Kurioser Verkehrsunfall Fahrerloser Linienbus kracht in Wohnhaus – zahlreiche Verletzte

„Fernsehgarten“ Lilly Paul Roncalli fährt Andrea Kiewel an: „Solche Fragen stellt man einer Frau nicht!“

Andrea Kiewel moderiert den ZDF-„Fernsehgarten“ am 8. Mai 2022.

Andrea Kiewel moderiert den ZDF-„Fernsehgarten“ schon seit vielen Jahren. Unser Foto entstand am 8. Mai 2022.

Moderatorin Andrea Kiewel soll beim ZDF-„Fernsehgarten“ eigentlich für gute Laune sorgen. Im Gespräch mit Lilly Paul-Roncalli klappte das nur bedingt – besonders eine Frage der Moderatorin störte die junge Artistin.

Es geht wieder rund! Am Sonntagmittag (15. Mai) flimmerte der ZDF-Fernsehgarten zum zweiten Mal in dieser Saison über die Bildschirme. Die erste Folge lief vor zwei Wochen.

Durch die Show führte natürlich wieder wie gewohnt Andrea Kiewel (56). Seit 2000 moderiert sie die Show bereits und gehört damit mittlerweile wohl schon fast zum Inventar der beliebten ZDF-Unterhaltungssendung.

„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel kommt im Ferrari vorgefahren

„Bella Italia, bella musica, bella vita!“ lautete das Motto der zweiten Folge. Und stilecht kamen Andrea Kiewel und ihr heutiger Co-Moderator Riccardo Simonetti (27) dann auch in einem roten Ferrari-Cabrio auf den Mainzer Lerchenberg vorgefahren.

Alles zum Thema Andrea Kiewel
  • „Saftige Haut, wer kennt sie nicht?” „Fernsehgarten”: Sex-Talk irritiert ZDF-Zuschauer
  • ZDF-„Fernsehgarten“ Wirbel um Kiwis Bundesadler: „Macht mich fertig“
  • „ZDF-Fernsehgarten” „Das ist so sexy”: Kiwi hat nur Augen für Koch, Fans irritiert
  • „Es ist absurd“ Kiwi ringt im „Fernsehgarten“ um Worte und wird persönlich
  • „ZDF-Fernsehgarten“ Aus für Mallorca-Show, neue Gäste stehen fest 
  • „Noch nie gemacht“ Kiwi verkündet Neuerung beim „ZDF-Fernsehgarten“
  • ZDF wirft Fernsehgarten aus Programm Warum gucken Fans in die Röhre?
  • „Moment, wo ich ausraste“ Andrea Kiewel mit Ansage an „Fernsehgarten“-Gast
  • Klatsche für Schlagerfans Andrea Kiewel begrüßt besondere Gäste im „ZDF-Fernsehgarten“
  • „ZDF-Fernsehgarten“ Andrea Kiewel zeigt ihr Tattoo – was bedeutet der Schriftzug?

Baujahr des Wagens: 1986. Im selben Jahr ging auch der „Fernsehgarten“ auf Sendung. „Und wie der Wagen, wird die Show mit dem Alter immer besser“, meinte Andrea Kiewel.

„Buongiorno“, begrüßte eine gut gelaunte Andrea Kiewel dann unter lautem Jubel ihr Publikum. Als erstes ging die Moderatorin zur Mutter von Riccardo Simonetti, die den großen Auftritt ihres Sohnes live mitverfolgt hat. „Wie würde Riccardo heißen, wenn er ein Mädchen wäre?“, wollte „Kiwi“ wissen. „Vielleicht Riccarda?“ kam von Mama Simonetti zurück.

Als erster musikalischer Act heizte die niederländische Popgruppe Hermes House Band dem Publikum ordentlich ein. Der erste Gast war dann Francesco Ialazzo – er ist seit 2021 Pizza-Weltmeister in gleich sieben Kategorien und verwöhnte das Publikum kulinarisch mit seinen Kreationen. „Die Kinder zuerst“, verkündete Andrea Kiewel, während sie selbst und einige Helfer einzelne Pizzastücke verteilten.

Riccardo Simonetti fordert Fans zum Betrug auf

Dann startete eine Quizrunde. Ein zufällig ausgewählter Zuschauer sollte einen Song aus dem Jahr 1968 erraten – und konnte im Gegenzu dafür eine ganze Pizza vom Weltmeister gewinnen statt nur einem Stück. Riccardo Simonetti forderte das Publikum sogar zum Betrug auf: „Wenn er es nicht weiß, einfach zuflüstern.“

Dann erlaubte er sich noch einen kleinen Scherz. Mit Blick auf eine Dame, die gerade ein Pizzastück isst, meint der Co-Moderator: „Die Pizzza ist super. Die Dame mit der Kappe inhaliert hier gerade die Pizza.“ Es folgten einige Lacher.

„Fernsehgarten“: ZDF täuscht Zuschauerin bei Gewinnspiel

Kulinarisch ging es dann auch weiter. Der nächste Gast war Stefano Zarrella (48). Der war jedoch erstmal nur per Livebild zugeschaltet, denn er befand sich auf einer Mission: Er besuchte eine Zuschauerin bei ihr zuhause, die sich bei einem Gewinnspiel dafür beworben hatte, mit dem Starkoch gemeinsam etwas zu kochen.

Das „Fernsehgarten“-Team Zuschauerin Emilia vorher mitgeteilt, dass sie gar nicht gewonnen hätte. Umso größer dann die Überraschung, als Stefano Zarrella plötzlich vor ihrer Haustür stand. Von dort in Frankfurt wollte er sie dann auf den Mainzer Lerchenberg entführen.

Die begeisterte Zuschauerin war völlig außer Atem, als sie den Star-Koch erblickte. Als die dann wieder etwas mehr Luft hatte, zählte sie stolz all die Gerichte auf, die sie von ihm bereits nachgekocht hat.

„Fernsehgarten“: Schlager-Star Nicole musste absagen

Leider kurzfristig abgesagt werden musste der Auftritt von Schlager-Star Nicole (57). Sie war an Corona erkrankt, wurde aber zumindest per Telefon zugeschaltet und sprach ein wenig über den gestrigen ESC. „Der Fernsehgarten wartet auf dich“, verabschiedete „Kiwi“ die Sängerin.

Als Reaktion auf den Ausfall hatte sich der irische Sänger Johnny Logan (68) bereit erklärt, statt nur einem zwei Songs zu spielen.

„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel „blutet das Herz“

Zusammen mit dem live zugeschalteten Moderator Peter Urban (74) warf Andrea Kiewel dann nochmal einen Blick zurück auf den ESC. „Null Punkte. Mir blutet das Herz. Dabei war das so ein toller Kandidat“, so Kiewel.

Laut Peter Urban habe Kandidat Malik Harris (25) einen „guten Job“ gemacht. Aber: „Mainstream-Radiomusik funktioniert einfach nicht mehr beim ESC“. Die Verantwortlichen müssten aus seiner Sicht kreativer und mutiger bei der Songauswahl sein.

„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel schwärmt von britischem Superstar

Unter dem Motto „Mainz oder Mailand – Hauptsache Italien“ veranstalteten die Moderatorin und die Stylistin Astrid Rudolph (54) anschließend eine kleine Modenschau, bei der verschiedenene Models durchaus gewagte Outfits präsentieren.

Das Publikum hatte auf jeden Fall Spaß. Und Andrea Kiewel verriet, wer für sie aktuell der modischste Star ist: „Ganz klar Harry Styles. Der macht nicht nur super Musik.“

Anschließend bekamen die Zuschauenden sogar noch die Brust von Riccardo Simonetti zu sehen. Der hatte sich in der Zwischenzeit umgezogen und einen knallbunten Anzug mit Blumenmuster geschmissen – allerdings ohne etwas darunter.

„Man kann meine ganze Brust sehen“, so der Gastmoderator. Das verstand die Person hinter der Kamera offenbar als Aufforderung, mal so richtig mit dem Objektiv auf die nackte Brust draufzuhalten.

„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel stellt die falsche Frage

Auf einen Gast freute sich Andrea Kiewel offenbar besonders: Star-Geiger David Garrett (41). Der hatte gerade erst seine Autobiografie veröffentlicht und „Kiwi“ verrät: „Meine Mutter liest sein Buch gerade und wenn sie könnte, würde sie mich wohl gegen ihn eintauschen“. Lachend fügt sie hinzu: „Aber ich verehre ihn auch.“

Komplimente gab es auch für Lilly Paul-Roncalli (24): „Was für eine schöne, schöne Frau.“ Dann wurde es plötzlich etwas unangenehm: „Du bist ja vergeben. Aber Kinder hast du noch keine, oder?“, wollte die Moderatorin wissen.

„Solche Fragen stellt man einer Frau doch 2022 nicht mehr“, entgegnet eine sichtlich wenig begeisterte Lilly Paul-Roncalli. „Gerade solche Fragen muss man doch stellen“, probierte es Kiwi noch einmal. Aber erfolglos.

Nach einer kurzen, aber freundlichen Diskussion konstatierte Andrea Kiewel schließlich: „Genau, das ist Privatsache.“

„Fernsehgarten“: Stefano Zarrella und Emilia kommen an

In der Zwischenzeit waren endlich auch Stefano Zarrella und Fan Emilia auf dem Lerchenberg angekommen. „Er kann gut kochen. Schnelle, einfache Gerichte. Mein Sohn ist auch ein Fan von ihm. Also wir beide finden ihn toll“, schwärmte Emilia weiter.

Sie hatte offensichtlich einen super Tag: „Mit Stefano kochen ist schon gigantisch. Aber die ganze Überraschung drumherum, wow“, erzählte sie breit grinsend.

Dann wurde gemeinsam gekocht: Italienische Taccos und Erdbeer-Tiramisu.  „Wir sollten langsam mal anfangen“, drängte Stefano Zarrella mit Blick auf die Uhr. Bei den italienischen Taccos handelt es sich um seine eigene Erfindung.

„Fernsehgarten“: Von allen Seiten wird geschwärmt

Dann betrat endlich der von Andrea Kiewel herbeigesehnte David Garrett die Bühne und begeisterte das Publikum mit seinem Auftritt. „Ich verehre ihn“, wiederholte Andrea Kiewel dann nochmal schwärmerisch, nachdem der Musiker verschwunden war.

Ins Schwärmen geriet dann auch noch Riccardo Simonetti – und zwar über das Publikum des „Fernsehgartens“. Laut ihm eindeutig das „beste Publikum Deutschlands“. Er fand: „Das fühlt sich hier an wie Urlaub.“

Schließlich traf Andrea Kiewel auch noch auf einen ihrer vermutlich größten Fans. Der junge Mann im Publikum trug ein orangenes T-Shirt mit dem Aufdruck: „Mein Lieblingsfrüchtchen ist Kiwi“. Auf der Rückseite war das Datum jeden einzelnen Besuchs des „Fernsehgartens“ aufgedruckt.

Das wollte sich Andrea Kiewel natürlich nähe anschauen. „Du warst ja mit vier das erste Mal hier“, stellte die Moderatorin erstaunt fest. „Ihr seid echt super“, lobte „Kiwi“ die Gruppe von Menschen, zu denen auch ihr Fan gehörte. „Du bist super“, kam geschlossen zurück.

„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel erneut mit unangenehmer Frage

In der Folge besuchte Andrea Kiewel dann noch einmal Stefano Zarrella und Emilia in der Küche. Etwas ungeniert fragte sie Emilias Lebensgefährten: „Wie ist das, wenn die eigene Freundin so von einem anderen Mann schwärmt?“

Der ließ sich jedoch nicht aus der Reserve locken und konterte lächelnd, dass er sich da keine Sorgen mache. Und schließlich  durfte er am Ende auch als Erster die zubereiteten Köstlichkeiten genießen.

Zum Abschluss der Show sorge Andreas Gaballier (37) dann für die völlige Eskalation. Eigentlich sollte der Schlager-Sänger nur noch einmal seinen Hit „Hulapalu“ performen, doch als die Musik verstummt war hörte das Publikum einfach nicht auf weiterzusingen.

„Haben wir nochmal 10 Sekunden?“, fragte Andrea Kiewel in Richtung der Tontechniker – und die hatten sie offenbar. Und so ertönte dann noch einmal das Instrumental von „Hulapalu“ und Andreas Gaballier spielte eine kleine Zugabe. „Darauf haben wir zwei Jahre lang gewartet“, meinte „Kiwi“ in Anbetracht der feiernden Massen.

„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel überrascht Fans mit winzigem Detail

Andrea Kiewel hatte sich für ein sommerlich weites, blau-weißes Kleid entschieden. Bei ihrer Kleiderauswahl hatte sich Andrea Kiewel von ihren Fans vor der Show bei Instagram beraten lassen – und dabei für eine faustdicke Überraschung gesorgt: Huch, was hat Fernsehgarten-Moderatorin denn da zu Hause an der Wand hängen?

Um für die zweite Ausgabe ihrer beliebten ZDF-Show am Sonntagmittag bestens vorbereitet zu sein, wandte sich „Kiwi“ Hilfe suchend an ihre Fans. Aufmerksamen Beobachterinnen und Beobachtern fiel dabei eine erotische Aufnahme im Hintergrund auf.

„Soll ich das kleine Schwarze anziehen oder jede Menge Glitzer oder doch pink?“, wollte sie die Meinung ihrer Fans hören. Die Moderatorin fügte dann noch hinzu: „Ich bin chancenlos. Denn am Sonntag ist der wunderbarste und schönste und lustigste Riccardo Simonetti an meiner Seite.“

„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel spricht zu Fans – im Hintergrund taucht erotische Aufnahme auf

Und während sie so zu ihren Instagram-Fans plauderte und die Kamera durch ihr Heim schwenkte, tauchte im Hintergrund plötzlich das pikante Gemälde auf.

Darauf zu erkennen. Ein Mann und eine Frau, beide nur äußerst spärlich bekleidet. Sie stehen vor einer Wand, die sie offenbar gerade streichen. Er hält eine Malerstange in der Hand, hat Farbtropfen auf dem muskulösen Arm und schmiegt sich von hinten an sie.

Uiuiui, ganz schön sexy, was die Moderatorin vom „Fernsehgarten“ da an ihrer Wand hängen hat!

Für welches Outfit sich „Kiwi“ letztlich entschieden hat, konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer dann am Sonntag während der Show sehen. (sku/tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.