Bund schlägt Alarm Totalausfall bei russischem Gas befürchtet – was man jetzt dringend tun sollte

„The Masked Singer“ Wer hat die Show eigentlich erfunden?

"The Masked Singer" steht am Boden des Siegerpokals der Live-Musikshow.

Woher stammt die Show-Idee für den ProSieben-Hit „The Masked Singer“?

„The Masked Singer“ ist nicht nur in Deutschland ein großer Hit, auch in anderen Ländern ist die Show sehr beliebt. Bis heute gibt es über 30 Ableger von „The Masked Singer“ weltweit. Doch wer hatte die Idee?

„The Masked Singer“ auf Prosieben begeistert die deutschen Zuschauer mittlerweile schon in der sechsten Staffel (2022). Doch woher stammt die Erfolgsshow eigentlich ursprünglich?

Viele werden die USA als Ursprungsort der Show vermuten – kommen aus Amerika doch auch die Vorbilder für „Das Supertalent“ oder „Deutschland sucht den Superstar“. Doch weit gefehlt. Die Idee hinter „The Masked Singer“ stammt aus Asien.

„The Masked Singer“: Erfindung aus Südkorea geht um die Welt

Die Produktionsfirma „MBC Entertainment“ aus Südkorea produziert das Original. Unter dem Namen „King of Masked Singer“ startete das Format 2015. Von dort aus startete die Show-Idee ihren weltweiten Siegeszug.

Alles zum Thema ProSieben
  • „Schlag den Star“ Kino-Star Frederick Lau plaudert über Sex-Deal mit seiner Ehefrau
  • „Let’s Dance“ Was lief zwischen Janin Ullmann und Neymar? – „Es war eine schöne Zeit“
  • „The Masked Singer“ 2022 Alle Demaskierungen im Überblick
  • „TV total“ Pufpaff knallhart – Moderator schießt scharf gegen Deutschland
  • „Masked Singer“ Plötzlich wendet sich Moderator direkt an eine Frau – es ist nicht seine Gattin
  • „The Masked Singer“ 2022 Ruth Moschner – sie wird in die Verzweiflung getrieben
  • Marco Schreyl Comeback bei DSDS, aber etwas nervte die Zuschauer gewaltig
  • Tamina Kallert Für „Wunderschön“-Moderatorin endet WDR-Dreh schmerzhaft
  • Joko und Klaas Ex-Topmodel mit dabei – die zeigt sich vorab mit schleimiger Oberweite
  • Joko und Klaas ProSieben-Duo rührt mit Ukraine- Aktion zu Tränen – „ein Stück Fernsehgeschichte“

Bis Oktober 2021 gibt es weltweit 32 Ableger des südkoreanischen Originals. Allein in vierzehn Ländern heißt die Show – wie in Deutschland – „The Masked Singer“.

„The Masked Singer“: ProSieben stach im Kampf um Rechte RTL aus

Die erste Staffel von „The Masked Singer“ lief in Deutschland vom 27. Juni bis 1. August 2019 auf ProSieben.

Produziert wird die Show in Deutschland von dem Fernsehproduktionsunternehmen „Endemol Shine“ mit Sitz in den Niederlanden. Neben „The Masked Singer“ produziert „Endemol Shine“ auch erfolgreiche Shows wie „Big Brother“, „Nur die Liebe zählt“ oder auch „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch.

Im Rennen um die TV-Rechte stach ProSieben mehrere Sender aus – auch RTL war etwa sehr daran interessiert „The Masked Singer“ auszustrahlen.

Dank des großen Erfolgs geht „The Masked Singer“ in Deutschland jetzt bereits in die sechste Staffel. Die beliebte Unterhaltungs- und Musiksendung wird im Jahr 2022 wieder von Matthias Opdenhövel moderiert.

Matthias Opdenhövel kommt aus NRW: Er wurde im Jahr 1970 in Detmold (Region Ostwestfalen-Lippe) geboren. Mit seiner Ehefrau Alexandra ist er schon mehr als 20 Jahre verheiratet. (mw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.