A1 Richtung Köln Laster mit 20 Tonnen Fleisch in Flammen – Autobahn gesperrt

Tochter verrät private Details Schlager-Legende Roland Kaiser hat ein „komisches Hobby“

Roland Kaiser, Sänger, steht am zweiten Tag der Frankfurter Buchmesse 2021 bei Veranstaltungsreihe "Das Blaue Sofa" im Studio. Nach der pandemiebedingten Pause 2020 darf die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr wieder mit Publikum stattfinden.

Roland Kaiser (hier im Oktober 2021) hat ein komisches Hobby, das seine Tochter nun ausgeplaudert hat.

Annalena, Tochter von Roland Kaiser, hat im TV einige private Details der Schlager-Ikone erzählt. Demnach hat der Hit-Sänger ein „komisches Hobby“, das viel mit seiner Vergangenheit zu tun hat.

Da plaudert aber jemand aus dem Nähkästchen. Annalena (22), Tochter von Schlager-Ikone Roland Kaiser (69), verrät in der MDR-Sendung „Legenden – Die Roland Kaiser Story“ einige private Details aus dem Hause Kaiser.

Demnach hat der Hit-Sänger („Dich zu lieben“, „Santa Maria“) ein „komisches Hobby“. „Er konfiguriert gern Autos. Er stellt sich einfach Autos zusammen, die so niemals auf dieser Welt existieren werden“, so Annalena vor laufender Kamera.

Kaiser und Autos – da war doch was! Ronald Keiler, so sein bürgerlicher Name, hatte schon immer ein Faible für Autos. Er ist gelernter Automobilkaufmann, arbeitete jahrelang in der Werbeabteilung eines Autohauses.

Alles zum Thema Roland Kaiser

Roland Kaiser: Tochter Annalena verrät sein „komisches Hobby“

Doch das Schlager-Töchterchen erzählte nicht nur von den Hobbys ihres Vaters. Sie sprach auch über die persönliche Beziehung der beiden. „Wir sind ein Herz und eine Seele. Nicht, dass ich meine anderen Familienmitglieder nicht lieben würde, aber mein Papa und ich sind auch die gleiche Person, ich bin eine Art Wiedergeburt von ihm“, erzählt die Kaiser-Tochter: „Das ist eine ganz besondere Verbundenheit, die ich zu ihm habe.“

Doch trotz des innigen Verhältnisses ist auch bei den Kaisers nicht immer alles eitel Sonnenschein. Besonders schlimm für Annalena war die Zeit, in der sich Roland Kaiser einer lebensrettenden Lungentransplantation unterziehen musste.

Da war die Kleine gerade einmal elf Jahre alt. „Eine schlimme Erfahrung“, sagt sie rückblickend. Ihr Vater sei nach dem einschneidenden Erlebnis dankbar gewesen, noch am Leben zu sein. „Mein Gott, dann parke ich eben zwei Kilometer entfernt und lauf den Weg. Ich bin ja froh, dass ich wieder laufen kann“, habe er nach Operation zu ihr gesagt. Kaiser litt damals unter COPD, einer chronisch fortschreitenden Erkrankung der Lunge.

„Legenden – Die Roland Kaiser Story“ läuft  am Samstag, den 4. Dezember um 20.15 Uhr auf MDR. Mit dabei sind unter anderem auch Maite Kelly, Barbara Schöneberger, und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. (kem)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.