Spannung bis zum Ende Kölner Haie feiern dritten Sieg in Folge im Derby gegen Krefeld

Tor zum 1:0 durch Kölns Quinton Howden.

Quinton Howden (oben) schoss die Kölner Haie am 31. Oktober 2021 mit seinem Treffer zum Sieg gegen die Krefeld Pinguine.

Knapp, aber verdient gewannen die Kölner Haie am Sonntagabend im Derby gegen die Krefeld Pinguine mit 1:0. Vor allem die beiden Goalies stachen heraus.

Köln. Auch das zweite Derby gegen die Krefeld Pinguine konnten die Kölner Haie in dieser Saison gewinnen! Am Sonntagabend (31. Oktober 2021) gab es einen knappen 1:0-Sieg.

Die Kölner Haie begannen sehr gut, ließen Krefeld fast gar nicht am Spiel teilnehmen. Das erste Powerplay nach acht Minuten konnte der KEC allerdings nicht nutzen.

Kölner Haie: Oleg Shilin verhindert KEC-Führung mehrfach

Mit 0:0 ging es in die Drittelpause. Ein Grund dafür war Krefelds Schlussmann Oleg Shilin, der ein ums andere Mal überragend parierte.

Im zweiten Drittel knackten die Haie Shilin dann aber endlich. Maxi Kammerer fing einen Pass im eigenen Drittel ab, schickte Sebastian Uvira, der am Ende noch mal quer auf Quinton Howden legte. Der Center brachte die Haie mit 1:0 in Führung.

Kölner Haie geben Spielkontrolle nach Führung mehr aus der Hand

Anschließend schafften die Haie allerdings nicht, das Spiel zu beruhigen und noch einen Treffer nachzulegen, stattdessen kam Krefeld besser in die Partie. Im letzten Drittel glich das Duell dann einem offenen Schlagabtausch, aber KEC-Goalie Justin Pogge verhinderte mit starken Paraden den Ausgleich.

Am Dienstag (2. November) geht es für die Kölner dann in der Lanxess Arena gegen die Schwenninger Wild Wings weiter, die erste Partie konnten die Haie mit 5:1 für sich entscheiden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.