Entscheidung zu Gerhard Schröder gefallen Wird der Altkanzler aus der SPD geworfen?

Rückruf Achtung, Gefahr: Beliebtes Produkt aus Supermarkt-Kühlung betroffen

Rückruf in Deutschland: Die Firma Nadler ruft ein beliebtes Produkt aus der Kühlung zurück. Unser Symbolbild wurde 2021 gemacht.

Rückruf in Deutschland: Die Firma Nadler ruft ein beliebtes Produkt aus der Kühlung zurück. Unser Symbolbild wurde 2021 gemacht.

Achtung, großer Rückruf in diversen Supermärkten: Es geht um ein beliebtes Produkt, das Kundinnen und Kunden normalerweise in der Kühlung vorfinden.

Rückruf in ganz Deutschland: Die bekannte Firma Nadler ruft aktuell ein beliebtes Produkt aus der Kühlung zurück.

Es geht um einen Feinkostsalat. Das Produkt kann für Allergikerinnen und Allergiker sehr gefährlich werden. Hier alle Infos in der Übersicht zum Nadler-Rückruf:

  • Artikel: Garnelen Salat mit Cocktail-Creme
  • Marke: Nadler
  • Packungsgröße/Inhalt: 125 g
  • MHD: 22.04.2022
  • Charge: MHD 22.04.2022 L443

Rückruf: Garnelensalat kann Stoffe enthalten, die gefährlich werden

Alles zum Thema Rückruf
  • Rückruf von Tortilla-Chips Vorsicht, es drohen Übelkeit und Benommenheit
  • Aldi, Lidl, Netto & Co. betroffen Dringender Rückruf: Wer diesen Käse isst, kann schwer krank werden
  • Aktueller Rückruf Lidl warnt vor Kräuterpackung – allergische Reaktion möglich
  • Nach erstem Rückruf Häagen-Dazs warnt: Noch mehr Sorten betroffen – hier die Übersicht
  • Dringender Rückruf bei Rewe Ekel-Fund in Wurst – Hersteller warnt
  • Achtung, Rückruf Inhalt ist giftig: Warnung vor Verzehr von beliebten Chips
  • Achtung, Rückruf Dringende Warnung vor Sonnenmilch – es besteht Hautkrebs-Gefahr
  • Achtung, Rückruf Bundesweite Warnung vor Chips, es drohen Übelkeit und Benommenheit 
  • Achtung, Rückruf Beim Verzehr besteht Erstickungsgefahr: Lidl warnt vor beliebtem Käse
  • Achtung, Rückruf Warnung vor bestimmter Käsesorte: kann Magen-Darm-Grippe auslösen

Doch was genau ist das Problem für Menschen, die unter Allergien leiden? In einer offiziellen Pressemitteilung erklärt Nadler: „Aufgrund eines Etikettierungsfehlers auf dem Becher-Boden und auf der Becher-Seite können bei einzelnen Produkten mit der Deckel-Etikettierung ‚Garnelen Salat mit Cocktail-Creme‘ (125 g) der Marke Nadler die Ausweisung der Allergene Garnelen, Sahne und Natriummetabisulfit sowie die Spurenhinweise für Fisch, Soja, Sellerie, Sesam und Gluten fehlen. Allergiker sollten vorsichtshalber vom Verzehr des Produkts absehen.“

Rückruf: Dieser Nadler-Feinkostsalat ist betroffen.

Rückruf: Dieser Nadler-Feinkostsalat ist betroffen. Menschen mit Allergien sollten ihn nicht essen.

Der Garnelensalat aus dem Supermarkt kann also Inhaltsstoffe enthalten, die nicht aufgeführt sind. Wer beispielsweise kein Gluten verträgt, für den kann es nach dem Genuss des Produktes im schlimmsten Fall schnell gefährlich werden.

Deswegen ist Nadler besonders vorsichtig: „Wir bitten Allergiker, vom Verzehr des oben aufgeführten Produkts mit dem angegebenen MHD und der angegebenen Charge abzusehen und das entsprechende Produkt zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Preis erstattet.“

Rückruf: Nadler-Garnelensalat auch ohne Bon umstauschen

Einen Kassenbon benötige Kundinnen und Kunden nicht zwingend, um sich das gekaufte Produkt ersetzen zu lassen. Nadler beteuert: „Die WSF Fischfeinkost GmbH entschuldigt sich ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen Kunden und Kundinnen sowie Verbrauchern und Verbraucherinnen für ihr Verständnis.“ Weitere Informationen zum Rückruf erhalten Verbraucherinnen und Verbraucher unter der Telefonnummer 08161/172600 sowie der Email-Adresse: verbraucherservice@nadler.de.

Die Produkte von Nadler werden bei fast allen namhaften Supermarktketten angeboten. Beispielsweise findet man Nadler-Produkte in Filialen von Rewe, Edeka und Kaufland. Im Rückruf des Herstellers sind keine einzelnen Bundesländer aufgelistet, die vom Rückruf betroffen sind. Deswegen ist von einem bundesweiten Rückruf auszugehen.

Wichtig: Betroffen vom Rückruf ist nur die eine Charge des nadler-Garnelensalates. Alle anderen Nadler-Produkte unterliegen aktuell keinem Rückruf.

Nadler: Vor Feinkostsalaten gab es nur Mayo

Die Nadler Feinkost GmbH ist ein Unternehmen mit rund 1000 Mitarbeitern (Stand 2022), das seinen Sitz in Bottrop (NRW) hat. Die Firma existiert seit dem Jahr 1926. Ursprünglich stellte Paul Nadler nur Mayo her.

Inzwischen ist Nadler in ganz Deutschland bekannt für Feinkostsalate, eingelegte Heringsfilets und Brotaufstriche. Neben Deutschland hat Nadler auch Produktionsstandorte in Polen. (dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.