„Der flotte Dreier“ Mallorca: Diese drei Dörfer gehören zu den schönsten Spaniens

Berühmte Treppe zur Kirche „EL Calvari“ in Pollença auf Mallorca. Pollença gehört zu einer der schönsten Dörfer Spaniens.

Berühmte Treppe zur Kirche „EL Calvari“ in Pollença auf Mallorca. Pollença gehört zu einer der schönsten Dörfer Spaniens.

„Der flotte Dreier“: An dieser Stelle zeigt unsere Redaktion die drei besten Posts einer berühmten Persönlichkeit, die drei besten Ereignisse aus der Sportwelt – oder drei Dinge, die uns besonders bewegen. Die Top 3 zum Staunen eben. Diesmal: drei der schönsten Dörfer Spaniens, 2022.

Egal ob Instagram, Facebook, Twitter, TikTok oder YouTube – überall im Internet werden wir mit Videos, Posts von Prominenten und Storys geflutet. Schwierig, da den Überblick zu behalten.

Nicht nur die Stars und Sternchen, auch Sportlerinnen und Sportler, Teams und nicht zuletzt auch die Fans selbst teilen ihre Emotionen, Gefühle und Momente im Netz.

Sie wollen wissen, was unsere Top 3 bei den Promis, in der Show-Welt, im Sport oder in der Welt der Filme und Serien ist? Dann sind sie hier genau richtig. In unserer Rubrik „Der flotte Dreier“ gibt es schnell die besten drei Posts, Storys und Dinge, die unsere Redaktion bewegen.

Jedes Jahr veröffentlicht die Vereinigung „Los Pueblos más Bonitos de España“ eine Liste, in der die schönsten Dörfer Spaniens verzeichnet sind. 2022 haben es drei Orte auf Mallorca auf die Liste geschafft! Welche das sind, schauen wir uns diesmal etwas genauer an.

Alles zum Thema Mallorca

Alcúdia – eine lebendige historische Stadt

Gemütlicher Flair in einer der historischen Gassen in der Altstadt von Alcúdia, Mallorca.

Gemütlicher Flair in einer der historischen Gassen in der Altstadt von Alcúdia, Mallorca.

Die kleine hübsche Stadt Alcúdia liegt ca. 54 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma de Mallorca entfernt. Einen Kilometer landeinwärts gelangt man schon zum bekannten Ferienort Port d'Alcúdia, der für seine breiten und weißen Strände bekannt ist.

Bekannt und beliebt ist Alcúdia vor allem wegen der schönen Altstadt, den vielen kleinen Gassen und der gut erhaltenen römischen Stadtmauer. Besucherinnen und Besucher können also in den Flair des Mittelalters eintauchen. In der verwinkelten Innenstadt findet man viele Bars, Cafés und Restaurants, die zu einer Verschnaufpause einladen.

Ebenfalls sehr beliebt ist der traditionelle Wochenmarkt im Stadtkern von Alcúdia. Dieser findet jeden Dienstag und Sonntag, in der Zeit von 8 bis 13.30 Uhr statt. Hier findet man viele inseltypische Produkte, wie Obst, Gemüse, Käse oder Schmuck.

Fornalutx – Bergdorfromantik im Tramuntana-Gebirge

Fornalutx ist eine Gemeinde im Nordwesten der spanischen Baleareninsel Mallorca. Hier sieht man das Bergdorf im Gebirgszug der „Serra de Tramuntana“.

Fornalutx ist eine Gemeinde im Nordwesten der spanischen Baleareninsel Mallorca. Hier sieht man das Bergdorf im Gebirgszug der „Serra de Tramuntana“.

Das authentische Bergdorf Fornalutx gehört zu den schönsten Dörfern Spaniens und liegt hoch oben im Tramuntana-Gebirge. Von dort aus hat man eine traumhafte Aussicht auf den „Puig Major“, den größten Berg der Insel (1.445 Meter). Außerdem fällt der Blick von oben auch auf das Tal von Sóller. 

Das Dorf ist beliebt für seine Häuser aus Naturstein und die begrünten Gassen. Diese stehen auch heute noch für die ursprüngliche Alltags- und Wohnkultur Mallorcas. Blühende Zitronen- und Orangenbäume, Oleandersträucher und Hibiskus ergänzen die authentische Romantik dieses Bergdorfes.

Im Zentrum des hübschen Dorfes (Plaza Espana) befinden sich Tapas-Bars, Restaurants und Geschäfte, in denen mallorquinisches Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten der Baleareninsel angeboten werden.

Pollença – charmante Stadt mit berühmter Treppe 

Schritt für Schritt über das Leben nachdenken: Die 365 Stufen der „Carrer del Calvari“ regen dazu an.

Schritt für Schritt über das Leben nachdenken: Die 365 Stufen der „Carrer del Calvari“ regen dazu an. 

Pollença ist ein charmantes Dorf im Norden Mallorcas, mit authentischen Häusern, stimmungsvollen Plätzen, Terrassen und einer entspannten Atmosphäre. Typisch für den kleinen Ortskern von Pollença sind vor allem enge Gassen, Natursteinhäuser und einzigartige Kirchenbauten.

Neben den schönen Plätzen gibt es zudem noch die berühmte Treppe mit 365 Stufen, einer der (wortwörtlichen) Höhepunkte in Pollença. Die Anzahl der Stufen soll symbolischen Charakter haben. So bietet der Aufstieg die Möglichkeit, Schritt für Schritt auf das vergangene Jahr zu blicken.

Ein Ausflug nach Pollença lässt sich gut mit einem Besuch in Port de Pollença verbinden – ein stimmungsvoller Küstenort mit schönen Restaurants entlang des Wassers. 

Gefallen? An dieser Stelle teilen wir regelmäßig unsere Top 3 aus der Promi,- Film- und Sportwelt.

Sie haben auch drei Favoriten? Drei Lieblings-Filme? Drei Lieblings-Momente aus der Welt von Social Media? Schreiben Sie uns doch: post@express.de. Die Redaktion.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.