Beatrice Egli Schlager-Star wurde Opfer von Bodyshaming – so geht sie heute damit um 

Beatrice Egli singt bei der großen Schlagerstrandparty zum 40. Geburtstag von Florian Silbereisen.

Die Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli, hier bei der Schlagerstrandparty zum 40. Geburtstag von Florian Silbereisen am 14. August in Gelsenkirchen, setzt ihren Kampf gegen Bodyshaming fort.

Schlager-Star Beatrice Egli sorgt mit ihrer Musik für gute Laune. Nun verriet sie, dass sie In der Vergangenheit Opfer von Hass-Nachrichten wegen ihres kurvigen Körpers wurde.

Pfäffikon. Bodyshaming gehört zum traurigen Social-Media-Alltag. Auch Schlager-Star Beatrice Egli (33) wurde im Netz schon wegen ihres kurvige Körpers angefeindet. 

Hass und Häme waren in ihrer Vergangenheit nicht selten: Nun setzt die Schweizerin ein starkes Statement: „Ich liebe meinen Körper, so wie er ist!“

„Alles was du brauchst“ ist bereits das zehnte Album der „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinnerin von 2013. Ihr neues Album nimmt Beatrice Egli auch zum Anlass, aufzuräumen.

Beatrice Egli: Schweizer Sängerin über Bodyshaming und häusliche Gewalt

Beatrice singt nicht nur von Friede, Freude und Sonnenschein. In ihrem neuen Album möchte die Blondine wichtige Themen ansprechen: „Ich spreche jetzt auch Themen an, die nachdenklich machen und bei denen ich meine Stimme auch nutze, um aufmerksam zu machen“, sagt sie stolz gegenüber der österreichischen Zeitung „Heute.at“.

„Bodyshaming ist sicher eines der großen Themen, aber es geht auch um häusliche Gewalt, die ja in der Pandemiezeit stark zugenommen hat. Mich haben Briefe von Menschen erreicht, die mir ihre Geschichte erzählt haben. Und diese Geschichten haben mich emotional aufgewühlt. Und diesen Menschen will ich zeigen, dass sie gehört werden“, erzählt Egli, die erst vor Kurzem als Zeichen für Frauenpower das Matterhorn bestieg. Starke Worte von Beatrice Egli!

Die Sängerin kann aus einem traurigen Grund mitreden, wenn es ums Leiden geht: „Ich kann ja nur deshalb darüber singen, weil ich es ja kenne wie es ist, wenn über einen Körper geurteilt wird und böse über einen kommentiert wird.“ Zu oft wurde sie auf ihren Körper reduziert, der vielen vielleicht nicht perfekt genug ist.

Beatrice Egli: „Ich finde mich gut, ich liebe meinen Körper“

Nach Jahren der Sticheleien und des Hasses erlangte Beatrice Egli neues Selbstbewusstsein. Ihr Selbstliebe-Geheimnis liegt dabei in ihrem Selbstvertrauen.

Sie sagt gegenüber „Heute.at“: „Entweder man zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück. Oder man quält sich durch Diäten und wird unglücklich. Oder man sagt sich: ‚Ganz Egal was alles sagen: Ich finde mich gut, ich liebe meinen Körper, so wie er ist und ich habe ein glückliches Leben.‘ Dieser Gedanke ist jetzt so stark wie noch nie in meinem Leben und das sieht man auch in jeder Pore meines Körpers.“ Fest steht: Mit ihrem neuen Selbstbewusstsein strahlt die Schlagersängerin so schön wie noch nie! (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.