Bombenfund in Köln Entschärfung erfolgreich – KVB-Linie nimmt Betrieb wieder auf

„The Masked Singer“ Rea Garvey bringt beim Stinktier Spitzenpolitiker ins Spiel

Das Stinktier steht in der „ProSieben“-Show „The Masked Singer“ auf der Bühne.

Das Stinktier am 23. Oktober 2021 auf der Bühne von „The Masked Singer.“ Wer steckt unter dem Kostüm?

Das Stinktier hat abgeliefert und steht in der dritten Runde bei „The Masked Singer“. Nach dem zweiten Auftritt brachte Rea Garvey einen Spitzenpolitiker ins Spiel. Die Fans haben unterdessen einen neuen Favoriten. 

Köln. Wenn es auf die Bühne kommt, verstreut es einen ganz besonderen Duft: Das Stinktier. Passend zu seinem Outfit überzeugte es die Zuschauer von „The Masked Singer“ mit seiner Version von „Black or White“ von Michael Jackson (†49) und wurde eine Runde weiter gewählt. 

Doch welcher Promi ist es, der die Fans und das Rate-Team um Ruth Moschner (45), Rea Garvey (48) und Gast-Raterin Janin Ullmann (39) begeistert hat? Die Fans, die in der ProSieben-App ihre Tipps abgaben, haben auf jeden Fall einen neuen Favoriten. 

„The Masked Singer“: Fernseh-Koch Steffen Henssler heißester Favorit

Auf Platz eins der Tipps liegt mit rund 35 Prozent Fernsehkoch und Entertainer Steffen Henssler (49). Auf Platz zwei landet mit rund 13 Prozent Entertainer Riccardo Simonetti (28). Mit rund 12 Prozent rangiert Fernsehmoderator Joko Winterscheidt (42) aktuell auf dem dritten Rang. 

Alles zum Thema App
  • WhatsApp vs. Telegram Welche Messenger-App schneidet besser ab?
  • Einfach genial Diesen versteckten Trick der Lasche an der Getränkedose kennen Sie noch nicht
  • Wichtige Änderung ab heute Geimpfte sollten aufpassen – sonst droht der Verlust des 2G-Status
  • Deutsche Post und DHL Neuerung für die Kunden – bald ist es so weit
  • Corona Genesenenstatus gilt nur noch drei Monate – Politiker genehmigen sich sechs Monate
  • Corona-App fast täglich rot Offene Fragen in Köln: Wo bekomme ich noch einen kostenlosen PCR-Test?
  • Kurioses TikTok-Video Olivia (23) sucht nach Date – „Esse gerne Nudeln mit Ketchup“
  • Android-Schock Millionen Nutzer bereits betroffen: Hohe Rechnungen drohen
  • Stiftung Warentest Ernüchternde Ergebnisse: In einem Punkt fallen fast alle Wlan-Lautsprecher durch
  • Skurrile Kampagne in China Beliebte Schwulen-Dating-App plötzlich aus App-Stores verschwunden

Mode-Designer Harald Glööckler (56), der nach der ersten Show noch mit rund 30 Prozent der meistgenannte Tipp in der App war, liegt jetzt mit rund neun Prozent nur noch auf Platz vier. Auf dem fünften Rang erscheint ein neues Gesicht. Rund fünf Prozent der User  glauben, dass sich Unternehmer Carsten Maschmeyer (62), bekannt aus der VOX-Show „Die Höhle der Löwen“, unter dem Stinktier versteckt. 

„The Masked Singer“: Die Tipps der Social-Media-Community für das Stinktier

Auch in den Sozialen Medien wird über die Identität des Stinktiers gerätselt. Dabei fallen Namen, die bisher eher weniger genannt wurden. Ein Instagram-User tippt auf einen ehemaligen Formel-1-Fahrer: „Ich bin irgendwie bei Nico Rosberg (36). Höhle = ‚Höhle der Löwen‘, hat auch Parfüm, der französische Akzent … er lebt in Monaco und schwarz/weiß … vlt. die Zielflagge beim Autorennen.“

Noch ein neuer Promi, dessen Name in den Sozialen Medien zum Stinktier kursiert, ist der Kölner Rolf „Rolfe“ Scheider (65).

Ein User hat für seine Theorie gleich mehrere Gründe: „Nur schon das Kostüm als ‚Stinktier‘ als Indiz, da er in seiner Schulzeit eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann im Butter-, Eier-, Käsesektor gemacht hat. Danach eine Ausbildung als Kosmetiker (kann man auch selbst Parfüm kreieren). Verlegte 1975 seinen Wohnsitz nach Paris, darum dieser französische Akzent (was mich von der ersten Minute an, an Rolf Scheider erinnerte). In Paris arbeitete er als Visagist und Model, das Stinktier bewegt sich auch in diese Richtung. Und beim letzten Auftritt sind Kameras auf der Bühne dabei gewesen und ein Lorbeerblatt war zu sehen in einem Indiz.“

„The Masked Singer“: Rea Garvey tippt auf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Rea Garvey begann nach dem Auftritt des Stinktiers als Erstes mit seiner Analyse zur Performance und haute dabei gleich mal einen Knaller raus. „Gesanglich ist es eine Challenge, aber du kommst da hin“, sagte Garvey in Richtung Stinktier, nur um kurz darauf anzufügen: „Tanzen ist eine Interpretationssache.“

Und damit nicht genug. Plötzlich kam Garvey der Name eines Politikers über die Lippen, mit dem niemand ernsthaft gerechnet hätte: „Wenn die Maske abgenommen wird, ist es der Moment, in dem man sagen wird ‚Oh mein Gott, es ist Frank-Walter Steinmeier (65)'.“ Nach dem nicht ganz ernst gemeinten Namen sagt Garvey ehrlich und konsternierend: „Ich bin ein bisschen verloren. Ich hätte so viele Ideen und die sind alle falsch. Ich muss in mich gehen.“

„The Masked Singer“: Ist das Stinktier vielleicht Joko Winterscheidt?

Als nächstes versuchte sich Janin Ullmann, die in Runde zwei als Gast-Raterin bei „The Masked Singer“ dabei war. Sie fasste den Auftritt des Stinktiers als „eine etwas ältere Person mit einem semiguten Tanzstil und wahnsinnig langen, schönen Modelbeinen“ zusammen. Diese Analyse brachte Ullmann am Ende auf ihren Tipp: Joko Winterscheidt.

Als letztes versuchte sich Ruth Moschner mit ihrer Analyse zum Stinktier. Sie vermutet, dass sich unter dem Stinktier Unternehmer Carsten Maschmeyer versteckt. Ihre Theorie dazu: „Ich habe mir vorgestellt, dass Carsten Maschmeyer und Veronica Ferres (56) (in der 3. Staffel von ‚The Masked Singer‘ als Biene nach der ersten Show ausgeschieden, Anm. d. Red.) eine Wette am Laufen haben. Die Carsten Maschmeyer jetzt schon gewonnen hat, weil er bereits in der zweiten Show ist.“

Neben Maschmeyer hat Moschner auch noch einen weiteren Namen im Petto. „Wer es auch noch sein könnte, wäre Ralph Caspers (49)“, so Moschner. Denn laut Moschner könnte der Hinweis rund um die Herz- und Kopfnote auf die karitative Arbeit Caspers hindeuten. Das Lorbeerblatt im Indizien-Film könnte laut Moschner für die vielen Auszeichnungen stehen, die Caspers in seinem Leben schon erhalten hat. (wir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.