Live-Ticker Erdbeben-Katastrophe erschüttert Türkei und Syrien – mehr als 6000 Tote 

Neue Liebe? Nach Küsschen von Beatrice Egli – jetzt spricht Schlager-Star Gabalier

Beatrice Egli und Andreas Gabalier sind bei der Aufzeichnung der "Beatrice Egli Show" auf der Bühne. Ausgestrahlt wird die Sendung am 23. April 2022 im SWR und MDR Fernsehen.

Diese Szene war Auslöser für Liebes-Gerüchte: Beatrice Egli küsst Andreas Gabalier in ihrer SWR-Show (ausgestrahlt am 23. April 2022) auf die Wange.

Nicht nur seine Musik interessiert die Fans, auch das Liebesleben von Andreas Gabalier wurde zuletzt gründlich durchleuchtet. Jetzt sprach der Schlager-Star Klartext.

Seit Monaten ranken sich die wildesten Liebesgerüchte um Andreas Gabalier und Beatrice Egli. Nachdem die Sängerin dem Schlager-Star bei der Premiere ihrer „Beatrice Egli Show“ einen herzhaften Schmatzer auf die Wange gedrückt hatte, wird wild spekuliert. 

Bei der „Schlagerstrandparty“ von Florian Silbereisen am Samstag (9. Juli) treffen die beiden erneut aufeinander. Die Liebesgerüchte hat Gabalier aber bereits vorher aus der Welt geschafft. In einem Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“ äußerte sich der Schlager-Star deutlich: „Das ist völliger Blödsinn!“

Liebes-Gerüchte um Andreas Gabalier und Beatrice Egli halten sich seit Monaten

Grund für den stürmischen Wangenkuss sei einzig seine spontane Zusage für die Show gewesen. Beatrice Egli hätte drei Corona-Ausfälle verkraften müssen und brauchte noch einen großen Namen, schilderte er. Da hätte sie ihn angerufen, doch Gabalier steckte mitten in seiner Album-Produktion. 

Alles zum Thema Andreas Gabalier

Zugesagt hatte er trotzdem. „Sie hat mir leidgetan, sodass ich ihr den Gefallen getan habe“, erklärte er. Eine andere Frau gebe es in seinem Leben derzeit aber auch nicht, verriet er der Nachrichtenagentur „spot on news“.

Auf die Frage, ob er derzeit vergeben sei, antwortete er: „Nein, auch wenn mir gerne etwas angedichtet wird.“ Andreas Gabalier sei „glücklich, so wie es ist“.

Mit der Familienplanung könne der selbsternannte Volks-Rock’n’Roller noch warten. Er bleibt gewohnt gelassen: „Alles kommt, wie es soll und so wie es jetzt ist, bin ich glücklich.“

Nach langer Corona-Pause freue er sich darauf, dass die Konzerte wieder losgehen. Ein neues Studio-Album gibt es seit Juni auch – und das nach vier Jahren. Gabalier hat also alle Hände voll zu tun. Da muss die Liebe wohl noch ein Weilchen warten. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.