„Lebe seit 30 Jahren damit” Moderatorin Katja Burkard offenbart belastendes Detail

Katja Burkard

RTL-Moderatorin Katja Burkard leidet seit 30 Jahren an Tinnitus. Das Foto der RTL-Moderatorin wurde am 27. November 2019 in Wien aufgenommen.

Köln – Sie steht seit vielen Jahren vor der Kamera, wirkt immer frisch und gut gelaunt. Was viele nicht wissen: RTL-Moderatorin Katja Burkard (55) lebt seit Jahren mit einer gesundheitlichen Belastung – seit einem Unfall leidet die 55-Jährige an Tinnitus. 

  • Katja Burkard lebt seit 30 Jahren mit Tinnitus
  • Die Symptome traten nach einem Unfall auf
  • RTL-Moderatorin Katja Burkard hat Tipp für Betroffene

Auf Facebook berichtete Katja Burkard am Mittwoch (17. Februar 2021) von ihrer Geschichte. 

Dort schrieb sie: „Ich lebe seit 30 Jahren damit und betrachte ihn inzwischen als meine INNERE ALARMANLAGE. (...). Ich habe immer ein Pfeifen im Ohr, aber das höre ich zum Glück schon lange nicht mehr. Als es nach einem Unfall kam, war es schlimm.“

Die Moderatorin könne mit dem ständigen Piepsen im Ohr mittlerweile aber gut leben. Sie habe damals einen „tollen Arzt“ gehabt, der ihr ehrlich und direkt erklärte, dass das Geräusch im Ohr wahrscheinlich bleiben werde und ihre einzige Chance sei, dies anzunehmen.

Katja Burkard hat seit 30 Jahren Tinnitus

„Das ist mir gelungen. Wenn ich meinen 'kleinen Freund im Ohr' dann doch höre, weiß ich: HIER STRESST MICH GERADE WAS...und das versuche ich dann abzustellen.“

Praktisch, so ein individuelles Frühwarnsystem im eigenen Körper. Dennoch weiß die Journalistin, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, so gelassen mit der Diagnose Tinnitus umzugehen. Und sicher würde sie liebend gerne darauf verzichten. 

Dennoch hat Burkard einen Tipp an andere Menschen, die ebenfalls an der Symptomatik leiden. „Ich weiß, dass viele Menschen damit gar nicht klarkommen und das tut mir leid. Aber je mehr Aufmerksamkeit man ihm gibt, um so schlimmer wird’s...es ist ein Teufelskreis.“

Katja Burkard hat Tinnitus: Facebook-Nutzer teilen Erfahrungen

Auf Facebook stimmen der bekannten RTL-Frau viele Nutzer zu. „Seit 32 Jahren ein Piepen im linken Ohr. Es nervt manchmal abends beim Fernsehen. Aber ich lebe damit. Ablenkung ist das beste. Wenn ich daran erinnert werde, so wie jetzt, höre ich dieses Piepen wieder. Sage zu mir selber: Einfach nicht hinhören. Manchmal funktioniert das, aber nicht immer“, erzählt ein Kommentator unter Burkards Beitrag.

Ein anderer kommentiert: „Genau das ist es... Den Tinnitus verstehen und damit zu leben lernen. Der Tinnitus ist ein Alarmsignal des Körpers, dass irgendwas nicht richtig läuft.“

Andere haben durch ihren Tinnitus viele Schicksalsschläge verdauen müssen. So schreibt ein Mann unter Burkards Facebook-Post: „Ich habe ihn seit 3 Jahren. Er hat mich leider komplett aus der Bahn geworfen, Job weg, Beziehung kaputt und jetzt heißt es berufliche Reha. Ich trage einen Noiser, der mir hilft, aber meist ist es dennoch schwer. Aber man wächst auch dran und weiß besser auf sich zu achten.“

Offenbar hat Katja Burkard mit der Offenlegung ihres Leidens einen Nerv getroffen. Unter ihrem Facebook-Beitrag sind inzwischen über 200 Kommentare zusammengekommen, die meisten stammen von Menschen mit eigenen Tinnitus-Erfahrungen.

Wenn Sie selbst betroffen sind oder sich näher über das Thema Tinnitus informieren möchten, finden Sie hier die größte Datenbank an Kliniken, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen für Betroffene. (jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.