Magenverkleinerung „Schwiegertochter gesucht“-Star nahm 140 Kilo ab

Schwiegertochter gesucht Ingo Lutz und Stups

Kult-Papa Lutz (unten rechts) nach seiner Magenverkleinerung

Düsseldorf – Diese Worte treffen Fans des beliebten „Schwiegertochter gesucht“-Trios mitten ins Herz. Wie der romantische Rheinländer Lutz nun verriet, lag er vor einigen Jahren beinahe im Sterben.

Lutz und Stups suchen seit 2012 eine passende Schwiegertochter für Sohnemann Ingo (27) und sorgten bei Zuschauern des Kult-Formates mit Vera Int-Veen (50) (hier mehr über die Moderatorin lesen) durch ihre unverblümte Art für einige Lacher. 

Kilo-Beichte von Kult-Papa Lutz

Gegenüber „Promiflash“ verriet der leidenschaftliche Maler und Vater des Kultkandidaten Ingo (hier mehr zu seiner Karriere lesen) nun, dass er vor ein paar Jahren noch sage und schreibe 290 Kilo auf den Rippen trug.

Alles zum Thema RTL

„Ich hätte nicht mehr lange durchgehalten wegen Herzproblemen, Diabetes und alles“, verriet er im Interview. 

„Der Arzt hatte nicht mehr viel Hoffnung“

Lutz stand damals kurz vor einem möglicherweise tödlichen Herzinfarkt und musste schnell handeln. „Der Arzt hatte nicht mehr viel Hoffnung. Schlafen konnte ich nur noch im Sessel mit einem Kissen, weil mein eigenes Gewicht mir praktisch die Luft abgedrückt hat“, erklärte der leidenschaftliche Maler. 

Glückliche Wendung für „Schwiegertochter gesucht“-Lutz

Doch später wandte sich für die rheinländischen Frohnaturen dann alles zum Guten: Lutz entschied sich für eine dauerhafte Magenverkleinerung, verlor anschließend 140 Kilo. 

Stets an seiner Seite: seine Ehefrau Stups und Sohnemann Ingo. 

„Ich hab´s geschafft und da bin ich auch dankbar für“, bekundete der Familienvater. 

Fans der romantischen Rheinländer können sich also hoffentlich auf viele weitere Staffeln mit der Kultfamilie freuen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.