Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

„Wer stiehlt mir die Show?“ Gottschalk disst Joko – Zuschauer eskalieren im Netz

Neuer Inhalt

Thomas Gottschalk feierte am Dienstag (26. Januar) mit ,,Wer stiehlt Thomas Gottschalk die Show?" Premiere. Am Ende verlor er die Moderation aber bereits wieder.

Berlin – Falscher Tag, falsche Show, falscher Sender – dennoch fühlten sich am Dienstagabend (26. Januar 2021) zahlreiche Fernsehzuschauer an frühere Tage erinnert. Erinnerungen an die guten, alten Samstagabendshows kamen hoch. Der Grund: Thomas Gottschalk (70). Der langjährige „Wetten, dass..?“-Moderator feierte in der ProSieben-Show „Wer stiehlt mir die Show?“ sein Comeback als Showmaster.

  • „Wer stiehlt mir die Show?“: Thomas Gottschalk feiert Moderatoren-Comeback
  • Showmaster klaute in Vorwoche Joko Winterscheidt die Show
  • Fans feiern Thomas Gottschalks Moderation auf ProSieben

„Wer stiehlt mir die Show?“: Zuschauer feiern Thomas Gottschalk

Die Sendung war erst wenige Augenblicke alt, da hagelte es bereits Kommentare in den sozialen Netzwerken. Normalerweise gibt es hier regelmäßig Shitstorms. Aber bei Thomas Gottschalk ist alles anders. Hier eskalierten die Zuschauer auf positive Weise. Viele Twitter-Nutzer fühlten sich in ihre Kindheit zurückversetzt, schwelgten in Nostalgie. So hieß es unter anderem:

  • „Gottschalk wird für mich immer DER Showmaster sein, mit dem ich aufgewachsen bin und durch den ich die Leidenschaft für den ganzen TV-Bums entdeckt habe. Deshalb feiere ich nach wie vor, wenn er in seinem Element ist. So wie heute. Wird schön.“
  • „Und plötzlich bin ich wieder 10, es ist Samstagabend, es gibt Knabbereien und geschwisterlichen Streit um den besten Platz auf der Couch.“
  • „...fühle mich wieder wie ein Kind dass am Samstagabend im Schlafanzug auf dem Sofa sitzt. Wie schön das noch mal zu erleben.“
  • „Allein für das Intro hat sich das heute schon gelohnt.“

Andere fühlten sich schon in den ersten Minuten an die klassischen Gottschalk-Moderationen erinnert: Viel reden, lange quatschen und die Sendung am Ende überziehen:

  • „Gottschalk wird mindestens ne Dreiviertelstunde überziehen. Ein Glück, dass danach eine alte Show von Joko & Klaas läuft.“
  • „Ich bin natürlich auch mit dabei, bin aber so fasziniert, dass die Show, schon 10 Minuten geht und noch nix passiert ist.“

Nach fast einer Viertelstunde ging es dann in die erste Quiz-Runde.

„Wer stiehlt mir die Show?“: Kandidatin Lily patzt bei Gottschalk-Frage

Und dort zeigte Zuschauer-Kandidatin Lily (26), dass man als junger Mensch offenbar nicht allzu viel über Thomas Gottschalk weiß. Die Kandidaten – neben Lily waren das Joko Winterscheidt, Palina Rojinski und Elyas M’Barek – mussten Shows nennen, die Gottschalk schon mal moderiert hat, neben „Wetten, dass..?“ und „Wer stiehlt mir die Show?“.

Lily peinlich berührt: „Ich kenn nur ‚Wetten, dass..?‘ von dir.“ Ein trauriger Start für Thomas Gottschalk – und die erste Nullrunde für die Physiotherapeutin, während die anderen Promis einen Punkt einheimsten.

Und es wurde auch nicht viel besser: Nach der ersten von drei Gewinnstufen war für Lily schon Schluss. Die 26-Jährige schied aus der Show aus. Sie kam lediglich auf vier Punkte – wovon ihr drei von Moderator Thomas Gottschalk geschenkt wurden.

Palina Rojinski lag bei fünf Punkten, Joko Winterscheidt bei sechs und Elyas M’Barek bei zehn. Sie spielten noch um den Einzug ins Finale gegen Thomas Gottschalk.

Schon vorm Start der Show hatte Thomas Gottschalk neue Akzente in der Sendung gesetzt. So benannte er die Showband in The Heisenbergs um. Zudem wurde das Studio um eine Bar erweitert.

„Wer stiehlt mir die Show?“: Thomas Gottschalk klaut Joko Winterscheidt die Moderation 

Doch wieso ist plötzlich alles anders bei der ProSieben-Show? Das liegt am Konzept: In der Sendung wollen vier Kandidaten – darunter drei Prominente – gewinnen und somit nächster Showmaster des Formats werden.

Die Idee stammt von Joko Winterscheidt, der als Gastgeber zuerst zwei Mal in Folge gegen Palina Rojinski und Elyas M'Barek seinen Titel verteidigt hatte.

Am vergangenen Dienstag dann hatte der 70-jährige Thomas Gottschalk den 42-jährigen Winterscheidt vom Thron gestoßen und sich somit die Sendung gekrallt.

„Wer stiehlt mir die Show?“: Thomas Gottschalk unterschreibt Vertrag mit ProSieben

Nun wurde Joko zum Kandidaten seiner ursprünglich eigenen Show. Und daran wird sich auch in der kommenden Ausgabe nichts ändern. Denn nach Kandidatin Lily flog auch Joko Winterscheidt am 26. Januar raus. Er bekommt seine Show also zunächst nicht zurück.

Gottschalk hingegen unterzeichnete sogar einen Vertrag mit ProSieben. „Der Sender ProSieben verleiht Thomas Gottschalk, nachdem er sich gegen drei Kontrahenten und den Gastgeber durchgesetzt hat, diesen Moderationsvertrag. Er erhält somit alle Rechte, die nächste Ausgabe dieser Show zu moderieren und seinen Bedürfnissen anzupassen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Senders.

„Wer stiehlt mir die Show?“: Thomas Gottschalk stichelt gegen Joko Winterscheidt

„Die Älteren werden sich vielleicht noch an meinen Vorgänger erinnern“, sagte Thomas Gottschalk zu Beginn der Sendung am Dienstag. „Ein junger Mann, der durchaus vielversprechend war. Aber wie das so oft ist in der heutigen Zeit: Seine Karriere war eine relativ kurze.“

Alles zum Thema Thomas Gottschalk
  • „Wetten, dass..?“-Comeback Neuer Termin für 2022 steht offiziell fest
  • „Die Passion“ Nach Show-Debüt: RTL haut überraschende Ankündigung raus
  • „Die Passion“ RTL-Publikum macht sich über das Leiden Jesu Christi lustig
  • Jürgen Drews So wurde er durch Gottschalk zum „König von Mallorca“
  • Helene Fischer, Nena, Vanessa Mai Hätten Sie es gewusst? So heißen die Stars wirklich
  • Evelyn Burdecki Im Leder-Catsuit mit Mega-Dekolleté zieht sie alle Blicke auf sich
  • „Wetten, dass..?“ Neue Folgen mit Gottschalk? ZDF trifft Entscheidung
  • „Riesen-Verarsche hier“ Jauch und Gottschalk völlig planlos in RTL-Show
  • Thomas Gottschalk Plötzlich völlig neue Frisur: Wie sieht der denn aus?
  • „Wollte nicht verkacken“ TV-Legende sorgt für Mega-Stress bei Lola Weippert

Und die von Gottschalk als Moderator von „Wer stiehlt mir die Show?“? Die war noch kürzer. Er verlor das Finale gegen Elyas M'Barek, der damit die nächste Ausgabe in der kommenden Woche moderieren wird. (so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.