Heimspiel am Freitag Wie viele Haie-Fans dürfen in die Arena? KEC trifft Entscheidung

Haie-Keeper Tomas Pöpperle pariert.

Die Kölner Haie, hier Keeper Tomas Pöpperle (r.) am 28. November 2021 gegen Augsburg, spielen am Freitag in der Lanxess Arena vor 5000 Zuschauern gegen Nürnberg.

Die Kölner Haie haben am Freitag ein Heimspiel gegen Nürnberg, doch wie viele Zuschauer dürfen in die Lanxess-Arena kommen? Der KEC klärte am Donnerstag auf.

Die Kölner Haie sind seit fünf Spielen ohne Niederlage, wollen sie diese Serie am Freitag (2. Dezember 2021, 19.30 Uhr, MagentaSport) gegen die Nürnberg Ice Tigers fortsetzen.

Aber wie viele Zuschauer werden und dürfen in der Lanxess-Arena dabei sein? Die Kölner Haie und die Arena halten sich an die am Donnerstag von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossene Hallen-Beschränkung von 5000 Zuschauern, obwohl ihnen 24 Stunden vor Spielbeginn noch keine neue Corona-Schutzverordnung im Detail vorlag.

Kölner Haie: Dauerkarten-Fans dürfen in die Arena

Sofern bis zum Spiel keine anderslautenden Regelungen in Kraft treten sollten, können alle Dauerkarten-Fans sowie Fans mit Hospitality-Tickets zugelassen werden.

Des Weiteren werden nicht alle Fans, die bereits eine Tageskarte für das Spiel gekauft haben, kommen dürfen. Um die Zahl von 5000 Zuschauern nicht zu überschreiten, wird unter den Tageskarten-Fans gelost werden müssen.

Kölner Haie seit fünf Spielen ungeschlagen

Zurück zum Sportlichen: Auf fünf Erfolge in Serie und zehn Siege in den vergangenen elf Spielen dürfen die Haie stolz sein. Doch ihre Leistung müssen sie gegen jeden Gegner abrufen, wie beim hart erkämpften 5:4 bei den Augsburger Panthern.

Die Nürnberg Ice Tigers ihrerseits verloren gerade bei der Düsseldorfer EG mit 1:4 und rutschten in der Tabelle hinter Köln auf Platz neun ab. Das erste Duell gegen Nürnberg gewannen die Haie im September mit 4:2. (reu)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.