Weiche Seite der Power-Frau Beatrice Egli verrät, was ihr Angst macht

Die Sängerin Beatrice Egli steht beim Schlager-Event "Lieblingslieder" in der Rheinaue in Bonn auf der Bühne.

Powerfrau: Beatrice Egli bei ihrem Auftritt beim Event „Lieblingslieder“ am 6. August 2022 in Bonn.

Mit ihrer neuen Single „Volles Risiko“ feiert Beatrice Egli wieder große Erfolge. Die Sängerin hat einen kompletten Neustart in ihrer Karriere hinter sich und erläutert die Beweggründe dazu.

Seit zehn Jahren ging es bei Schlager-Star Beatrice Egli (34) immer nur steil bergauf. Mehrere Nummer-eins-Hits, zahlreiche Auszeichnungen, eigene TV-Show.

Doch vor einigen Wochen folgte der große Schnitt im Leben der Schweizerin. Sie trennte sich von der alten Plattenfirma und stellte ihre Karriere neu auf.

Beatrice Egli spricht über die neue Konzert-Lust nach Corona

Neues Label, neues Management, neuer Look – Beatrice Egli wählte bewusst die radikale Veränderung und genießt die ersten Schritte als „neue Beatrice“. EXPRESS.de traf die zierliche Sängerin mit dem Dauerlächeln.

Alles zum Thema Beatrice Egli

„Ich denke oft: Yeah, wir sind zurück im Leben“, sagt sie angesichts ihrer zahlreichen Auftritte, die sie derzeit absolviert. „Manchmal brauche ich schon einen Zettel auf der Bühne, um zu wissen, wo ich gerade bin, weil ich teilweise zwei Konzerte an einem Tag gebe.“

Nach der Corona-Pause freut sie sich nun wieder regelmäßig vor ihren Fans zu singen. „In meiner Tasche in der Garderobe habe ich einen Glücksbringer. Aber das größte Glück ist für mich das Publikum.“

Den großen Wandel in ihrer Karriere hat die frühere DSDS-Gewinnerin bewusst gewählt. Passend dazu heißt ihr erster Song unter neuer Führung „Volles Risiko“: „Dieser Titel beschreibt gerade meinen eigenen, ganz persönlichen Weg, etwas Neues zu wagen und Altes, Vertrautes loszulassen. Dieser Song soll Mut und Motivation schenken, seine Komfortzone zu verlassen und darauf zu vertrauen, niemals k.o. zu gehen, wie groß das Risiko auch sein mag“, sagt sie.

Egli ist alles, nur keine ängstliche Person. Sie liebt auch sportliche Herausforderungen. Vor einem Jahr hat sie das Matterhorn bestiegen. „Das war natürlich körperlich eine große Anstrengung. Aber die größte Challenge ist dennoch, dass ich alles verändert habe. ‚Volles Risiko‘ ist wirklich mein Motto geworden. Das Leben ist dazu da, auch mal Dinge auszuprobieren.“

Bedenken, dass die Fans den Stil- und Musikwandel ablehnen könnten, hat die 34-Jährige nicht. „Du wächst mit dem Gegenwind, weil er dich fordert. Ich sehe einfach die Herausforderungen. Das gehe ich schon spielerisch an.“

Wann denn die nächste Single oder gar das Album erscheint, wollte Egli auf EXPRESS.de-Nachfrage noch nicht verraten. „Erstmal gehe ich den Weg mit ‚Volles Risiko‘ noch weiter. Wie diese Reise, die sehr viel Mut mit sich bringt, weitergeht, steht noch in den Sternen. Ich freue mich jedenfalls auf alles, was mir bei diesem Abenteuer begegnet.“

Beatrice Egli musste zwei Schicksalsschläge verkraften

Wer die kleine Power-Frau so reden hört, glaubt wirklich, dass es für sie kaum Grenzen gibt. Nur einmal wird sie im Gespräch dann doch nachdenklich. „Angst kenne ich eigentlich nicht. Ich bin ein mutiger Mensch. Angst habe ich eigentlich nur davor, Menschen zu verlieren.“ Vor kurzem verstarben ihre beiden Großeltern.

Solche Schicksalsschläge sind es dann, die Egli zum Nachdenken bringen. Aber Trost findet sich immer auch in der Musik. „Der Schlager ist meine große Liebe. Es erzeugt gute Laune, bietet aber auch Momente zum Nachdenken.“

Deshalb können sich die Fans sicher auf zahlreiche weitere Auftritte mit der Sängerin freuen. „Es gibt bisher schon einige schöne Konzerte im Jahr 2023 und ich denke, es kommt noch die eine oder andere besondere Show dazu. Da folgen ganz bestimmt bald schon News.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.