Start bei „Sommerhaus der Stars“ Teilnehmer-Paar musste nach Ende der Staffel direkt in Therapie

Sommerhaus der Stars 2021: Michelle Monballijn und Mike Cees-Monballijn.

Michelle Monballijn und Mike Cees-Monballijn sind als Teilnehmer bei „Das Sommerhaus der Stars“ 2021 dabei.

Start beim „Sommerhaus der Stars“ 2021: Ab dem 5. Oktober läuft die Show bei RTL. Beim Streamingportal TVNOW ist die erste Sendung jedoch schon jetzt zu sehen – und zeigt: Auch in der neuen Staffel gibt es reichlich Zoff.

Köln. Dieses Liebesgeständnis sorgt gleich für mächtig Wirbel! Im „Sommerhaus der Stars“ treten Paare gegen Paare an – doof nur, wenn auch ein Ex mit seiner neuen dabei ist. Vor allem für die neuen Partner. Genau das ist aber beim Dreh zur neuen Staffel passiert.

Achtung, Spoiler! Die erste Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ 2021 ist bereits bei TVNOW zu sehen. Im Free-TV bei RTL startet die Sendung erst am Dienstag, 5. Oktober, 20.15 Uhr.

Damit hatten sie selbst offenbar nicht gerechnet. Sie hielt sich überrascht die Hand vor den Mund, er konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen. Dass sich Ex-Viva-Moderator Mola Adebisi (mit Freundin Adelina Zilai in der Show) und Schauspielerin Michelle Monballijn (mit Ehemann Mike Cees dabei) am Gartentor vom „Sommerhaus der Stars“ nicht zum ersten Mal begegneten – eindeutig! Eine freundliche Umarmung gab es trotzdem.

„Sommerhaus der Stars“ 2021 Teilnehmer: Ex-Paar trifft aufeinander und gesteht frühere Beziehung

„Wir haben in den letzten Jahren oft miteinander gearbeitet und privat viel Kontakt gehabt“, so Mola. Doch es steckt noch mehr dahinter. Denn kurze Zeit später machte Michelle ihrem Mike ein Liebes-Geständnis, das ihn aus allen Wolken fallen ließ. „Ich war früher mit Mola 'ne Zeit zusammen“, so die Schauspielerin. Der Auftakt für großes Drama.

Mit einem Ex seiner heutigen Frau in einem Haus zu leben – unerträglich für Mike. „Es wirft Bilder in mir auf“, schimpft er. Für ihn steht sofort fest: Ab diesem Moment ist Mola „der Feind“. Da nützte es auch nichts, dass das kurze Techtelmechtel von Michelle und Mola schon rund 15 Jahre her ist.

„Ich hätte es lieber nicht erfahren. Zumindest nicht in der Show“, wütete er während der Dreharbeiten. Nach der Ausstrahlung bei TVNOW gibt er gegenüber EXPRESS.de zu: „Einen richtigen Moment gibt es dafür überhaupt nicht.“ Der Moment der Enthüllung jedenfalls traf ihn hart. 

Start beim „Sommerhaus der Stars“ 2021: Teilnehmer Mola Adebisi und Michelle Monballijn waren ein Paar

„Ich hatte mich so auf das Sommerhaus mit meiner Frau gefreut und dann wird das sofort kaputt gemacht“, so Mike gegenüber EXPRESS.de. Er gibt zu: „Ich war kurz davor hinzuschmeißen und das Haus zu verlassen. Ich war mit der Situation komplett überfordert.“ Die Drama-Pause nach einem klärenden Gespräch war nur von kurzer Dauer.

Sommerhaus der Stars 2021: Mola Adebisi und Adelina Zilai

Mola Adebisi und seine Freundin Adelina Zilai ziehen ins „Sommerhaus der Stars“

Denn noch Schlimmer wurde es für Mike, als Adebisi die ganze Gruppe über die „nicht wichtige“ Beziehung aufklärte. „Ich war geschockt“, so Mike. Molas Freundin Adelina nahm alles gelassener: „Das ist die Vergangenheit.“

Für seine Reaktion bekam Mike von den Zuschauern viel negatives Feedback. „Shitstorm“, sagt er selbst. Gegenüber EXPRESS.de betont er aber: „Ich bin kein Macho. Wir führen eine Beziehung, in der jeder eine eigene Meinung hat und frei ist. Ich will immer, dass es meiner Frau gut geht.“

Das Sommerhaus der Stars 2021, alle Kandidaten sitzen zusammen.

Die Kandidaten von „Sommerhaus der Stars“ 2021: Um Mike Cees (stehend) gibt es in der ersten Folge Zoff.

Hatte das Liebes-Geständnis denn Auswirkungen auf die Beziehung der beiden? Mike: „Wir hatten nach der Show Höhen und Tiefen. Aber es ist alles ok. Mola ist abgehakt. Wir sind auch in einer Paar-Therapie, aber da ist das Thema unsere Kommunikation. Ich will immer alles direkt klären, Michelle macht Dinge mit sich aus und frisst sie in sich hinein.“ 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.