Maskenpflicht, Isolation Diese Corona-Regeln gelten ab September in NRW

Luna Schweiger und Vanessa Mai „Schlag den Star“: Twitter-User empört über Spielregel

Vanessa_Mai_obs

Vanessa Mai setzte sich gegen Luna Schweiger durch und kassierte den Koffer voller Geld.

Köln – Am Samstagabend (9.11.) konnten sich die Zuschauer mal wieder ein Frauen-Duell bei „Schlag den Star“ (20.15 Uhr, ProSieben) anschauen. Luna Schweiger (22, „Keinohrhasen“), Tochter von Til Schweiger, und Sängerin Vanessa Mai (27, „Für Dich“) spielten um den Sieg – ein Battle, das es in sich hatte.

Das Duell versprach einiges an Spannung. Denn für viele Zuschauer war Luna Schweiger ein relativ unbeschriebenes Blatt, wie Reaktionen auf Twitter zeigten. 

Die beiden duellierten sich wie üblich in maximal 15 Runden. Für die Gewinnerin des ersten Spiels gab es einen Punkt, wer Spiel zwei gewann, erhielt zwei Punkte, usw. Die Promi-Dame, die zuerst auf über 60 Punkte kam, würde als Siegerin aus der Show gehen.

Alles zum Thema Musik
  • „Wirklich großartig“ Musik-Festival am Flughafen Köln/Bonn kehrt zurück – Kölner Top-Bands sind dabei
  • Marie Reim Nach schlimmer Gewalterfahrung: Schlagerstar will Betroffenen Mut machen
  • Meister der Melancholie Philipp Poisel feierte ganz besonderes Ereignis in Köln
  • Stefanie Hertel ganz privat Schlagerstar richtig sauer – „Das ist eine Riesensauerei“
  • Schlager Erkannt? Als Kind sang sie mit Rolf Zuckowski – heute ist sie selbst ein Star
  • Schon im Urlaub gehört? Welche Sommerhits in Spanien rauf und runter laufen
  • 40 Mio. CDs und Schallplatten Schlager-Star ist tot – Beisetzung auf Melaten in Köln
  • Von wegen Luxus So leben die DJs, die auf Mallorca am Ballermann Stimmung machen
  • Schock für alle Kasalla-Fans Kölner Band traurig: „Mussten uns der bitteren Wahrheit stellen“
  • Bewegender Moment in Köln 350 schwarze Kreuze aufgestellt – das steckt dahinter

Als Music-Acts am Samstag waren mit dabei: die britische Erfolgsband Simply Red und US-Shooting-Star Ava Max.  

Bevor es sportlich losging, legte sich Elton erst mal hin. Beim Erklären des ersten Spiels am Reck stolperte der Moderator. 

„Schlag den Star”: Vanessa Mai und Luna Schweiger aus der Puste

Aufgabe: Umdrehungen am Reck: Wer schafft in 30 Sekunden mehr Drehungen?

Luna Schweiger begeisterte im ersten Spiel mit einer ganz speziellen Drehtechnik. Sie schaffte 17 Umdrehungen in 30 Sekunden, mit einem Knieumschwung vorwärts. Dabei bleibt man oben an der Stange, ohne mit den Beinen oder Füßen die Matte zu berühren. 

Um sich die Technik nicht von Luna abzugucken, durfte Vanessa ihr nicht zugucken. Elton verpasste ihr Kopfhörer und eine Augenbinde. Merkwürdig: Luna konnte den Auftritt des Schlagerstars ganz normal sehen. Das fiel dann auch den Twitter-Usern auf. 

So kommentierte ein Twitter-Nutzer: „Was sind das denn für Regeln? Luna durfte die Technik sehen und Vanessa nicht.”

Eine andere Userin merkte ebenfalls an: „Also dass Vanessa beim ersten Mal nicht zugucken durfte, verstehe ich ja noch... Aber wieso darf Luna jedes Mal gucken? Wäre Vanessas Taktik besser, hätte Luna ja einen Vorteil?” Berechtigter Einwand. 

Luna gewann am Ende das erste Spiel. 

„Schlag den Star”: Wer ist das Marken-Genie?

Aufgabe: Modelabels anhand ihrer Logos erkennen. Wer nach 13 Bildern mehr Punkte hat, gewinnt das zweite Spiel. 

Auch im zweiten Spiel hatte Luna die Nase vorn. Oder war schlicht schneller im Buzzern. Damit gingen zwei weitere Punkte auf Lunas Konto, macht 3:0 für die Schweiger-Schauspielerin. 

Beim Magnet-Tischfußball schlug Vanessa Mai dann zum ersten Mal ihre jüngere Kontrahentin – nach Spiel 3 stand es 3:3. 

Während sich die Frauen duellierten, beschäftigte sich die Twitter-Community lieber mit dem Gesichtsausdruck von Til Schweiger, der im Publikum seiner Tochter die Daumen drückte, oder etwa mit der Frage, welcher Star sympathischer ist. Vanessa Mai lag dabei schnell vorn. 

So schrieb eine Userin: „Dass Vanessa Converse erkennt und nicht Versace, macht sie irgendwie sehr sympathisch.” In der Tat war Luna Schweiger unschlagbar im Erkennen aller Luxusmarken. Auf Twitter wurde prompt ihre verwöhnte Kindheit und Jugend unter Til Schweiger als Erklärung angebracht. 

Empört waren vermutlich nicht nur die Twitter-User, als Luna danach am Auto-Spiel teilnahm, obwohl sie nicht mal einen Führerschein hat.

Eine Twitter-Userin schrieb: „Irgendwie ist das ja auch nicht so ganz fair jemanden ohne Führerschein gegen jemand mit antreten zu lassen?”

Schlag den Star am 9. November 2019: Luna Schweiger gegen Vanessa Mai

Luna Schweiger und Schlagerstar Vanessa Mai lieferten sich schon im Vorfeld der Show einen verbalen Schlagabtausch.

„Ich sag immer: lieber Filme mit Til Schweiger machen als Musik mit Dieter Bohlen“, schoss Schweiger gegen die 27-Jährige. Ihr Motto: „Reden ist Silber, aber Schweiger ist Gold!“

Doch auch Vanessa Mai zeigte, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist: „Luna, ich habe ein Rollenangebot für dich: die Verliererin! Wenn ich mit dir fertig bin, hast du nur noch Honig im Kopf“, sagte sie in Anspielung auf einen der zahlreichen Schweiger-Filmerfolge.

Zugegeben: Die markigen Kampfansagen gehören zu der Show dazu wie Moderator Elton. 

Schlag den Star: Max Mutzke zeigte sich zuletzt kämpferisch

In der letzten Folge der Show gab es einen unterhaltsamen Schlagabtausch zwischen Max Mutzke und Teddy Teclebrhan, den der „The Masked Singer“-Sieger Mutzke für sich entscheiden konnte (hier mehr zur „Schlag den Star“-Folge lesen). Und das obwohl er sich beim Fechtduell verletzte. Moderator Elton bot sogar an, das Spiel abzubrechen. Doch der 38-Jährige biss die Zähne zusammen.

Wie spannend so ein reines Frauen-Duell sein kann, zeigten Lena Gercke und Lena Meyer-Landrut vor zwei Jahren bei „Schlag den Star“ (hier mehr lesen). Bis spät in die Nacht (2.07 Uhr) kämpften sie um die Krone – von der Länge her Show-Rekord! Am Ende konnte sich damals Lena Meyer-Landrut durchsetzen.

Vanessa Mai gewinnt „Schlag den Star“ gegen Luna Schweiger

Beim Duell Mai gegen Schweiger, gab Vanessa am Ende noch mal Vollgas und ging nach dem 13. Spiel in Führung, nur um dann den endgültigen Sieg einzufahren. Konkurrentin Luna blieben statt 100.000 € Siegesprämie nur tröstende Worte von Papa Til Schweiger. (jba/so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.