Endlich! Auf diese Veränderung bei „Take Me Out“ haben die Fans gewartet

Take_Me_Out_RTL_RalfSchmitz

Ralf Schmitz moderiert die deutsche Version der Kuppel-Show.

Köln – Bisher haben bei „Take Me Out“ schon einige Männer ein hübsches Date für sich gewinnen können. Doch jetzt gibt es in der britischen Ausgabe der Show eine entscheidende Veränderung, die besonders die Damen freuen dürfte.

Männer hatten die Wahl bei „Take Me Out“

30 schöne Frauen standen bisher hinter den Buzzern von „Take Me Out“. Das System: Der Mann versucht seine besten Seiten zum Vorschein zu bringen und die Frauen können entscheiden, ob ihr Licht ausgeht oder an bleibt. Die Ladys die am Ende noch nicht gebuzzert haben, buhlen um die Aufmerksamkeit des „Single-Mannes“. Der hat am Ende das letzte Wort und darf entscheiden, wer seine Auserwählte ist und mit ihm auf ein romantisches Date darf.

Lesen Sie hier nach vor was für krasse Bedingungen Ralf Schmitz das letzte „Take Me Out“-Paar stellte

Kandidatinnen_TakeMeOut

Bisher durfte eine Mann um die Gunst von 30 Ladys buhlen.

Die Fans von „Take Me Out“ haben einen Wunsch

Die Show kommt sowohl in Großbritannien, als auch in der deutschen Adaption super an. Doch eine Sache stört vor allem die Frauen gewaltig: Wieso haben eigentlich immer nur die Männer die Chance um die Gunst von so vielen Schönheiten zu buhlen?

Lesen Sie Hier nach warum plötzlich alle Lichter ausgehen, als der Kandidat den Mund aufmacht.

„Take Me Out“: Jetzt dreht sich der Spieß um

In Großbritannien wurde der Wunsch der Ladys nun erhört und die Fans dürfen sich freuen. Um die zehnte Staffel der Kuppel-Show zu zelebrieren, haben sich die Macher etwas ganz Besonderes ausgedacht. In der Jubiläums-Show darf nun eine Frau im Rampenlicht stehen und ihren Charme vor 30 Single-Männern spielen lassen.

Wir sind gespannt, wann sich die Ladys auch in Deutschland auf diese Umstellung freuen dürfen…

Datingshow im Schnellverfahren

„Take Me Out” läuft seit 2013 im deutschen Fernsehen. 30 Traumfrauen suchen in der Show einen Mann, und das im Schnellverfahren!

Die Show basiert auf dem australischen Pendant „Taken Out“. Während jeder Sendung werden (mindestens) drei Männer vorgestellt.

Kandidat stellt sich 30 Frauen vor

Der jeweilige Kandidat versucht in drei Runden, die Single-Frauen durch eine selbst gewählte Einlaufmusik, sein Aussehen, seinen Style, Videos oder einer Show-Nummer im Studio von sich zu überzeugen und anschließend das Date mit der Auserwählten zu bekommen.

Wenn den Frauen nicht gefällt, was sie sehen, drücken sie den Buzzer – und erteilen dem Single somit eine Abfuhr.

Nach jeder Runde fragt Moderator Ralf Schmitz die Kandidaten, warum sie gedrückt oder eben nicht gedrückt haben – und spielt somit den „Verkuppler“ zwischen den Singles.

Single dreht den Spieß um 

Sind am Ende mehr als zwei Kandidatinnen interessiert, darf der Mann auf den Buzzer vor den Frauen drücken und seinen zwei verbliebenen Auserwählten eine Frage stellen, nach der er sich für ein Date entscheidet.

Drücken zuvor alle 30 Frauen auf den Buzzer, geht der Mann allein und „nur” mit einer Umarmung von Ralf Schmitz nach Hause.

(less)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.