Königin CamillaUnangenehmer Kuss-Moment mit Promi – dann gehen die Pferde mit ihr durch

König Charles III. (l) und Königin Camilla winken bei ihrer Ankunft in der Kutsche am ersten Tag des Royal Ascot Pferderennens auf der Rennbahn in Ascot.

Das Pferderennen Royal Ascot lassen sich auch König Charles und Königin Camilla nicht entgehen. Das Foto zeigt sie am 18. Juni, dem zweiten Veranstaltungs-Tag.

Als Königin Camilla beim Pferderennen Royal Ascot einen Ex-Sportler begrüßen möchte, geht das beinahe schief – Schuld ist der gigantische Hut.

von Thimon Abele (tab)

Dieses Event sorgt immer wieder für einen echten Star-Auflauf: Am Dienstag (18. Juni) ist die Royal-Ascot-Rennwoche gestartet. Bereits seit 1768 findet das fünftägige Pferderennen einmal jährlich statt. 

Seit jeher steht die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des britischen Königshauses – und dementsprechend sind natürlich auch viele Royals vor Ort. 

Königin Camilla: Unangenehmer Moment bei Aufeinandertreffen mit Mike Tindall

So besuchte Prinz William (42) das Pferderennen in diesem Jahr etwa mit den Eltern seiner Ehefrau Prinzessin Kate (42), Michael (74) und Carole Middleton (69). 

Alles zum Thema Royals

Und auch König Charles (75) und seine Camilla (76) lassen sich Royal Ascot nicht entgehen. Die Königin traf dabei auch auf den ehemaligen Rugby-Spieler Mike Tindall (45) und dessen Frau Zara (43) – wobei es zu einem etwas unangenehmen Moment kam.

Was war passiert? Am ersten Tag des Pferderennens zierte ein großer blauer Hut das Haupt der Königin. Und genau der sorgte für Probleme, als Camilla Mike Tindall begrüßen wollte. Das berichtet die britische „Daily Mail“.

Demnach versuchte Mike Tindall Königin Camilla auf die Wange zu küssen, was sich wegen ihres Kopfschmucks jedoch als schwierig herausstellte. Gerade noch konnte der Ex-Sportler seinen Kopf zur Seite neigen, um so dem Hut auszuweichen. 

Mehr zu den britischen Royals: Wenn Charles stirbt – Das passiert mit Camilla, wenn ihr Mann tot ist

Zara Tindall – die übrigens die Tochter von Charles' Schwester Prinzessin Anne (73) und deren ersten Ehemann Mark Philips (75) ist – agierte dann etwas smarter als ihr Ehemann. Bei der Umarmung mit Camilla platzierten beide ihren Kopf so, dass die Gefahr eines Zusammenpralls gar nicht erst bestand.

Am dritten Tag von Royal Ascot sorgte die Königin außerdem erneut für Aufsehen. Aus der königlichen Loge feuerte sie voller Eifer die Pferde an, als sie wegen der Leistung eines der Tiere kurz offenbar die Fassung verlor. Camilla blickte aufgebracht drein und es wirkte fast ein wenig so, als würde sie gleich mit ihrem Fernglas werfen. 

Das Foto zeigt König Charles und Königin Camilla am dritten Tag des Pferderennens Royal Ascot.

Königin Camilla zeigte sich am dritten Tag des Pferderennens Royal Ascot kurzzeitig ziemlich verärgert. 

Auf ein anderes beliebtes Mitglied des britischen Königshauses müssen die Fans bei der Rennwoche leider verzichten: Prinzessin Kate wird Royal Ascot in diesem Jahr keinen Besuch abstatten.

Kürzlich hatte sie sich bei der Geburtstagsparade von König Charles zum ersten Mal seit ihrer Krebsdiagnose wieder in der Öffentlichkeit gezeigt.

Dabei wurde jedoch ausdrücklich betont, dass es sich bei dem Auftritt noch nicht um ihr royales Comeback handelte. Kate selbst hatte bei Instagram verlauten lassen, dass sie „hoffe, über den Sommer ein paar öffentliche Verpflichtungen wahrnehmen zu können.“