Achtung, Rückruf dm warnt bundesweit vor Gebrauch von Haarfärbemittel

In einem Regal einer Filiale der Drogeriemarktkette dm hängen Schilder, die auf dm Eigenmarken hin weisen. Bei der Aufnahme handelt es sich um ein Symbolfoto von Oktober 2019.

In einem Regal einer Filiale der Drogeriemarktkette dm hängen Schilder, die auf dm Eigenmarken hin weisen. Bei der Aufnahme handelt es sich um ein Symbolfoto von Oktober 2019.

Rückruf bei dm: Der Drogeriemarkt ruft Haarfärbemittel zurück.

Wegen eines möglichen Überdrucks in Flaschen und Spritzgefahr ruft die Drogeriemarktkette dm bestimmte Haarfärbemittel zurück. Betroffen sind die folgenden Artikel:

  • „réell'e EXPERT Permanente Coloration Kühles Beigeblond 9.1“ mit den Chargencodierungen 256884
  • „réell'e EXPERT Permanente Coloration Helles Aschblond 10.1“ mit den Chargencodierungen 256885 und 258466

Alle anderen Farbtöne könnten ohne Bedenken verwendet werden. Die Chargennummer steht auf dem Boden der Faltschachtel. Kundinnen und Kunden können die betroffenen Produkte zurückbringen und bekommen auch ohne Bon das Geld wieder.

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes Haarfärbemittel zurück.

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes Haarfärbemittel zurück.

Alles zum Thema Rückruf
  • Rückruf von Tortilla-Chips Vorsicht, es drohen Übelkeit und Benommenheit
  • Aldi, Lidl, Netto & Co. betroffen Dringender Rückruf: Wer diesen Käse isst, kann schwer krank werden
  • Aktueller Rückruf Lidl warnt vor Kräuterpackung – allergische Reaktion möglich
  • Nach erstem Rückruf Häagen-Dazs warnt: Noch mehr Sorten betroffen – hier die Übersicht
  • Dringender Rückruf bei Rewe Ekel-Fund in Wurst – Hersteller warnt
  • Achtung, Rückruf Inhalt ist giftig: Warnung vor Verzehr von beliebten Chips
  • Achtung, Rückruf Dringende Warnung vor Sonnenmilch – es besteht Hautkrebs-Gefahr
  • Achtung, Rückruf Bundesweite Warnung vor Chips, es drohen Übelkeit und Benommenheit 
  • Achtung, Rückruf Beim Verzehr besteht Erstickungsgefahr: Lidl warnt vor beliebtem Käse
  • Achtung, Rückruf Warnung vor bestimmter Käsesorte: kann Magen-Darm-Grippe auslösen

Hintergrund des Rückrufs ist der Mitteilung zufolge, dass beim Mischen der einzelnen Komponenten der beiden betroffenen Farbnuancen Druck in den Flaschen entstehen könnte und eventuell beim Öffnen ein Teil des Inhaltes herausspritzt.

„Dadurch kann es zu einem unerwünschten Kontakt mit empfindlichen Stellen im Gesicht, wie zum Beispiel den Augen, oder mit Oberflächen kommen“, teilte dm mit. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.