Alles gelogen? Jetzt packt Danni Büchner über ihren „Fuckboy“ aus

Promi Big Brother 2021: Daniela Büchner auf dem Big Planet

Daniela Büchner plauderte bei „Promi Big Brother“ auch über ihren „Fuckboy“ – alles gelogen?

Daniela Büchner plauderte bei „Promi Big Brother“ 2021 über ihren „Fuckboy“. Einen Mann, den sie nur zum Sex trifft. Nach ihrem Aus will sie davon aber nichts mehr wissen. War alles nur gelogen?

Köln. Ein Mann, nur für den Spaß! So mancher hat es Danni Büchner (43) total gegönnt. Nachdem sie trotz mehrerer Versuche mit Ex-Freund Ennesto Monté (46) nicht glücklich wurde, wäre das doch eine willkommene Ablenkung.

Bei „Promi Big Brother“ (Finale am 27. August, in Sat.1 und auf Joyn) plauderte Danni Büchner dann auch fröhlich über ihr Sexleben mit dem Unbekannten. „Es gibt jemanden, den ich gut finde, er mich vielleicht auch. Er ist ein Fuckboy. Das ist die Kurzversion. Aber er ist ein geiler Fuckboy“, sagte sie in der Show vom 8. August. 

Alles gelogen? Jetzt packt Danni Büchner über ihren „Fuckboy“ aus

Dass der Mann, dessen Namen sie nicht nennen wollte, nicht nur sie, sondern auch mehrere anderen Frauen beglücke – für Danni laut ihren Erzählungen gar kein Problem. 

Nach ihrem Aus bei „Promi Big Brother“ 2021 will Danni Büchner davon jedoch plötzlich nichts mehr wissen. „Das haben die Menschen doch jetzt nicht wirklich geglaubt?“, sagte sie darauf angesprochen gegenüber „t-online“. Alles also nur frei erfunden?

Danni weiter: „Die Leute glauben doch wohl nicht wirklich, ich würde über mein Privat- und Sexleben einfach so ausplaudern. Es ist witzig: Wenn man irgendeinen Mist erzählt, springt jeder darauf an. Es hat mich einfach genervt, dass die Menschen gesagt haben: ‚Ach, die ist in Paco verliebt‘ oder was auch immer. Ja, dann haue ich hier irgendeine Geschichte heraus, die gar nicht so der Wahrheit entspricht.“

Seltsam: Der Einzug von Paco Steinbeck (46) bei „Promi Big Brother“ erfolgte erst einen Tag später – da hatte Danni ihre „Fuckboy“-Geschichte schon längst erzählt. 

Fand der die Enthüllung vielleicht gar nicht so gut und beschwerte sich bei Danni? Oder hat sie das Ganze aus einem anderen Grund erzählt? Vielleicht für die „Sendezeit“ um die die Teilnehmer der Show kämpfen?

Danni Büchner sicher: Jens fand sie bei „Promi Big Brother“ gut

Sie betont jedenfalls, sich nicht nur zum Sex mit einem Mann zu treffen. Sie sagt: „Ich bin frisch getrennt. Das hat doch jeder mitbekommen. Jeder wollte irgendwas hören, na gut, da habe ich diese Story einfach erzählt. Wenn ich noch mal einen Freund habe, dann werde ich das nie wieder öffentlich machen.“

Letztlich zählt für Danni Büchner sowieso nur einer: ihr 2018 verstorbener Mann Jens (†49). 

Und der – da ist sie sich sicher – schaute ihr auch bei „Promi Big Brother“ zu. Danni: „Mein Mann fand mich in allen Situationen gut. Er mochte es immer, dass ich meine Meinung gesagt habe. Ich glaube, er wäre sehr stolz auf mich, wie er es immer auch im Privatleben war.“ (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.