Wegen Omikron Neue Corona-Regel in NRW wird bereits am 2. Dezember umgesetzt

Nach Liebes-Aus mit Ennesto Danni Büchner hat jetzt einen „Fuckboy”

Danni Büchner hebt entrüstet die Arme in die Luft bei „Promi Big Brother”.

Danni Büchner ist als Kandidatin bei „Promi Big Brother” 2021 dabei.

Nach dem Liebes-Aus mit Ennesto Monté gab Danni Büchner bei „Promi Big Brother” eine pikante Liebes-Beichte ab. Die Auswanderin hat einen neuen Mann kennengelernt. Ob sie mit ihm aber besser dran ist, ist fraglich.

Köln. Seit dem Tod von „Goodbye Deutschland”-Star Jens Büchner (†49), zeigte sich Witwe Danni (43) lange Zeit als Single. Dann folgte ihre On-off-Beziehung mit „Sommerhaus der Stars”-Kandidat Ennesto Monté (46).

Nach dem plötzlichen Liebes-Aus hat Danni anscheinend mit ihrem Ex bereits abgeschlossen und einen Neuen in Aussicht, wie sie an Tag drei von „Promi Big Brother” (Ausstrahlung am Sonntagabend, 8. August) erzählte.

„Promi Big Brother“ Danni Büchner packt über ihren „geilen Fuckboy“ aus

Die Kandidaten der aktuellen Staffel von „Promi Big Brother“ (täglich in Sat.1 und auf Joyn) müssen sich offenbar einiges von der Seele reden. Nachdem zuletzt bereits mehrere Geständnisse gemacht wurden, unter anderem beichtete Uwe Abel bei „Promi Big Brother“ eine Suff-Fahrt mit heftigem Ausgang, plauderte Danni hemmungslos aus dem Nähkästchen.

Wie EXPRESS.de schon vor der Ausstrahlung erfuhr, sprach die Fünffach-Mutter offen über ihre Männer. Auch den aktuellsten. Die Romanze zwischen Daniela Büchner und Ennesto Monté ist endgültig vorbei – doch Danni hat schon den nächsten an der Angel. 

Zwar erzählte sie ihren Mitbewohnern auf der „Promi Big Brother“-Raumstation, dass sie Single ist – plauderte dann aber ganz offen über ihr Liebesleben. Danni: „Es gibt jemanden, den ich gut finde, er mich vielleicht auch. Er ist ein Fuckboy. Das ist die Kurzversion. Aber er ist ein geiler Fuckboy.“

„Promi Big Brother”: Melanie Müller soll Danni Büchners „Fuckboy” kennen

Klar, dass ihre Mitbewohner das genauer wissen wollten. Melanie Müller: „Was heißt denn Fuckboy?“ Daniela: „Na, dass er nicht nur mich hat, sondern auch mehrere andere.” Doch das scheint sie nicht weiter zu stören. Stattdessen schwärmte sie: „Aber sein Auftreten ist schon…“ „...nice?“, ergänzt Danny Liedtke. Und Danni Büchner gibt zu: „Ja!“ Das ist eindeutig.

Das machte Melanie Müller nur noch neugieriger und als Danni Büchner schließlich verriet, dass Melanie den Mann wohl schon länger kenne, als sie, will die Mallorca-Sängerin schon fröhlich drauflos raten – wird aber gestoppt. Danni: „Aber wir sagen keine Namen!“ Zumindest noch nicht. Aber die Zeit bei „Big Brother“ könnte ja noch so manches Geständnis ans Licht bringen.

Zuspruch bekommt Danni jedenfalls von Danny Liedtke. Seine Meinung zum Thema „Fuckboy“: „Das ist doch völlig in Ordnung. Die sind doch dann viel entspannter.“ 

Danni Büchner: Eric Sindermann hat wichtigen „Fuckboy“-Tipp

Das sieht Danni genauso: „Ja, ich hab auch keinen Stress. Ich bin vielleicht nicht die einzige, aber, nach dieser Enttäuschung, die ich erlebt habe, möchte ich auch erstmal keine feste Beziehung haben.“ Mit der Enttäuschung meint sie die gescheiterte Beziehung zu Ennesto Monté, mit dem es nach mehreren Versuchen doch nicht geklappt hat. 

Damit Danni aber nicht wieder eine Enttäuschung erlebt, hatte Mitbewohner Eric Sindermann, der selbst bei „Promi Big Brother“ mit der Anzahl seiner Sexpartnerinnen protzte, noch einen wichtigen Rat auf Lager.

„Goodbye Deutschland”-Star Danni Büchner kämpft bei „Promi Big Brother”

„Du darfst dich nur nicht verlieben!“, sagte er.  Das hat Danni Büchner wohl auch nicht vor. Sie stellte klar: „Um Gottes Willen. Das überlasse ich anderen. Mir geht es einfach gut.“

Während Mama Danni im Container unter Dauer-Beobachtung sitzt, fiebern ihre fünf Kinder von Mallorca aus mit. Besonders Töchterchen Joelina Karabas (22) drückt ihrer Mutter die Daumen und war sogar schon selbst zu Gast bei der „Big Brother Late Night Show”, wo sie sich den Fragen des Moderatoren-Teams Jochen Bendel und Melissa Khalaj stellte.

Aktuell ist auch der Alltag von Familie Büchner-Karabas wieder im TV zu sehen. Bei „Goodbye Deutschland” brach Danni Büchner beim Umzug in Tränen aus. Das Kamerateam begleitete die Auswanderer bei ihrer Reise in ein neues Zuhause auf der Urlaubsinsel Mallorca. Ein schwieriger Schritt für die ganze Familie, immerhin gaben sie das Haus auf, in dem sie mit Jens bis zu seinem Tod zusammengelebt hatten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.