Das steckt dahinter ProSieben schnappt sich nächste Masken-Show

ProSieben wird im ersten Halbjahr 2022 die neue Show „The Masked Dancer“ ausstrahlen. Auf dem Foto (aufgenommen am 30. Oktober 2021) sieht man Ray Garvey aus dem Rateteam der Prosieben-Show "The Masked Singer". Neben ihm steht ein Teddy.

ProSieben wird im ersten Halbjahr 2022 die neue Show „The Masked Dancer“ ausstrahlen.

Bereits die Show „The Masked Singer“ war ein voller Erfolg und brachte Millionen Menschen dazu, am Samstagabend den Fernseher einzuschalten. Jetzt wurde bekannt gegeben: Es wird bald auch „The Masked Dancer“ geben. Was steckt dahinter?

Berlin. Nach dem Riesenerfolg von „The Masked Singer“ hat sich ProSieben in Deutschland auch die Rechte am Show-Ableger „The Masked Dancer“ gesichert. Das teilte der Sender am Mittwoch mit.

Zuvor hatte der Branchendienst „werben&verkaufen“ («W&V», online) berichtet. Demnach wird das Format schon im Januar 2022 bei dem Privatsender zu sehen sein. Das Rateteam wird erst im neuen Jahr bekanntgegeben. „In vier großen Liveshows bringen sieben prominente Undercover-Dancer mit spektakulären Tanz-Inszenierungen die „The Masked Dancer“-Bühne zum Beben“, verspricht der Sender den Fernsehzuschauern.

„The Masked Dancer“: Unterhaltung, Abwechslung und Individualität

ProSieben-Chef Daniel Rosemann sagte laut Mitteilung: „Tanzen? Mit einer Maske? „The Masked Dancer“ bedeutet eine vollkommen neue körperliche Herausforderung für die prominenten Tänzer unter den Masken. Und für die Zuschauer ein neues Sehgefühl: Welche Maske verrät ihre Identität mit einer falschen Bewegung?“

Alles zum Thema Musik
  • Schlager Erkannt? Als Kind sang sie mit Rolf Zuckowski – heute ist sie selbst ein Star
  • Schon im Urlaub gehört? Welche Sommerhits in Spanien rauf und runter laufen
  • 40 Mio. CDs und Schallplatten Schlager-Star ist tot – Beisetzung auf Melaten in Köln
  • Von wegen Luxus So leben die DJs, die auf Mallorca am Ballermann Stimmung machen
  • Schock für alle Kasalla-Fans Kölner Band traurig: „Mussten uns der bitteren Wahrheit stellen“
  • Bewegender Moment in Köln 350 schwarze Kreuze aufgestellt – das steckt dahinter
  • Emotionen und Tränen Andrea Berg Hand in Hand mit Vanessa Mai – Höhner krönen Gomez
  • „Nicht bereit“ Auch Konzert in Köln betroffen: Superstar Shawn Mendes sagt alle Auftritte ab
  • „Gäste fühlten sich unwohl“ Reggae-Band betritt die Bühne – Konzert wird umgehend abgebrochen
  • Nächste „Layla“? Mike Krüger kündigt neuen Blödel-Hit an – „Verfechter des kulturellen Schwachsinns“

Anders als in anderen TV-Märkten lässt ProSieben seine Promis nicht nur solo antreten. Denn das hätte recht großen Einfluss auf die Performance gehabt. „Dadurch haben sie automatisch einen sehr hohen Hip-Hop-Anteil“, erläuterte Rosemann im „W&V“-Interview das Problem in anderen Ländern. „Wir wollen variantenreicher sein und zeigen die unterschiedlichsten Inszenierungen vom Paartanz bis zur Tanzcombo. Jeder Prominente in Maske trainiert mit einem Profi ohne Maske.“

„The Masked Dancer“ – Wer produziert und wer moderiert die Show?

Die deutsche Version von „The Masked Dancer“ wird auch nicht vorproduziert und aufgezeichnet, sondern live ausgestrahlt. Moderiert wird die Show von Matthias Opdenhövel, der ebenfalls durch die Show „The Masked Singer“ führt.

Produziert wird die Sendung von Endemol Shine Germany, die einen Lizenzvertrag mit der koreanischen Firma MBC hat. Der britische Ableger des Formats wurde Ende Mai bei ITV ausgestrahlt und erreichte laut Endemol Shine auf Anhieb mehr als drei Millionen Zuschauer.

„The Masked Singer“ bereits ein voller Erfolg

„The Masked Singer“ ist für ProSieben einer der größten Quoten-Erfolge der Sendergeschichte. Als am vergangenen Samstag Rock'n'Roll- und Schlagerstar Peter Kraus bei „The Masked Singer“ seine Identität preisgeben und die Show verlassen musste, saßen 2,72 Millionen Menschen (10,6 Prozent) vor den Bildschirmen. (dpa)


Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.