Beatrice Egli Schlager-Sängerin spricht über Trennung: „Wage einen neuen Schritt“

Sängerin Beatrice Egli, hier im April 2022, hat sich zu einer Trennung geäußert.

Sängerin Beatrice Egli, hier im April 2022, hat sich zu einer Trennung geäußert.

Schlager-Sängerin Beatrice Egli macht Schluss. Die Schweizerin kommentierte nun eine nicht ganz unwichtige Trennung. Was hat es damit auf sich?

Geht Schlager-Sternchen Beatrice Egli (34) passend zu ihrer neuen Single hier etwa „Volles Risiko“? Die Schweizerin zog nämlich kurzerhand die Reißleine und sprach über die Gründe einer Trennung. 

Und die dürfte nicht ganz irrelevant sein! Vor allem für ihr berufliches Dasein als professionelle Schlager-Sängerin. Was steckt dahinter?

Beatrice Egli: „Wage nun einen neuen Schritt“

„'Volles Risiko' steht für Veränderung. Für den Mut, Vertrautes loszulassen und Neues zu wagen. Nach zehn glücklichen sowie erfolgreichen Jahren mitsamt tollen, liebgewonnenen Wegbegleitern, wage ich nun einen neuen Schritt“, schrieb Beatrice Egli über einen Schnappschuss, der sie mit vier weiteren Personen zeigt.

Alles zum Thema Beatrice Egli

Doch wer sind die Menschen? Die Sängerin lieferte prompt die Antwort. Zugegeben: Die 34-Jährige ließ zwar weiterhin im Unklaren, wer genau die Personen waren, allerdings ließ sich im Anschluss zumindest ein Zusammenhang herstellen.

„Ich bin sehr glücklich, euch mein neues Label vorstellen zu können. Denn ab sofort habe ich das Team von Sony mit frischen Impulsen, Inspiration und Leidenschaft an meiner Seite. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und die gemeinsame Reise, auf die wir euch natürlich mitnehmen“, legte Beatrice Egli nach. Offenbar feierte man die Vertragsunterzeichnung kurzerhand mit einem Gruppenfoto.

Die Sängerin kehrt damit ihrem Stamm-Label Universal Music den Rücken zu. Dort stand die Schweizerin nach ihrem Sieg bei DSDS (2013) satte neun Jahre unter Vertrag. Und das, obwohl sie sich bereits nach zwei Jahren von Anfangs-Produzent Dieter Bohlen (68) getrennt hatte. Nun ist also endgültig Schluss! 

Für viele ihrer Fans eine nachvollziehbare Entscheidung. Zahlreiche verewigten sich mit Gratulationen in der Kommentarspalte. „Ja, Beatrice, 'Volles Risiko'zu gehen bedeutet, Mut und bereit zu sein, altbewährte Pfade zu verlassen und Neues zu wagen. Wer nicht wagt, der kann auch nicht gewinnen. Wenn Du es nicht tust, wirst Du nie erfahren, ob es gut wird.“ Ein anderer Fan schrieb: „Ich wünsche Euch alles Glück der Welt. Auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!“ (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.