfleisch, wie man so schön sagt. Das hat sich wirklich sehr schnell gegeben, da hat die medizinische Abteilung hervorragende Arbeit geleistet. Er soll die Woche über immer mehr integriert werden. Für Donnerstag könnte es eng werden, aber ausgeschlossen haben wir es noch nicht. Er ist auf einem guten Weg.“

Alles zum Thema André Pawlak

Schmitz absolvierte Teile des Trainings noch individuell. Als Rechtsverteidiger beginnen dürfte in Nizza wieder Kingsley Schindler (29).

Definitiv an der Côte d’Azur im Kader stehen soll Stürmer Dietz, der das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (4:2) aufgrund muskulärer Probleme verpasst hatte und nun wieder voll dabei ist.

„Auch bei ihm gucken wir, wie er reagiert. Grundsätzlich ist Florian ein Thema für Donnerstag“, so Pawlak.

1. FC Köln: Applaus für Steffen Baumgart von Mannschaft und Fans

Für Chefcoach Baumgart gab’s bei der Einheit am Dienstagvormittag übrigens Applaus. Erst von den Fans, dann von der kompletten Mannschaft. „Steffen war der Letzte, der auf den Platz kam. Die Zuschauer haben geklatscht und wir dachten, da klatschen wir mal mit. Den Trainer kann man ja mal freundlich begrüßen.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Baumgarts gewohnt trockene Reaktion: „Okay Männer, Bälle weg – wir laufen nur!“ Kam natürlich anders, zumal sich seine Jungs an die Conference-League-Kugel gewöhnen müssen.

Pawlak: „Die Bälle sind schon ein bisschen anders, vom Gefühl her kleiner als in der Liga. Das Obermaterial ist eher plastik-artig, das merkt man, vor allem wenn der Rasen feucht ist. Aber das Gute ist, dass Nizza mit demselben Ball spielen muss wie wir.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.