Nachfolger von Kai Pflaume Schlager-Star moderiert in diesem Jahr die „Goldene Henne“  

Moderator Kai Pflaume spricht während der Fernsehgala „Goldene Henne“. Insgesamt 53 Nominierte aus Showgeschäft, Gesellschaft und Sport konnten sich Hoffnungen auf die Auszeichnung machen.

Kai Pflaume, hier bei der Verleihung der „Goldenen Henne“ im Oktober 2019 in Leipzig auf der Bühne, ist seit über zwanzig Jahren als Moderator tätig. 

Der MDR ist auf der Suche nach einem neuen Moderator für die „Goldene Henne“ fündig geworden: Der Auserwählte dürfte dem Publikum der Preisverleihung bestens bekannt sein. 

Kai Pflaume (55) wird in diesem Jahr nicht mehr die „Goldene Henne“ moderieren. Doch für den „Wer weiß denn sowas?“-Moderator hat der MDR bereits einen passenden Ersatz gefunden. 

Seit 1995 wird die „Goldene Henne“ jährlich in Erinnerung an die verstorbene Entertainerin Helga Hahnemann, die vielen unter dem Spitznamen „Henne“ bekannt war, vergeben.

„Goldene Henne“: Nachfolger für Kai Pflaume steht fest 

Das Besondere: Allein das Publikum entscheidet, wer am Ende des Abends mit einer der begehrten goldenen Trophäen geehrt wird.

Alles zum Thema Kai Pflaume

Ausgezeichnet wird in den Kategorien Entertainment, Schauspiel, Musik, Sport und Aufsteiger. 

Bei dem Nachfolger von Kai Pflaume handelt es sich in diesem Jahr um keinen Geringeren als Florian Silbereisen (40), wie der MDR vor wenigen Tagen bekannt gab. 

Schlager-Star Florian Silbereisen moderiert „Die Goldene Henne 2022“

Der „DSDS“-Juror stand bereits drei Mal als Preisträger bei der „Goldenen Henne“ auf der Bühne: 2004 gewann der Sänger eine Hennen-Trophäe in der Kategorie Fernsehen, 2017 folgte die zweite Henne im Bereich Entertainment. 

Im Jahr 2020 wurde Florian Silbereisen zusammen mit seinem Schlager-Duett-Partner Thomas Anders mit einer Musik-Henne ausgezeichnet.

Eine vierte „Goldene Henne“ wird es in diesem Jahr definitiv nicht geben, stattdessen wird der 40-Jährige aber als Moderator durch den Abend führen. 

Bis es so weit ist, müssen sich die Fans der Preisverleihung aber noch etwas gedulden: Erst am 7. Oktober wird nämlich „Die Goldene Henne 2022“ verliehen. Das Publikums-Voting ist hingegen schon seit dem 23. Juni 2022 für zwei Wochen freigeschaltet. (jhd)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.