„Promi Big Brother“ Sender verkündet nach Messfehler drastische Konsequenzen

Beim Duell "Zielwasser": Raumstation gegen Big Planet.

Promi Big Brother 2021: Das Duell an Tag 12

Bei „Promi Big Brother“ kam es im Duell an Tag 12 zu einem Messfehler. Sat.1 kündigte an, dass es nie dagewesene Konsequenzen geben werde.

Köln. Diese Freude ist nur von kurzer Dauer! An Tag 12 von „Promi Big Brother“ jubelten Eric Sindermann, Melanie Müller, Ina Aogo und Babs Kijekwski lautstark über ihren Sieg beim Duell.

Als Belohnung durften sie von der Raumstation auf den Big Planet ziehen – und auch noch Marie Lang in den Luxusbereich wählen. Doch das hat ein schnelles Ende. Denn während Babs direkt am selben Abend noch von den Zuschauern zurück auf die harten Pritschen der Raumstation geschickt wurde, droht den anderen nun dasselbe Schicksal. 

„Promi Big Brother“ 2021: Konsequenzen nach Messfehler 

Denn: Wegen einer Panne bei der Messung im Duell gibt es bei „Promi Big Brother“ (täglich in Sat.1 und auf Joyn) den Videobeweis. 

Eine Sat.1-Sprecherin erklärte am Mittwochnachmittag gegenüber EXPRESS.de: „Beim Duell ‚Zielwasser‘ kam es am Dienstag zu einem Messfehler. Big Brother hat diesen Vorfall per Videobeweis sorgfältig geprüft und wird seine Bewohner heute in der Live-Show über die daraus resultierenden und noch nie dagewesenen Konsequenzen informieren.“

„Promi Big Brother“ 2021: Videbeweis hat drastische Konsequenzen

Dabei kann es sich eigentlich nur um eines handeln: Das Ergebnis des Spiels wird annulliert – und die vermeintlichen Sieger müssen zurück in die Raumstation ziehen. 

Die „Verlierer“ des Duells hingegen können jubeln – Jörg, Gitta, Paco und Papis dürfen zurück auf den Big Planet ziehen und weiterhin den Luxus genießen.

Beim Duell „Zielwasser“ war es darum gegangen, dass die Kandidaten eine Rakete mit Hilfe einer Wasserpistole so weit wie möglich an einer Schnur entlang fortbewegen müssen. Da beide Teams nicht bis ins Ziel kamen, musste das Maßband entscheiden – und genau da passierte die Panne. 

Noch während der Liveshow hatten einige Zuschauer in den sozialen Medien auf den Fehler hingewiesen. Am Mittwochabend (18. August) werden dann die Konsequenzen verkündet. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.