Schon ab Donnerstag? Bundesland kündigt Lockdown für Ungeimpfte an

Wirbel bei „Promi BB“ Nächster Star fliegt, einer weint und zwei liegen sich endlich in den Haaren

Musste in Show 9 Promi BB verlassen: Rafi Rachek (2.v.l.). Nach der Verkündung brach der in Tränen aus.

Musste in Show 9 Promi BB verlassen: Rafi Rachek (2.v.l.). Nach der Verkündung brach der in Tränen aus. 

Ganz schön was los an Tag 9 in der unendlichen Enge von „Promi Big Brother“ – und mittendrin Jörg Draeger. Der stiftete erst Frieden zwischen Danni Büchner und Ina Aogo, dann brach der 75-Jährige in Tränen aus. Und: Der nächste Promi muss gehen.

Köln. „Frieden schließen ihr müsst“ – oder so. „Promi Big Brother“-Alterspräsident Jörg Draeger mausert sich in der Enge der Raumstation mehr und mehr zum weisen „Yoda“. Nach dem Motto „Geh' aufs Ganze“ gelang es dem Moderator sogar, Frieden zwischen den untereinander eher krawalligen Damen Danni Büchner und Ina Aogo zu stiften.

„Promi BB“: Danni Büchner und Ina Aogo flechten Frieden

Jörg Draeger nämlich nahm sich Danni Büchner zur Brust. Und die gute Danni, Ex von Ennesto Monté,  beherzigte Jörgs väterlichen Rat: Endlich lagen sich die beiden Damen im allerbesten Sinne in den Haaren – denn Danni ließ sich von ihrer einstigen Erzfeindin Ina in der Raumstation die Haare flechten.

Dabei sprachen sich die beiden ungleichen Frauen aus. „Also ich hab dich jedenfalls nicht angemacht“, sagte Ina, die Frau von Fußballer Dennis Aogo, „ich glaube einfach, dass du die Dinge am Anfang missverstanden hast. Ich weiß echt nicht, was da los war.“

Und auch Danni Büchner wurde beim Flechten ganz handzahm: „Wahrscheinlich war es auf beiden Seiten so. Erinnerst du dich, als wir hier den ganzen Tag gelacht haben? Und dann geh ich hoch und höre, du hast den ganzen Tag wegen mir geweint.“ –  „Aber das war nicht auf den Tag bezogen“, erklärte Ina in Show 9 von „Promi Big Brother“ 2021 (täglich in Sat.1 und auf Joyn): „Das war dann stille Post. Ich bin auch nicht nachtragend.“

Danni Büchner mit ultimativem Reality-TV-Tipp an Ina Aogo

Daniela: „Ja, das sagtest du, deswegen dachte ich, ‚warum redet sie jetzt so über mich?‘.“ Ina: „Ich dachte, du bist verrückt. Schizophren oder so.“ Danni hakt nochmal nach: „Gedacht, oder gesagt vor allen anderen?“ Ina gab zu: „Gesagt habe ich es sicher auch. Ich war einfach überfordert mit der Situation.“

Darauf insistierte Danni: „Ich bin echt nicht nachtragend, aber dummes Gequatsche, das mag ich nicht.“ Die Spielerfrau resümierte: „Ich glaube, wenn man hier unten ist, ist man mega gestresst.“ Abschließend teilte Reality-Profi Daniela mit dem Neuling Ina die ultimative Reality-TV-Weisheit: „Alle lassen irgendwann die Masken fallen!“

Promi BB: Friedensengel Jörg Draeger weinte – wegen seiner Familie

Während sich die (Dauer-) Wellen in der zunächst haarigen Situation zwischen Danni Büchner und Ina Aogo dank deren Flechtkünsten und Friedensengel Jörg Draeger glätteten, kullerten bei dem 75-Jährigen plötzlich die Tränen.

Jörg sorgt sich um seine Familie und fragt sich, wie er wohl „draußen” rüberkommt.

Jörg Draeger weint in Show 9 von „Promi Big Brother“ 2021, es geht um seine Familie.

Ina Aogo stellte erschrocken fest: „Weint er? Jörg!“ Als Rafi Rachek, Ina Aogo und Babs Kijewski zur Moderatoren-Legende eilten, wehrte Jörg ab: „Alles gut, alles gut, alles gut!“ Er erklärt: „Ich mache mir mehr Sorgen um zu Hause, als um mich. Die wollten ja eigentlich gar nicht, dass ich hierhin gehe.“

Nun frage er sich, wie er im „Promi Big Brother“-Kosmos wohl rüberkomme: „Müssen die sich jetzt schämen für mich?“ Rafi tröstete ihn sogleich und nimmt ihn in den Arm: „Nein, die sind stolz auf dich: Du bist für uns alle wie ein Papa hier! Du bist so ein cooler Typ!“

In Show 9 von „Promi Big Brother“ muss Rafi Rachek einer gehen

Und weil nichts beständiger ist als die Unbeständigkeit – um mal kurz philosophisch zu werden – verließ am Samstagabend (14. August) einer der raumfahrenden Recken den „Promi Big Brother“-Kosmos und durfte auf die Erde, sprich: in die Realität, zurück.

Und es ist der Stern von Rafi Rachek (31), der am späten Samstagabend am „Promi Big Brother“-Firmament verglühte. Nach der Verkündung brach er in Tränen aus.

Zuvor hatte noch Eric Sindermann Danni Büchner, Papis Loveday und Marie Lang sein Herz ausgeschüttet. Er fürchtete nämlich, zu wenige Instagram-Follower zu haben: „Da habe ich ein bisschen Schiss.“  (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.