Nach „exorbitantem Angebot“ Modestes Liebes-Formel: Fans und Kollegen feiern Tony für FC-Verbleib

Anthony Modeste bejubelt seinen Treffer zum 2:1 gegen den VfL Bochum für den 1. FC Köln.

Weiter für den FC auf Torejagd: Anthony Modeste, hier jubelt er beim 2:2 in Bochum am 22. Januar 2022.

Star-Stürmer Anthony Modeste bleibt beim 1. FC Köln, eine besondere Beziehung bekommt ein weiteres Kapitel. Fans und Kollegen zelebrieren den Verbleib des Kölner Tor-Garanten.

Anthony Modeste (33) plus 1. FC Köln ist gleich Liebe, das postete der FC-Star am Dienstag (1. Februar 2022) mit einer Emoji-Formel (sein Jubel-Smiley plus Geißbock ist gleich Herz) auf seinem Instagram-Profil. Längst nicht sein erstes Bekenntnis zur Domstadt – die Fans wissen dennoch um die besondere Bedeutung.

Trotz Saudi-Angebot: Anthony Modeste bleibt 1. FC Köln treu

In der abgelaufenen Winter-Transferperiode flatterte beim FC für den Top-Stürmer nämlich ein „exorbitantes Angebot“ rein, wie es Sportchef Jörg Jakobs (51) formulierte.

„Gut eine Woche vor Ende des Transferfensters ist dann die Entscheidung gefallen“, blickte Jakobs am Mittwoch nochmals zurück: „Wir haben uns da in aller Ruhe zusammengesetzt und sind dann zu dem Ergebnis gekommen.“

Alles zum Thema Social Media
  • FC Bayern Champions-League-Trikot mit ungewöhnlichem Detail – „Ihr habt den Bezug zur Realität verloren“
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas
  • Beatrice Egli Nach Song-Premiere: Schlager-Star zeigt sich mit Mega-Ausschnitt

Das lautet bekanntermaßen: Anthony Modeste bleibt am Rhein, wechselt nicht zum saudischen Wüstenklub Al-Hilal. Das Angebot ist „dann genauso gemeinsam und eindeutig von uns und auch von Tony abgelehnt worden“, betonte Jakobs. Modestes Instagram-Post unterstreicht, warum: Für Tony ist der FC mehr als irgendein Arbeitgeber.

Von zahlreichen Fans wurde er in den Kommentaren für den Post – und vor allem seinen FC-Verbleib – frenetisch gefeiert. Vom simplen „Vielen Dank für deine Treue“ bis zur „Kölschen Legende“, „König Modeste“ und dem klaren Ziel: „Ab Samstag Saison-Endspurt in Richtung Europa“. Tor-Garant Tony lädt zum Träumen ein.

Unter die Fans mischten sich gar ein paar Profi-Kollegen: Toni Leistner (31), der mit dem Franzosen 2020 noch gemeinsam den Kölner Klassenerhalt gefeiert hatte und gern in der Domstadt geblieben wäre, schrieb: „So muss das sein.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Auch Ex-Kollegen Toni Leistner und Salif Sané feiern Anthony Modeste

Schalke-Verteidiger Salif Sané (31) beließ es bei einem Wort: „Goat“. Die Abkürzung für „Greatest Of All Time“ (der Beste aller Zeiten) und nebenbei bekanntermaßen das englische Wort für Ziege. Sané und Modeste kennen sich unter anderem noch aus vereinten Zeiten bei Girondins Bordeaux. 2010/11 kickten die beiden zusammen in Südwestfrankreich.

Tonys (sportliche) Heimat ist aber längst Köln. Die Fans lässt er so weiter träumen und schwärmen, das letzte Kapitel dieser Geschichte ist längst nicht geschrieben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.