Weintraube, Knödel und Grusel-Nymphe „Masked Singer Austria“ schockt Fans mit Kostümen

Neuer Inhalt

Das Einhorn-Kostüm zieren 1.000 von Hand aufgenähte Schmetterlinge.

Wien  – Einhorn, Flamingo, Schweinchen und Co. – die Kostüme bei „The Masked Singer“ faszinieren die Fans. Bei der österreichischen Version sieht das ein bisschen anders aus. Fans sind geschockt.

  • Fans lieben die aufwendigen Masken bei „The Masked Singer“
  • Österreicher schocken mit merkwürdigen Kostümen 
  • Das sagen die Fans

„The Masked Singer“: Hunderte Arbeitsstunden stecken in den Kostümen

600 Arbeitsstunden, 20.000 Swarovski-Kristallen und 400 Glasperlen, 4000 handgefärbte und mit Strass besetzte Straußen-, Marabu- und Hühnerfedern, 20 Meter Eisenstäbchen im Mieder des Flamingos, zweieinhalb Meter Höhe, sechs Kilo Gewicht – das steckt hinter dem Flamingo-Kostüm der deutschen Ausgabe von „The Masked Singer“, um nur mal ein Beispiel zu nennen. Es ist das aufwendigste Kostüm der aktuellen Staffel.

Alles zum Thema ProSieben
Neuer Inhalt (1)

Das aufwendigste Kostüm der deutschen „The Masked Singer“-Staffel: Der Flamingo.

Aber egal ob Flamingo, Einhorn, Schildkröte, Quokka oder das Monsterchen – die Kostüme sind das, was viele Fans an der TV-Show besonders begeistert – neben dem Raten natürlich. 

„The Masked Singer“: Österreicher haben merkwürdige Kostüme

Bei der österreichischen Ausgabe der Show werfen einige Kostüme Fragen auf. Hier treten neben Stier und Wackeldackel auch eine Weintraube, ein Germknödel und eine Donau-Nymphe an, die aber eher an eine Wasserleiche erinnert. 

Die Kostüme klingen nicht nur merkwürdig, sie sehen auch wirklich merkwürdig aus, besonders im Vergleich zu den liebevoll gestalteten Masken der deutschen Staffel. Das finde auch viele Zuschauer: 

  • „Sieht etwas seltsam aus.“
  • „Ich finde die eher gruselig, haha. Gefällt mir persönlich nicht ganz so gut wie die anderen Kostüme.“
  • „Ich find die Kostüme im deutschen Fernsehen hochwertiger und schöner.“
  • „Schrecklich!“
  • „Ich will diesen hässlichen Knödel nicht mehr in meinem Thread sehen, ehrlich. Ich brauche einen Knödel-Blocker.“
  • „In den anderen Ländern sind die echt spektakulär und riesig und eure bestehen halt teilweise einfach aus normalen Kleidungsteilen wie Hose, Lederjacke, Anzug...“  

Tatsächlich, die Kostüme der österreichischen Konkurrenz scheinen beinahe ein wenig lieblos. Von Strassteinen oder anderen kleinen Details – das Einhorn zieren 1000 von Hand aufgenähte Schmetterlinge – ist bei der Konkurrenz nicht viel zu sehen. 

Fans hoffen, dass die Macher der Ösi-Show sich für die nächste Staffel vielleicht etwas mehr an der Konkurrenz orientieren. (mie) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.