Nach Horror-Unfall  Sebastian Pannek verlässt Krankenhaus mit wichtiger Botschaft

Sebastian Pannek klärt seine Fans auf Instagram auf, dass er am 12. Juli 2021 nach seinem Flex-Unfall das Krankenhaus wieder verlassen darf. Das Foto ist ein Screenshot aus der Instagram-Story von Pannek.

Sebastian Pannek klärt seine Fans auf Instagram auf, dass er am 12. Juli 2021 nach seinem Flex-Unfall das Krankenhaus wieder verlassen darf.

Ex-„Bachelor“ Sebastian Pannek darf nach seinem blutigen Flex-Unfall wieder nach Hause. Das Krankenhaus verlässt er mit einer wichtigen Botschaft an seine Fans.

Köln. Mit den Folgen seines Arbeitsunfalls schockte Ex-„Bachelor” Sebastian Pannek (34) am Donnerstagabend (8. Juli) seine Fans auf Instagram.

„Wie soll ich das jetzt nicht so dramatisch ausdrücken, ich hatte eine Flex im Bein stecken”, erzählt er. Vier Tage später durfte der 34-Jährige das Krankenhaus wieder verlassen. Seinen Fans gibt er nun eine wichtige Botschaft mit auf den Weg.

Sebastian Pannek: Ex-„Bachelor” darf Krankenhaus nach Flex-Unfall verlassen

„Der Doc war gerade da und heute ist ein sehr cooler Montag, denn ich darf das Krankenhaus verlassen – endlich! Zuhause kann man, glaube ich, sich sowieso am besten erholen, wenn das Gröbste geschafft ist”, erzählt Pannek am Montag (12. Juli) und veröffentlicht ein Foto von seiner Abreise auf Instagram. „Zeit, nach Hause zu gehen”, schreibt er dazu.

Antibiotikum und Tabletten muss der 34-Jährige nach seiner Entlassung weiterhin nehmen, das Krankenhausbett darf er aber wieder gegen sein eigenes tauschen. In zehn Tagen sollen ihm die Fäden gezogen werden.

Bevor er sein Krankenzimmer verlässt, appelliert der Ex-„Bachelor” an seine Follower und warnt: „Mir ist auf jeden Fall nochmal wichtig zu sagen, die meisten meiner Follower sind ja weiblich, achtet auf eure Männer und werdet nicht müde sie darauf hinzuweisen, dass sie vorsichtig sein sollen.” Ein geordneter Arbeitsplatz, Schutzkleidung und Achtsamkeit wären Grundvoraussetzung für die Arbeiten im Garten und am Haus, findet Pannek.

Sebastian Pannek: Ex-„Bachelor” hat Gartenunfall mit Flex

Aber was war passiert? Die Flex habe sich „irgendwie verkantet, sei irgendwie aus der Hand gerutscht und dann habe sich das Ding selbstständig gemacht und sei wie in einem schlechten Film von Balken zu Balken gesprungen”, schilderte der 34-Jährige die Situation.

Ein Schock – sicherlich auch für seine Frau Angelina (29), die glücklicherweise in der Nähe war. Sebastian sagte: „Ich weiß nicht, wie es ausgegangen wäre, wenn Angelina nicht noch den Stecker gezogen hätte.”

Angelina Pannek hilft Ex-„Bachelor” Sebastian Pannek nach Flex-Unfall

Nach der Geburt ihres Sohnes überraschte die ehemalige „Bachelor”-Kandidatin Angelina Pannek erst vor Kurzem ihre Fans mit einem luftigen Sommer-Foto – jetzt wurde sie zur Alltagsheldin.

Das schnelle Eingreifen, ein Druckverband und der Transport ins Krankenhaus verhinderten Schlimmeres, wie der Ex-„Bachelor” erzählte. „Es hätte auch weitaus schlimmer ausgehen können, am Ende war es nur das Bein.”

Sebastian Pannek: Flex verletzte seinen Beinmuskel

Dennoch bleibt eine acht Zentimeter lange Wunde, die unter Narkose genäht werden musste. Aber Pannek gab Entwarnung und sagte: „Mir geht’s gut, OP auch gut überstanden.”

Einen Tag nach dem Eingriff meldete er sich mit einem Gesundheits-Update bei seinen Fans zurück. Es wird klar: Der Schnitt ging tief in die Haut, ganze fünf Zentimeter in den Muskel hinein. „War mir klar, dass es nicht nur eine Fleischwunde ist”, so Sebastian Pannek. Für ihn steht fest: „Ich packe so ein Ding nicht mehr an.”

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.