„Take Me Out“ Mucki-Mann Julien zieht sich aus – und bringt Ralf Schmitz auf die Palme

Take_Me_Out_281017_Ralf_Schmitz_und_Julien_2

Das hat auch Moderator Ralf Schmitz noch nicht erlebt. Aber was soll's: Der Mucki-Mann hatte am Ende ein Date.

Da war wohl jemand so von seiner Auserwählten überzeugt, dass er glatt die Regeln vergessen hat…

Die sind bei „Take Me Out“ eigentlich nicht so schwer: Ein Mann stellt sich 30 Single-Frauen vor. Die entscheiden anhand des ersten Eindrucks und eines kurzen Videos, ob sie ihn kennenlernen wollen.

Bleiben am Ende mehrere übrig, wird der Spieß umgedreht – der Mann buzzert alle bis auf zwei aus dem Spiel. Diesen beiden stellt er eine Frage, nach dessen Beantwortung er sich für seine Favoritin entscheidet und schon steht ein Date.

Kandidat Julien reißt sich die Kleidung vom Körper

Alles zum Thema Ralf Schmitz
  • „Paar Love“ „War das nicht anstrengend?“ Ralf Schmitz fragt Paar nach Sex-Experiment aus
  • Sat.1 Ukraine-Krieg hat Folgen für neue Show mit Ralf Schmitz
  • Ralf Schmitz Peinliches Nackt-Erlebnis im Hotel – Comedian trug nur noch seine Uhr
  • „The Masked Singer“ Die Gerüchteküche brodelt: Wer steckt unter dem Galax'Sis-Kostüm?
  • „The Masked Singer“ Wer ist der Dornteufel?
  • „The Masked Singer“ Wer steckt unter dem Möwen-Kostüm? Fans und Rateteam völlig uneinig
  • Nach „Take me out“ Ralf Schmitz bekommt neue Kuppel-Show bei Sat.1
  • „Masked Singer“ Fans vermuten Ex-FC-Star unter Hammerhai-Maske
  • „Masked Singer“ Gerüchte um den Mops: Steckt heiße Schlagersängerin im Kostüm?
  • Neues Logo Sat.1 benennt sich um – das steckt dahinter

So weit, so gut. Bei Kandidat Julien lief das Ganze am Samstagabend ein wenig anders.

Take_Me_Out_281017_Kandidat_Julien

„Take Me Out“-Kandidat Julien hat am Samstagabend die Regeln gebrochen und eine Frau zu viel rausgebuzzert.

Der Single-Mann kommt zunächst so gut an, dass keine der 30 Frauen nach dem ersten Eindruck buzzert. In der letzten Runde reißt sich Julien schließlich die Klamotten vom Körper und führt vor den johlenden Frauen einen fulminanten Strip-Tanz auf. Wie man es beim Kennenlernen halt so macht…

„Du musst zwei übrig lassen“

Die Frauen sind hin und weg. Bei diesem Körper kann man doch nicht nein sagen..! Nach der Strip-Einlage wollen sieben Ladys Juliens Muckis kennenlernen. Doch wen will der Single-Mann daten? Moderator Ralf Schmitz: „Du musst dich jetzt entscheiden. Das heißt: Du musst zwei übrig lassen und die anderen Damen musst du jetzt aus dem Spiel herausbuzzern.“

Take_Me_Out_281017_Ralf_Schmitz_und_Julien

Zwei Frauen sollst du übrig lassen: Ralf Schmitz versucht, Julien die Regeln zu erklären.

Julien bricht die Regeln

Zielstrebig steuert Julien die Frauen an, buzzert eine nach der anderen aus dem Spiel. „Boah, der sieht so heiß aus“, schwärmen die immer noch. „Du bist so süß, du bist so süß.“

Naja, sabbern bringt bei Julien auch nichts. Er buzzert sich in einen Rausch. Als er schon fünf Frauen rausgeschmissen hat und die nächste ansteuert, ruft Ralf Schmitz noch: „Nein! Nein! Nein!“ Doch Julien lässt auch das rote Lämpchen von Frau Nummer sechs leuchten...

Schmitz: „Julien, kommst du bitte zu mir! Bis auf zwei habe ich gesagt!“ Die Frauen gackern, der Mucki-Mann scheint auch nicht wirklich zu verstehen, was gerade passiert. Er steht grinsend da, nichts passiert. Dann sagt er irgendwann: „Ach, auf zwei!?“

Naja, lässt sich ja nicht mehr ändern. „Er hat die Regeln gebrochen, aber das lassen wir einfach mal durchgehen“, meint Schmitz und schickt den halbnackten Julien und seine Jennifer zu ihrem Date.

Take_Me_Out_281017_Julien_und_Jennifer

Julien und Jennifer werden von Ralf Schmitz zu ihrem Date geschickt.

Datingshow im Schnellverfahren

„Take Me Out” läuft seit 2013 im deutschen Fernsehen. 30 Traumfrauen suchen in der Show einen Mann, und das im Schnellverfahren!

Die Show basiert auf dem australischen Pendant „Taken Out“. Während jeder Sendung werden (mindestens) drei Männer vorgestellt.

Kandidat stellt sich 30 Frauen vor

Der jeweilige Kandidat versucht in drei Runden, die Single-Frauen durch eine selbst gewählte Einlaufmusik, sein Aussehen, seinen Style, Videos oder einer Show-Nummer im Studio von sich zu überzeugen und anschließend das Date mit der Auserwählten zu bekommen.

Wenn den Frauen nicht gefällt, was sie sehen, drücken sie den Buzzer – und erteilen dem Single somit eine Abfuhr.

Nach jeder Runde fragt Moderator Ralf Schmitz die Kandidaten, warum sie gedrückt oder eben nicht gedrückt haben – und spielt somit den „Verkuppler“ zwischen den Singles.

Single dreht den Spieß um 

Sind am Ende mehr als zwei Kandidatinnen interessiert, darf der Mann auf den Buzzer vor den Frauen drücken und seinen zwei verbliebenen Auserwählten eine Frage stellen, nach der er sich für ein Date entscheidet.

Drücken zuvor alle 30 Frauen auf den Buzzer, geht der Mann allein und „nur” mit einer Umarmung von Ralf Schmitz nach Hause.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.